SLM Solutions und des US-Unternehmen Identify3D, ein Anbieter für Designschutz und Rückverfolgbarkeit für die Additive Fertigung, kooperieren, um den Schutz der Designdaten bei den additiven Fertigungsprozessen von SLM Solutions zu erhöhen. Beide Unternehmen wollen gemeinsam an einer End-to-End Softwarelösung arbeiten.

Anzeige

Bereits im letzten Jahr beschlossen SLM Solutions und Identify3D zusammenzuarbeiten, um die gemeinsamen Entwicklungen zur Sicherung des geistigen Eigentums von Daten im additiven Fertigungsprozess für den Markt praktisch anwendbar zu machen. Laut einer Pressemitteilung von SLM Solutions ist der Datenschutz und die Lizenzierung vom Design bis zur Fertigung ist für SLM Solutions ein sehr wichtiges Thema.

Schutz der Designdaten

Mit der Identify3D-Software kann man während des additiven Herstellungsprozesses Daten schützen, verwalten und verfolgen. Damit es bei diesem und dem Designprozess auf Maschinen des Lübecker Herstellers nicht zu Verfahrensfehlern kommt und der Verlust von Daten geschützt wird, kann man Daten verschlüsselt sichern. Der Eigentümer kann die Daten verfolgen und allenfalls auch Prozessschritte sperren. Fehler in der Bedienung können so begrenzt und die Einhaltung, Wiederholbarkeit und Qualitätskontrolle sichergestellt werden.

SLM 800 von SLM Solutions
SLM Solutions möchte mit Identify3D an einer End-to-End Lösung Softwarelösung arbeiten (Bild © Screenshot: 3D-grenzenlos; Videoquelle: SLM Solutions).

Mitbegründer und Chief Strategy Officer von Identify 3D, Stephan Thomas, geht davon aus, dass die Identify3D-Software sich in aktuelle Arbeitsabläufe der Nutzer integriert und diese ein neues Maß an Prozesssicherheit bietet. Hersteller können verschiedene Strategien implementieren und so die Anzahl der Druckvorgänge eines Bauteils begrenzen. Außerdem lässt sich ein Verfallsdatum auf dem Design festlegen und nach einem Baujob werden Dateien automatisch von Maschinen gelöscht. Das Design kann während des gesamten selektiven Laserschmelzprozesses überprüft werden.

Laut Dr. Gereon Heinemann, CTO von SLM Solutions, erkennt SLM Solutions, dass das Additive Manufacturing die Fertigung in einen digitalen Workflow verwandelt. Die Kooperation mit Identify3D hilft den Anwendern, robuste Fertigungssysteme anzubieten und eine Strategie zur Integration von Sicherheit und Rückverfolgbarkeit zu bieten.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.