Forward AM, die Marke von BASF 3D Printing Solutions, eröffnet in Kooperation mit der Michigan State University (MSU) in Detroit, Michigan, ein neues Additive Manufacturing (AM) Applications Technology Center (ATC). Das ATC soll als technisches Zentrum zur Förderung von Innovationen bei nordamerikanischen Kunden dienen und die industriellen 3D-Druck-Lösungen und -Produkte auf dem nordamerikanischen Markt voranbringen.

Anzeige

Über das Applications Technology Center (ATC) von Forward AM und der Michigan State University stehen den Kunden neue wertschöpfende technische Dienstleistungen zur Verfügung, um ihr Innovationspotenzial zu erhöhen. Dadurch soll das ATC als Kompetenzzentrum für AM-Lösungen auf dem nordamerikanischen Markt dienen. Forward AM installierte im ATC mehr als 20 3D-Drucker verschiedener AM-Technologien wie Selective Laser Sintering, Photopolymer 3D Printing und Fused Filament Fabrication, heißt es in einer Pressemitteilung (PDF, 128 Kb ; öffnet in neuem Fenster) von BASF 3D Printing Solutions GmbH.

Eröffnung vom ATC-Kompetenzzentrum in Detroit
Forward AM eröffnet feierlich das ATC-Kompetenzzentrum in Detroit (Bild © Forward AM).

Mit diesem gemeinsamen Engagement sollen den Kunden vollständig integrierte 3D-Drucklösungen geboten werden: Forward AM trägt mit einer breiten Palette von hochleistungsfähigen 3D-Drucker-Materialien und tiefem Engineering-Know-how bei, während MSU jahrelanges technisches Know-how mitbringt, um die nächsten Generationen von 3D-Druckdienstleistungen und Designlösungen zu unterstützen.

François Minec, Managing Director BASF 3D Printing Solutions, sagt:

„Mit diesem Schritt stärken wir unser Angebot in Nordamerika deutlich. Durch die Zusammenarbeit mit der Michigan State University schaffen wir eine einzigartige Kombination aus Wissenschafts- und Branchenexpertise – ideale Voraussetzungen, um gemeinsam mit unseren Kunden Innovationen in der Additiven Fertigung voranzutreiben.“

Doug Gage, Vizepräsident für Forschung und Innovation der Michigan State University. ergänzt:

„Wir sind zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit zu bedeutenden Fortschritten in der additiven Fertigung, neuen Möglichkeiten zur Personalentwicklung und nachhaltigem Wirtschaftswachstum führen wird.“

Unterstützung der BASF Corporation

Die Kooperation zwischen Forward AM und MSU wird durch eine Investition der BASF Corporation unterstützt. Diese Investition stärkt die Strategie der BASF im AM-Bereich und ihr Streben nach nachhaltigeren Industrielösungen.

Die BASF 3D Printing Solutions GmbH mit Sitz in Heidelberg, Deutschland, konzentriert sich auf den Auf- und Ausbau des Geschäfts unter der Marke Forward AM mit fortschrittlichen Materialien, Systemlösungen, Komponenten und Dienstleistungen im 3D-Druck-Bereich. Potenzielle Kunden sind vor allem Unternehmen aus der Automobil-, Luftfahrt– und Konsumgüterindustrie, die den 3D-Druck für die industrielle Fertigung nutzen wollen.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop