Der Flugzeughersteller Airbus erweitert seine Tätigkeiten mit 3D-Druck. Mit einer Kooperation mit dem französischen Software-Hersteller Dassault Systems setzt Airbus zukünftig auf die 3DExperience-Plattform und die Branchenlösung „Co-Design to Target“, um die Entwicklung von Prototypen bei Airbus weiter zu optimieren.

Anzeige

Airbus und Dassault SystemsDer europäische Flugzeughersteller Airbus nutzt ab sofort die 3D-Plattform „3DExperience-Platform“ des französischen Softwareunternehmens Dassault Systèmes. Die französische Software-Schmiede ist bekannt für die 3D-Software Solidworks. Mit der 3DExperience-Plattform sollen Unternehmen beim 3D-Druck vom Marketing bis zur Technik unterstützt werden.

Auf der CES 2016 im Januar konnte Dassault Systèmes einen großen Erfolg mit seiner 3D-Plattform feiern, weil mehrere große Organisationen und Unternehmen, von der Unterhaltungselektronik bis zu staatlichen Institutionen, das Angebot der Franzosen nutzten. Als neuester Partner konnte nun die Airbus Group gewonnen werden , berichtet Dassault Systems in einer Pressemitteilung.

Nach einem zweijährigen Benchmarking-Prozess erweiterte der Flugzeughersteller Airbus jetzt die Verwendung von „3DExperience“ für sein additives Fertigungsprogramm im Rahmen der Dassault Branchenlösung „Co-Design to Target“, die sich an Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie und der Verteidigung richtet. Die Nutzung der 3D-Plattform wird Airbus dabei unterstützen die Entwicklung von Prototypen und Endverbraucher-Komponenten zu optimieren.

Zahlreiche Projekte bei Airbus verwenden die additive Fertigung zur beschleunigten Herstellung von Teilen für Prototypen. Bei Produktionskomponenten konnte das Gewicht reduziert verbunden mit einer Senkung der Produktionskosten. Seit Jahren setzt Airbus die Simulationsprogramme von Dassault Systemes zur Strukturanalyse und virtuellen Erprobung von Flugzeugen ein. Der Flugzeughersteller konnte schon erfolgreich über tausend 3D-Teile für seine Passagiermaschinen drucken. Eine regelmäßig aktualisierte Übersicht der Aktivitäten von Airbus mit 3D-Druck kann hier eingesehen werden.

So funktioniert die „3D Experience Platform“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen