News zum Thema

Anzeige
Stylisch und funktional:

Britischer Videospieler erhält bionische Armprothese im Videospiel-Design aus dem 3D-Drucker

13. November 2020
Open Bionics Hero Arm Prothese an Daniel Melville

Das britische Unternehmen Open Bionics stellt mit der 3D-Drucktechnologie ausgefallene bionische Armprothesen her. Kürzlich erhielt auch der begeisterte Videospieler Daniel Melville seine Prothese, die dem beliebten Videospiel Metal Gear Solid V nachempfunden und individuell für ihn entworfen und mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde.

Projekt "CAR3D":

Zahlreiche 3D-Drucker unterstützen COVID-19 Rapid Response Innovation-Projekt im Kampf gegen das neuartige Coronavirus

26. Oktober 2020
Mitarbeiter mit Faceshields

Das spanische 3D-Druckunternehmen BCN3D ist Teil des „COVID-19 Rapid Response Innovation Projekts, kurz CAR3D. Das CAR3D-Projekt hat es sich zum Ziel gemacht, europaweit Designs für den 3D-Druck von Masken und anderen persönlichen Schutzausrüstungen verfügbar zu machen, die den EU-Normen entsprechen. Dafür werden zahlreiche 3D-Drucker eingesetzt.

Projekt "InvestEggators":

3D-gedruckte Duplikate helfen im Kampf gegen Diebstahl von Meeresschildkröteneiern

10. Oktober 2020
InvestEggator Innenansicht

Forscher der University of Kent haben mit Hilfe von 3D-Druckern täuschend echte Replikate von Meeresschildkröteneiern hergestellt, um deren Diebstahl und Handel zu bekämpfen. Die darin verbauten Sender erlaubten es der beteiligten Naturschutzorganisation Paso Pacifico, die Eier der vom aussterben bedrohten Tier bis zum letzten Händler zu verfolgen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in einer Arbeit.

Kleiner Aufwand, große Freude:

3D-Druck ermöglicht blinden Eltern das Gesicht ihres Embryos zu ertasten

21. August 2020
Baby Rosalie Embryo Modell

Zum ersten Mal das Gesicht des Kindes im Bauch einer Mutter zu sehen, ist ein emotionaler Moment für die werdenden Eltern. Für Eltern mit einer Sehbeeinträchtigung, die allein mit einem Ultraschallbild des Embryos kaum bis nichts anfangen können, hat ein Ärzteteam aus dem Johns Hopkins Center für fetale Therapie jetzt eine Idee entwickelt, bei dem der 3D-Druck eine zentrale Rolle spielt. Auf Grundlage von einem 3D-Scan erhalten die werdenden Eltern ein Bas-Relief-Modell ihres Embryos aus dem 3D-Drucker und können das Gesicht ihres Kindes somit taktil erfassen.

Projekt "Reformative Coral Habitats":

Chinesische Forscher retten nach Taifun Korallen mit 3D-gedruckten Tonrepliken

22. Juli 2020
3D-gedruckte Tonfliesen im Wasser

Forscher der University of Hongkong haben in 3D-gedruckte Terrakotta-Tonfliesen hergestellt, die Korallen dabei helfen sollen, sich neu zu verankern und zu wachsen. Die Fliesen kommen auf dem Meeresboden von Moon Island in Hongkong zum Einsatz. In der Region hatte ein Taifun „Mangkhut“ 80% der dort lebenden Korallen zerstört.

Tiere zeigen großes Interesse:

GE Additive und Cincinnati Zoo entwickeln mit 3D-Druck einen innovativen Futterautomaten

30. Mai 2020
Erdmännchen testet Futterautomat

GE Additive hat zusammen mit dem Cincinnati Zoo einen innovativen Futterautomaten für Vögel, Nagetiere und andere Kleintiere entwickelt. Ziel war eine Füttermöglichkeit, die dem natürliche Such- und Fressverhalten der Tiere möglichst nahekommt. Für maximale Freiheit beim Produktdesign setzen die Wissenschaftler und Experten auf den 3D-Druck.

Praxistests von Ärzten und Feuerwehr:

Wiener Forschungsprojekt entwickelt 3D-gedruckte Filtereinheiten für Atemschutzmasken in Intensivstationen

3D-gedruckte Filtereinheiten

In einem gemeinsamen Projekt haben die Wiener Universitäten, die Wiener Stadtwerke und der Krankenanstaltenverbund (KAV) 3D-gedruckte Filtereinheiten für Atemschutzmasken im Rahmen der SARS-CoV-2-Virus-Pandemie entwickelt. Diese sind auch für den Einsatz auf Intensivstationen geeignet. Sie sollen in Kürze in Massenproduktion gehen und so in Österreich gegen die Ausbreitung von COVID-19-Erkrankungen helfen.

Zum Nachbauen für Jedermann:

Maker stellt mit 3D-Drucker Rahmen für Mund-Nasen-Schutz für nur 9 Cent her

24. Mai 2020
Fuller mit fertiger Maske

Der Amerikaner Mark Fuller, leidenschaftlicher Maker und Mitarbeiter bei GE Additive, hat eine Mund-Nasen-Maske entworfen, die in der aktuellen Coronavirus-Pandemie dafür sorgen soll, die Gefahr einer Ansteckung und Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu reduzieren. Die Materialkosten für seine 3D-gedruckte Maske betragen gerade einmal 9 Cent. Die Druckzeit 15 Minuten. Das Ergebnis seiner Arbeit erhielt weltweite Aufmerksamkeit.

Mehr Komfort in anspruchsvollen Zeiten:

Quant-U spendet 100 Paar Schuhe mit 3D-gedruckten Zwischensohlen an Krankenhauspersonal in COVID-19-Pandemie

19. Mai 2020
Krankenhausmitarbeiter mit ihren Schuhen von Quant-U

Das ECCO Innovation Lab hat mit „Quant-U“ ein Schuhanpassungsprojekt mit passgenauen, 3D-gedruckten Zwischensohlen aus Flüssigsilikonkautschuk ins Leben gerufen. Jetzt spendet Quant-U 100 Paar Schuhe an Krankenhauspersonal, welches in einigen Regionen der Welt in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nicht selten viele Stunden pro Tag zusätzlich auf den Beinen ist.

KUKA Roboterarme für schnelle Produktion:

Italienischer KUKA 3D-Druck-Roboterarm stellt Gesichtsschutzschilde und Masken im Kampf gegen COVID-19-Pandemie her

14. Mai 2020
Halterungen und KUKA Roboterarm

Das italienische Unternehmen Caracol-AM verwendet seine KUKA Roboterarme für den 3D-Druck von Gesichtsschutzschilden und Atemschutzmasken im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Außerdem hat Caracol-AM eigene, wiederverwendbare Schutzmasken entwickelt, die ebenfalls von dem 3D-Druck-Roboter in Serienfertigung zum Schutz gegen eine Ansteckung mit der COVID-19-Lungenkrankheit hergestellt werden.

14 Stunden weniger bis zum Produkt:

Bionic Pets reduziert mit 3D-Druck und 3D-Scanning die Produktionszeit seiner maßgeschneiderten Prothesen für Hunde deutlich

11. Mai 2020
Hund mit Vollgliedprothese

Das Unternehmen Bionic Pets hat es sich zur Aufgabe gemacht Hunden, die eine Prothesen oder Orthesen benötigen, zu helfen. Hergestellt wurden die Prothesen bisher noch auf konventionelle Weise, was Zeit und vor allem teils hohe Kosten verursachte. Das Produktentwicklungsstudio DiveDesign half Bionic Pets nun dabei seine Produktionsprozesse zu digitalisieren. Mit 3D-Druck und 3D-Scanning werden Prothesen jetzt mit 14 Stunden weniger Entwicklungszeit hergestellt.

Projekt "Community first!":

In Austin ziehen 40% aller Obdachlosen in 37m² große Häuser aus dem 3D-Drucker

8. Mai 2020
3D-gedruckte Häuser nebeneinander

Der 3D-Drucker-Hersteller ICON hat zusammen mit der gemeinnützigen Organisation Mobile Loaves & Fishes an einem 3D-gedruckten Dorf für Obdachlose aus Austin gearbeitet. Jedes der Gebäude ist 37 m² groß und wurde mit einer Druckzeit von lediglich 24 Stunden fertiggestellt. Wir stellen die fertigen Gebäude aus dem 3D-Drucker einmal vor, die Obdachlosen ein neues zu Hause geben werden.

STL-Datei zum kostenlosen Download:

Handschuhentferner aus dem 3D-Drucker soll das Risiko einer Kontamination mit Viren reduzieren

4. Mai 2020
Handschuhentferner in der Anwendung

Die Schweizer Kreativagentur Atoll hat mit zwei weiteren Unternehmen einen Handschuhentferner entwickelt, der sehr einfach mit einem 3D-Drucker hergestellt werden kann. Dieser soll nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie das Risiko verringern, sich beim Ausziehen von Infektionsschutzhandschuhe mit Viren zu kontaminieren. Wir stellen den Handschuhentferner vor.

Coronavirus-Pandemie:

Italienisches Projekt Open Breath entwickelt mit 3D-Druck Open-Source-Langzeitbeatmungsgerät für COVID-19-Patienten

1. Mai 2020
Open Breath Beatmungsgerät

Das italienische, gemeinnützige Projekt Open Breath hat es sich zum Ziel gemacht, eine Lösung für Langzeitbeatmungen mit Hilfe des 3D-Drucks herzustellen. Während der Entwicklungsarbeit entstand ein Gerät, das technisch ausgereift ist, im Vergleich zu herkömmlichen Beatmungsgeräten, weniger kostet und sich einfach und ohne lange Einarbeitungszeiten bedienen lässt.