Das Unternehmen General Electric ist einer der Großen im Bereich 3D-Drucktechnologie. Nun soll GE Healthcare einen weiteren Schritt in der Gesundheitsvorsorge schaffen. Geplant ist eine Technologie die es „auf Knopfdruck“ ermöglicht auf Grundlage von einem CT-Scan ein realitätsnahes Modell von dem gescannten Körperteil mit dem 3D-Drucker herzustellen.

Anzeige

Auf die steigende Begeisterung der Körperteilmodelle aus dem 3D-Drucker baut GE Healthcare auf. Die Pläne veröffentlichte General Electric in seinem täglichen Nachrichtenkanal GE Reports. In dem Artikel wurde berichtet, dass GE Healthcare nach Möglichkeiten sucht, wie es seine Bilddateien der Computertomographie-(CT-)Scanning-Geräte mit neuen 3D-Drucktechnologien verknüpfen kann.

GE würde mit einer solchen Neuentwicklung von „3D-Druck auf Knopfdruck“ die Messlatte bei der medizinischen Anwendung des 3D-Drucks sehr hoch legen. Außerdem würde es einen großen Fortschritt für die Gesundheits- und 3D-Druckindustrie bedeuten. Gemeinsam arbeiten an dem Projekt GE Additive, Jimmy Beacham und sein Ingenieur-Team.

3D-Modell Leber
Leber aus dem 3D-Drucker (Bild © GEHealthcare).

Um aus dem Computer-Tomographie-Scan ein 3D-Druck entstehen zu lassen, müssen die 2D-Daten in 3D-druckbare Dateien umgewandelt werden. GE hat bereits mit seinem leistungsstarken Revolution CT Scanner die Vorarbeit geleistet. Bei diesem Scan werden sehr viele Daten in nur wenigen Sekunden erzeugt und übertragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danach soll der aufwändige, manuelle Prozess der Umwandlung der Rohdaten in eine 3D-druckbare Datei übersprungen werden. Durch diese interessante Software wurden schon erfolgreich Modelle von Leber und Lunge mit dem 3D-Drucker hergestellt.

3D-Modell Herz
Das 3D-Modell eines Herzens (Bild © GEHealthcare).

Beacham sagt, dass die Patienten ein besseres Verständnis für ihren Körper und ihre Krankheit bekommen wenn sie ein Modell von ihrem Körperteil in ihrer Hand halten. Ärzte können an den Modellen üben und ein Gefühl für verschiedene OP-Techniken entwickeln. Das schafft mehr Vertrauen zwischen Arzt und Patient und führt zu einer schnelleren Behandlung.

Wenn das in Boston ansässige Unternehmen weiter so fortschrittlich arbeitet, wird es wohl seinen gewünschten Schlüsselplatz in der 3D-Druckindustrie behalten können. Die breite Aufstellung des Unternehmens mit GE Additive, GE Healthcare und weiteren Tochterunternehmen, ist dabei sehr hilfreich. Wie es weiter geht, erfahren Sie auch in Zukunft in unserem Newsletter.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen