Der chinesische Hersteller industrieller 3D-Drucker Farsoon Technologies konnte zwei seiner Flight HT403P 3D-Druck-Systeme an das Unternehmen Rapid Parts Solutions (RPS) verkaufen. RPS wird damit Teile für die Automobilindustrie herstellen und hat mit einem Gebläsemotor bereits die Vorteile des additiven Fertigungssystems aufgezeigt.

Anzeige

Das chinesische Unternehmen Rapid Parts Solutions (RPS) ist bevorzugter Teilelieferant vieler Tier-1-Automobilhersteller und stellt Teile vom Prototypen bis zur Serienfertigung her. Wie das TCT Magazin berichtet, hat das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten jetzt um zwei Farsoon Flight HT403P-3D-Druck-Maschinen vom Hersteller Farsoon Technologies erweitert.

Wie Rapid Parts Solutions 3D-Druck einsetzt

Bei der Entwicklung von Funktionsteilen für Automodelle besteht eine zunehmende Nachfrage nach kundenspezifischen Teileserien für Endverbraucher. Die Automobilindustrie aber steht vor der Herausforderung schnellerer Durchlaufzeiten und der On-Demand-Produktion. Die traditionelle Teilefertigung verstärkt das Problem und führt zunehmend zu einer finanziellen, aber auch zeitlichen Belastung. Die erforderliche Mindestanzahl von Teilen und Lieferketten ist ein weiteres Problem.

3D-Drucker von Farsoon bei rpm
Mit erweiterten Funktionen für die Hochtemperatur- und Wärmesteuerung ist der HT403P für die Arbeit mit Hochleistungskunststoffen für die Automobil- und Logistikindustrie geeignet (Bild © rpm).

Neben CNC-, Guss-, Spritzguss- und 3D-Druckverfahren, wie dem SLA-3D-Druck, ist das Unternehmen nun auch mit der Laser-Pulverbett-Fusionstechnologie des Flight-HT403P-3D-Druck-Systems ausgestattet. Der Farsoon Flight HT403P AM-System verbessert die Produktionskapazität, was RPS mehr Aufträge für individualisierte Bauteile der Automobilhersteller einbringt. RPS liefert dank höherer Produktionsausbeute und beschleunigter Vorlaufzeit On-Demand-Produkte schneller bei geringeren Stückkosten. Gegenüber der konventionellen Fertigung bringt dies eine optimierte Kosten-Volumen-Kurve.

Verarbeitungsparameter nach Bedarf anpassbar

Die gedruckten Teile bieten mehr Details, eine glatte Oberfläche und benötigen wenig Nachbearbeitung. Dank der offenen Plattform kann RPS die Verarbeitungsparameter anpassen, um eine industrielle Qualität und Teileleistung zu erreichen und die funktionalen Anforderungen für Endverbrauchsteile zu erfüllen. Mit der Flight-Technologie hat RPS bereits einen Gebläsemotor hergestellt, der das Gebläse in einem HLK-System antreibt, um den Luftstrom und die Defrostereffizienz zu stabilisieren. Bislang wurde solch ein Teil mit einem 5-Achsen-CNC-Bearbeitungs- oder Sandgussverfahren gebaut. Das ist jedoch zeitaufwendig, arbeitsintensiv und teuer. Mit Farsoon’s Flight-Technologie konnte die Teileproduktion innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen werden, im Vergleich zu den bisher zehn Tagen bei herkömmlichen Fertigungsmethoden, während die Kosten um durchschnittlich 90 % gesenkt werden. Auch die gedruckten Teile erfüllen die hohen Festigkeitsanforderungen und bestehen relevante Schlag- und Haltbarkeitstests.

3D-gedruckter Gebläsemotor mit Flight-Technologie gedruckt
Der Gebläsemotor (im Bild), der mit der 3D-Druck-Technologie von Farsoon entstand, wurde in 2 Tagen fertiggestellt (Bild © Rapid Parts Solutions).

Herr Deng, Leiter des Geschäftsbereichs Additive Manufacturing von RPS, sagt:

„Wir freuen uns, Farsoon als unseren Partner in der Pulverbett-Fusionstechnologie zu haben. Die Einfachheit der Maschinenbedienung und der wettbewerbsfähige Preis der Farsoon-Materialien helfen uns, eine wirklich wirtschaftliche Produktion zu erreichen. Angesichts der steigenden On-Demand-Bestellungen, die wir seit den beiden Flight 403P-Installationen erhalten haben, planen wir nun, unsere Produktionskapazitäten für das Lasersintern von Kunststoffen durch weitere Systeme auszubauen.“

Video zum Flight HT403P 3D-Drucker

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 37. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1QIDI TECH X-Max900,58 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1323,80 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
4FLSUN Q5177,65 €kaufen
5Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
6Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
9ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
10Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
11Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
12Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
13FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop