Innovation aus Deutschland:

Berliner 3D-Scanning-Startup Staramba sucht über 100 Mitarbeiter

Das Berliner Startup und Spezialist für 3D-Scanning und Virtual Reality (VR) Staramba befindet sich auf Expansion und hat über 100 neue Arbeitsplätze für seinen Standort in Berlin ausgeschrieben. Gefragt sind vor allem Software-Entwickler, welche die Bestrebungen zu dem Virtual Reality Social Network STARAMBA.spaces, vorantreiben sollen. Interessant sind auch die Pläne für eine eigene Kryptowährung.

Logo Staramba

Im Jahr 2014 gegründet hat sich das Staramba auf die Entwicklung von Hardware und Software zum Themenspektrum Virtual Reality (VR) spezialisiert. In diesem Jahr rechnet die Geschäftsführung von Staramba mit einer Umsatzsteigerung von 100 Prozent auf 10 Millionen Euro.

Staramba entwickelt mit STARAMBA.spaces das weltweit erste Social-VR-Netzwerk mit lebensechten Avataren, wo Fans mit ihren Stars interagieren können. Der Fotogrammetrie-Scanner 3D-Instragraph erlaubt die Erzeugung fotorealistischer Avatare von Stars und Endverbrauchern als digitale Abbild. Abgerundet wurde das Portfolio mit der weltweit größten Datenbank mit 3D-Modellen weltweiter Top-Stars, wie zum Beispiel Usain Bolt. Mit ROYALTY kündigte Staramba außerdem eine eigene Kryptowährung an, die vorerst in STARAMBA.spaces eingesetzt werden soll. Hierzu halten wir Sie im Newsletter auf dem Laufenden.

Bei den über neuen 100 Mitarbeitern, die gesucht werden, zählen Software-Entwickler, Programmierer, Blockchain-Entwickler, KI-Experten, Texture Artists, Spiele-Designer, Ton-Experten oder Animations-Fachleute zu den häufigsten Stellenangeboten. Neu eingestellt werden außerdem Hardware-Entwickler und Mitarbeiter für die Verwaltung. Über die weitere Entwicklung des Unternehmens darf man gespannt sein.

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.