News zum Thema

Anzeige
Druck, Montage und Test in nur 18 Stunden:

Nano Dimension fertigt IoT-Transceiver für Smart Home mit 3D-Drucker

4. Mai 2019
IoT-Transceiver von Nano Dimension

Der israelische Anbieter von 3D-Drucktechnologien Nano Dimensions hat einen IoT-Transceiver entwickelt, der in weniger als einem Tag mit einem 3D-Drucker hergestellt, anschließend montiert und erfolgreich getestet werden konnte. Die übliche Dauer für diese Prozessschritte liegt bei rund 14 Tagen. Der IoT-Transceiver eignet sich zum Beispiel für den Einsatz im Smart Home-Geräten.

3D-Druck von Elektronik:

Hersteller für Leiterplatten-3D-Drucker Nano Dimension gewinnt deutschen Vertriebspartner

15. Dezember 2017
Bodo Huber

Wer zukünftig in Deutschland Interesse an einem 3D-Drucker für Leiterplatten hat oder sich generell zum Thema 3D-Druck von Elektronik informieren möchte, findet mit dem Unternehmen PHYTEC zukünftig den richtigen Ansprechpartner. Das Unternehmen ist der neue Vetriebspartner für den israelischen Hersteller von Leiterplatten-3D-Druckern Nano Dimension.

Neuer 3D-Drucker:

Nano Dimension präsentiert DragonFly 2020 Pro 3D-Drucker

14. September 2017

Der 3D-Drucker DragonFly 2020 Pro ist eine deutlich verbesserte Version des bisherigen Desktop-Modells von Nano Dimension. Das Unternehmen ist Spezialist für die Entwicklung von 3D-Druckern zur Fertigung von Leiterplatten und Elektronik.

PCB-Hersteller:

Nano Dimension gründet Startup für Bioprinting

17. Februar 2017
Labor bei Accellta

Der Spezialist für die Anwendung von 3D-Druck bei der Fertigung von Leiterplatten und Elektronik, Nano Dimension, weitet seine Aktivitäten im Bioprinting aus. Dafür gründete das israelische Unternehmen eine neue Firma, die die Entwicklung von gedrucktem Gewebe aus Stammzellen vorantreiben soll.

3D-Drucker Hersteller:

Nano Dimension erreichte im 3. Quartal deutliches Umsatzplus

10. November 2016
Dragonfly 2020.

Der israelische Elektronik- und 3D-Drucker-Hersteller Nano Dimension konnte im 3. Quartal dieses Jahres ein deutliches Umsatzplus verzeichnen. Ende September 2016 verfügte er über liquide Mittel in Höhe von umgerechnet mehr als 14 Millionen US-Dollar.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige