Der Urin von Astronauten soll laut Wissenschaftlern des Østfold University Colleges in Norwegen dabei helfen, Gebäude mit 3D-Druck auf dem Mond aufzubauen. Zusätzlich mit weiteren Ressourcen, die auf dem Mond vorkommen, sei es somit möglich, die Kosten beim Transport von Baumaterial für die Mondbasen von der Erde ins All deutlich zu reduzieren.

Anzeige

Leben auf dem Mond. Für viele noch Zukunftsmusik, doch Forschungseinrichtungen, wie das Østfold University Collegess in Norwegen arbeiten bereits seit Jahren an innovativen Lösungen. Der 3D-Druck stellt dabei eine wesentliche Rolle dar, Zeit, Gewicht und damit vor allem Kosten für das geplante Vorhaben Gebäude auf dem Mond zu errichten, einsparen. In einer neuen Studie haben Forscher jetzt überprüft, wie der Urin der Astronauten für den Aufbau von Mondbasen genutzt werden kann. Vor allem der darin enthaltene Harnstoff ist für die Bauvorhaben hilfreich.

Die Kosten sind sehr hoch und es bedeutet einen sehr hohen logistischen Aufwand, Materialien zum Mond zu transportieren. Allein bei einem Gewicht von 0,45 kg sind Beträge von ungefähr 10.000 USD (etwas mehr als 9.000 EUR) einzuplanen. Einfach alle Baumaschinen und Baumaterialien in eine Rakete zu packen und zum Mond zu transportieren ist also sowohl praktisch als auch theoretisch unmöglich. Es braucht kreative Ideen, die in alle Richtungen denken.

Die Rolle vom Urin beim Bauen

Weltraum 3D-Drucker für Mondbasen
Die breiige Masse, welche um Harnstoff als Weichmacher erweitet wurde, wird über 3D-Druck extrudiert und soll dem Bau von Gebäuden auf dem Mond dienen (Bild © Shima Pilehvar et al. / Journal of Cleaner Production).

In einer Studie, die im Journal of Cleaner Production unter dem Titel „Utilization of urea as an accessible superplasticizer on the moon for lunar geopolymer mixtures“ veröffentlicht wurde, wird untersucht, inwiefern die auf dem Mond verfügbaren Materialien für den Aufbau von Mondbasen genutzt werden könnten. Regolith ist eine dieser Ressourcen, über dessen Nutzung wir bereits berichtet haben. Der menschliche Urin soll als Weichmacher in der 3D-Druckmischung genutzt werden und so die Verarbeitbarkeit von Mondbaustoffen verbessern. Der Harnstoff bricht Wasserstoffbrückenbindungen auf, was die Viskosität eines Gemisches verringert.

Tests mit „Schlamm“-Röhrchen

Die Forscher stellten „Schlamm“-Röhrchen aus verschiedenen Gemischen mit dem 3D-Drucker her. Die Gemische enthielten ein von der Europäischen Weltraumorganisation erstelltes Mond-Regolith-ähnliches Material, dem Harnstoff und andere Weichmacher zugesetzt wurden.

Die Röhrchen überzeugten in der Optik und konnten außerdem schwere Lasten tragen und ihre Stabilität weitgehend beibehalten. Nachdem sie auf 80°C erhitzt wurden, testeten sie den Widerstand. Die Forscher simulierten mit acht Gefrier-Auftau-Zyklen die Temperaturschwankungen, wodurch sich der Widerstand sogar verbessert haben soll.

Wie der Harnstoff aus dem Urin extrahiert werden soll, ist noch unklar. Eventuell könnten auch andere Stoffe im Urin für die Bildung des Geopolymerbetons genutzt werden. Laut den Forschern werden noch weitere Studien nötig sein, um das ideale Material für den Bau der ersten Mondlebensräume zu finden.

3D-gedruckte Röhrchen
Die 3D-gedruckten Röhrchen überzeugten in der Optik und konnten außerdem schwere Lasten tragen und ihre Stabilität weitgehend beibehalten (Bild © Shima Pilehvar et al. / Journal of Cleaner Production).

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 23. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1358,05 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2020
2Anycubic Chiron586,24 €

001

kaufenk.A.
3Artillery GENIUS268,77 €

E3D14987C00F4001

kaufen31.12.2020
4Anycubic 2020371,88 €Flash Salekaufenk.A.
5ANYCUBIC Mega-S250,72 €Flash SalekaufenTestberichtk.A.
6QIDITECH Large X-Plus837,88 €Flash Salekaufenk.A.
7Alfawise U30 Pro257,23 €Flash Salekaufenk.A.
8Flying Bear Ghost 4S354,17 €Flash Salekaufenk.A.
9Creality Ender 3 V-Slot185,60 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.
10Alfawise U30157,76 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.
11Anycubic Mega X416,68 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.
12Creality CR-10 V2464,00€Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenk.A.
13ANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenk.A.
14Alfawise U20250,55 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen