:

Pattos Place: Produktionskosten dank 3D-Druck um 75%(!) gesenkt

Das Unternehmen Pattos Place, spezialisiert auf die Herstellung von Slotcars und Aufklebern für die Modellautos kann seinen Geschäftsbetrieb fortführen. Mit Einführung von 3D-Druck zur Herstellung der Miniatur-Rennflitzer spart das Unternehmen zukünftig 75%(!) an Produktionskosten.

3D-Druck in der Produktion: Das Unternehmen Mcor Technologies gab am Dienstag, dem 8.Juli 2014, bekannt, dass der Slotcar-Hersteller Pattos Place dank der auf Papier basierenden SDL 3D-Drucker im Geschäft bleiben kann. Die Firma Pattos Place ist Weltmarktführer bei Kunststoffaufklebern für Modellautos.

Modellauto Porsche GT3
3D-gedruckter Porsche GT3 mit Aufklebern von Pattos Place versehen (Bild © members.optusnet.com.au).

Es sind schon über 1.500 verschiedene Automodelle und 9.000 unterschiedliche Aufklebersätze entwickelt worden. Bei der Herstellung seiner Produkte setzte das australische Unternehmen auf die Handfertigung. Später erfolgte der Umstieg auf den 3D-Druck. Das sicherte dem Unternehmen jetzt den Verbleib im Geschäft.

Der 3D-Drucker stellte sich wegen des teuren Druckmaterials in Form von Plastikharz jedoch als extrem kostenintensiv heraus. Zur Aushärtung des Harzes verwendet der 3D-Drucker ultraviolettes Licht. Wie Bruce Paterson, der Inhaber von Pattos Place auf 02elf.net berichtete, hätte ein Satz des Materials rund 250 australische Dollar gekostet und veranlasste ihn beinahe dazu seine Firma aufzugeben. Dann wurde auf den 3D-Druck von Mcor Technologies umgestiegen und führte zu einer enorme Kosteneinsparung um 180 australischen Dollar (75%!)  pro Satz.

Ein Satz besteht aus vier Formen. Als Druckmaterial verwendet der Mcor Technologies 3D-Drucker normales Büropapier welches beim Druck fest zusammengesetzt wird und eine hochstabile Form gewährleistet. Das hergestellte Modell weist eine hohe Festigkeit auf und sei den Angaben zufolge robust und durabel. Bruce Paterson zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen, da der 3D-Druck auf Papierbasis sauber, umweltfreundlich und kostengünstig sei.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.