3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Ostafrika:

FabLab Rwanda bringt 3D-Drucker nach Ruanda

16. Mai 2022

Das FabLab Rwanda erhält in den nächsten sechs Monaten gleich mehrere 3D-Drucker. Diese werden durch Investitionen und eine Unternehmensgründung aus den Vereinigten Arabischen Emirate ermöglicht. Das ostafrikanische Land Ruanda sollen von den 3D-Druckern in vielerlei Hinsicht profitieren.

ForestNation-Initiative für Kompensation von CO2-Emissionen:

Nexa3D pflanzt Bäume in Tansania für jeden verkauften 3D-Drucker

8. Mai 2022
Frauen arbeiten auf Feld

Das 3D-Druck-Unternehmen Nexa3D hat gemeinsam mit ForestNation ein Projekt umgesetzt, bei der für jeden Mitarbeiter und jeden verkauften 3D-Drucker des Herstellers bis zu 20 Bäume gepflanzt werden. Ziel ist es die CO2-Emissionen bei der Herstellung der 3D-Drucker zu kompensieren.

Schnell und kostengünstig:

CCARS International will mit Bau-3D-Druckern Ukraine beim Wiederaufbau helfen

3. Mai 2022
3D-Baudruck Beispiel

Oleg Popov, Gründer von 3DPLODDER, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Bau-3D-Druck. Er ist auch Mitgründer des Unternehmens CCARS International, mit dem er nun plant, der Ukraine beim Aufbau mit Bau-3D-Druckern zu helfen. Wir fassen das Wichtigste dazu zusammen.

Zusammenarbeit mit pielleitalia:

Roboze und pielleitalia recyceln Polyamid aus Kleidung zu 3D-Druck-Material

19. März 2022
Kreislaufwirtschaft bei Roboze (Grafik)

Die Umweltverschmutzung durch Plastik in allen Farben und Formen ist ein großes Problem. Pielleitalia und das italienische 3D-Druck-Unternehmen Roboze wollen mit einer Initiative einen kleinen Teil der Umweltverschmutzung reduzieren. In dieser wird aus Kleidung Polyamid gewonnen und zu einem Sekundärrohstoff für die Herstellung von 3D-gedruckten Objekten mit antibakteriellen Funktionen verarbeitet.

Krieg in der Ukraine:

Glia ruft zum 3D-Druck von Tourniquets als Spende für die Ukraine auf

10. März 2022
3D-gedrucktes Tourniquet Nahaufnahme an Testperson

Das kanadische Unternehmen Glia wurde als Entwickler von 3D-gedruckten medizinischen Hilfsmitteln bekannt und startet jetzt einen Aufruf an alle Mediziner mit Zugang zu einem 3D-Drucker, für die Menschen in der Ukraine Tourniquets (Aderpressen) zu drucken. Damit die Tourniquets auch funktionieren, hat Glia den Menschen die digitalen 3D-Druckvorlagen und hilfreiche Informationen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Verkaufen und Erlös spenden:

Wohltätige Initiative „Auto Artists for Ukraine“ spendet 3D-gedruckte Automobilskulpturen

9. März 2022

Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat viele Menschen weltweit dazu inspiriert auf unterschiedlichste Weise den Ukrainerinnen und Ukrainern zu helfen. Auch Jonny Ambrose, Mitglied einer Künstlergruppe, die mit Hilfe von 3D-Druck Kunstwerke zum Thema Auto herstellen, will helfen. Gemeinsam mit ähnlich schaffenden Künstlern gründete er die wohltätigen Initiative „Auto Artists for Ukraine“, um 3D-gedruckte Automobilskulpturen zu spenden.

Schnell und effizient gebaut:

Kanadische Stadt plant Hochwasseropfern Häuser mit 3D-Drucker zu bauen

5. März 2022
3D-gedrucktes Haus von TAM

In der kanadischen Region um die Kleinstadt Merritt gab es im November 2021 verheerende Unwetter, die vielen Menschen ihr Zuhause gekostet haben. Die Stadt Merritt, die davon am stärksten betroffen war, erwägt, ihren Einwohnern mit Häusern aus dem 3D-Drucker zu helfen, bald wieder ein eigenes Heim haben zu können. Derzeit arbeiten sie an der Finanzierung.

3D-Druck mit Herz:

Grundschüler helfen Schildkröte „Shelly“ mit Rollstuhl aus dem 3D-Drucker

13. Februar 2022
Schildkröte Shelly

An einer US-amerikanischen Grundschule haben Schüler der dritten, vierten und fünften Klasse die Gelegenheit bekommen, der Schildkröte Shelly mit einem 3D-gedruckten Rollstuhl zu helfen. Shelly war verletzt und benötigte Hilfe, um sich freier bewegen und somit auch eigenständig überleben zu können. Für den 3D-Druck-Club der Grundschule war es eine ehrwürdige Freude, das 3D-Druck-Know-How in ein gemeinnütziges Projekt einzubringen.

129 Mrd. Masken pro Monat weltweit:

Forscher recyceln Gesichtsschutzmasken zu FDM-3D-Druck-Material

10. Februar 2022
OP-Maske und Objekt aus dem Material

Die Verwendung von chirurgischen Masken gehören aktuell zum Alltag der Menschen weltweit. Die hohe Anzahl an Masken, die Tag für Tag weggeworfen wird und der Coronavirus-Pandemie geschuldet ist, verursacht ein riesiges Umweltproblem. Um das zu reduzieren, stellen britische Forscher von der University of Bristol eine Methode vor, mit der sie aus recycelten Masken 3D-Druck-Material machen.

Jetzt plant er ein Start-up:

Polnischer Tiermedizin-Student hilft mit 3D-Drucker Tierprothesen für Hunde herzustellen

8. Februar 2022
3D-gedruckte Prothese an Labrador Leto

Der polnische Tiermedizin-Student Maciej Szczepański nutzt seinen 3D-Drucker, um mit 3D-Druck für Tiere individuelle Prothesen anzufertigen. Mit seinem Zortrax Inventure 3D-Drucker gelang es ihm jetzt mehrere Hunde mit Prothesen auszustatten. Der Labrador Leto zum Beispiel konnte bereits nach kurzer Zeit wieder wie vor seinem Unfall laufen.

Lebensfreude zurückgewonnen:

Hündin Lily erhält nach schwerem Unfall Hilfe mit 3D-gedrucktem Wirbelsäulenmodell

6. Februar 2022
Dr. Arendse hält 3D-gedrucktes Wirbelsäulenmodell von Lily

Die kleine Hundedame Lily hatte im Jahr 2020 einen schweren Unfall, bei dem sie sich eine Wirbelsäulenverletzung zuzog. Diese lähmte sie und die Chancen irgendwann wieder einmal schmerzfrei leben zu können standen schlecht. Doch Lilys Besitzer gaben nicht auf und wandten sich an das Virginia-Maryland College of Veterinary Medicine, wo ihr die Ausbildnerin für Neurologie und Neurochirurgie, Dr. Arendse, mit einem 3D-gedruckten Wirbelsäulenmodell Lily endlich helfen konnte.

3D-Druck in der Medizin:

Ärzte ohne Grenzen helfen Verbrennungsopfern mit Gesichtsmasken aus dem 3D-Drucker

20. Januar 2022
Mehrere Masken aus dem 3D-Drucker

Im Gaza kommt es häufig zu Explosionen und folglich schweren Verbrennungen an den Körpern der Opfer, weshalb die NGO „Ärzte ohne Grenzen“ einen Weg für eine erfolgreiche Behandlung dieser Probleme gesucht hat. Mit 3D-gedruckten Kunststoffmasken gelang es ihnen bereits 50 Patienten zu helfen. Die Masken sorgen für einen Rückgang der Narbenbildung.