Testbericht:

Anet E12 im Test – Preiswerter 3D-Drucker mit großem Bauraum

Der Anet E12 im Test. Mit einem maximalen Bauvolumen von 300 x 300 x 400 mm und Kaufpreis von unter 250 Euro zählt der Anet E12 zu den Low-Cost-3D-Druckern mit dem größten Bauraum. Aber nicht nur deshalb zählt der Anet E12 zu einem Konkurrent der beliebten 3D-Drucker Creality3D CR-10 und Alfawise U10, weshalb es sich lohnt den Anet E12 einmal genauer zu testen. Im folgenden Testbericht stellen wir den Anet E12 einmal genauer vor, testen sein Preis- und Leistungsverhältnis und zeigen die Vorteile und Nachteile des 3D-Druckers, der sich nie ganz gegen seine Konkurrenten durchsetzen konnte aber dennoch eine nicht gerade kleine Gruppe Anwender zu seiner Fanbase zählt.

3D-Drucker werden immer günstiger und der Kampf der Konkurrenten immer bitterer. Der Anet E12 ist ein 3D-Drucker vom gleichnamigen chinesischen 3D-Drucker-Hersteller Anet und zählt als Produktkonkurrent des beliebten Creality3D CR-10 und Alfawise U10. Dieses Modell hat den gleichen Stil, die gleiche Farbe und das gleiche Bauvolumen wie der Anet E10. Da den vormontierten Teilen von Anet im Allgemeinen nicht unbedingt das größte Vertrauen geschenkt wird, sollten Sie lieber jede Schraube überprüfen, um sicherzustellen, dass der Druck mit dem Anet E12 auch einfwandfrei funktioniert. Dann haben Sie mit dem Anet E12 aber einen soliden 3D-Drucker der sich vor bekannten Geräte nicht unbedingt verstecken braucht.

Beim Anet E12 wurden außerdem einige Mängel des Vorgängers E10 behoben, wie z. B. der schwache Bettwagen und der lose Extruderwagen. Bei Lieferungen des Anet E10 war nämlich das Bett häufig verbogen – insbesondere dort, wo es an den Bettstangenhaltern und den Z-Motor-Anschlüssen rieb. Alle Details zum Gerät, Produkt- und Leistungsdaten, sowie Vorteile und Nachteile des Anet E12 erfahren Sie im folgenden Testbericht.

3D-Drucker Anet E12
Anet E12: 3D-Drucker-Bausatz mit großem Bauraum (Bild © Gearbest).

Leistungsmerkmale

  • Druckermodell: Anet E12
  • Druckergröße: 486 x 500 x 594 mm
  • Druckergewicht: 8,8 kg
  • Bauvolumen: 300 x 300 x 400 mm
  • Druckgeschwindigkeit: 40 – 120 mm/s
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm
  • Schichtdicke: 0,1 – 0,4 mm
  • Positionierungsgenauigkeit der XY-Achse: 0,012 mm
  • Positionierungsgenauigkeit der Z-Achse: 0,004 mm
  • Materialdurchmesser: 1,75 mm
  • Rahmenmaterial: Aluminiumlegierung
  • Plattformmaterial: Aluminium
  • Betriebstemperatur: 10 – 35°C
  • Druckernavigation: drehbarer Knopf
  • Vormontiert: Ja
  • LCD-Bildschirm: Ja
  • Extrudertyp: MK8
  • Mitgelieferte Speicherkarte: 8GB SD-Karte
  • Düsentemperatur: 260°C
  • Heizbetttemperatur: 100°C
  • Automatischer Nivelliersensor: Optional
  • Begleitmaterial: PP, Nylon PVA, Holz, PLA, ABS
  • Betriebssystem: Linux, MAC, Windows XP, 7, 8, 10
  • Kompatible Software: Repetier-Host und Cura
  • Datei Format: JPG, GCO, OBJ, STL und G-Code
  • Sprachen: Englisch
  • Offline-Druck: Ja
  • Arbeitsenergie: 250 W
  • Spannung: 110 V / 220 V

Lieferumfang

Das Auspacken des E12 war sehr einfach, da es nur 3 Teile gibt und eine kleine Kiste mit Zubehör und Werkzeugen mitgeliefert wird. Wir haben das Gefühl, dass jeder neue Anet-Drucker mit immer mehr Werkzeugen geliefert wird. Die kleine Kiste enthält: Schraubendreher, Schaber, Inbusschlüssel, Seitenschneider, Kunststofflineal zur Kalibrierung, SD-Karte mit Lesegerät, Netzkabelschrauben, USB-Kabel und PTFE-Schlauch. Zudem bekommt man zwei sehr kleine Filamentstücke für einen Testdruck, die etwa 10 Meter lang sind. Deshalb sollte mit dem 3D-Drucker gleich zusätzliches Filament bestellt werden. Ein wichtiger Punkt sind die verstärkten Boxecken, die mögliche Transportschäden verhindern sollen, was ein häufiges Problem bei der Lieferung von E10 war.

Video

Kaufen

Anet E12 3D Drucker 3D Printer DIY Upgradest High Precision Reprap Prusa mit LCD 12864 Arbeitet mit PLA ABS Filamenten für DIY (Orange)
1 Bewertungen
Anet E12 3D Drucker 3D Printer DIY Upgradest High Precision Reprap Prusa mit LCD 12864 Arbeitet mit PLA ABS Filamenten für DIY (Orange)
  • Kit teilweise zerlegt für eine einfache Vollendung der gesamten Maschine, konzipiert mit unabhängige Stromversorgung.
  • Super Gebäudegröße von 300x300x400mm. Genauigkeit metrisch 0.1 mm, transparent 12864 LCD-Display, ermöglicht die drucken offline-TF-Karte.
  • Rahmen aus Aluminium-Legierung sorgt für die Druck stabil, manuelle Mutter Schraube macht den Ausbruch einfacher als livellamento, Basis aus Aluminium für Auswirkungen schnelles Aufheizen und auch. Voller Aluminiumrahmen mit wenigen Vibrationen, hoher Präzision und starker Stabilität.
  • Kompatibel mit vielen verschiedenen 3d-Druck Filamenten; arbeitet gut mit: ABS/PLA/TPU/Hips/PC/Lithium Polymer Holz.
  • Ideal zum Drucken von Architektur und Herstellung von Modellen, medizinische Ausrüstung Schulen und, so wie Spielzeug für Kinder 3d.

Montage

Der Anet E12 wird oft vormontiert geliefert, während die übrig gebliebenen Teile ziemlich einfach montiert werden können. Hier gibt es zwei Schrauben, um an der Basis das obere Teil zu befestigen und vier Schrauben, um die T-Muttern seitlich zu drehen. Zudem müssen Sie die Kabel an die Steuerbox und die Motoren anschließen. Danach sollten Sie jede Schraube überprüfen, ob sie fest sitzt. Es kann auch nicht schaden, dass Sie die Kontrollbox öffnen und sicherstellen, dass alle Kabel mit der Hauptplatine und der Stromversorgung verbunden sind.

Druckqualität

Laut Erfahrungen der ersten Nutzer entsprach die Druckqualität des Anet E12 nicht gerade den erwarteten Standards. Dabei kann es sehr wohl sein, dass in solchen Fällen ein defekter Drucker geliefert wurde, da es anderseits auch viele Nutzer gab, die äußerst zufrieden mit der Druckqualität waren. Der 3D-Druck mit dem einfachsten Filament PLA fällt ziemlich gut aus, weil es nicht schrumpft, wenn es abkühlt und es zudem noch niedrigere Temperaturen verwendet.

Nach dem PLA wurde ein Toleranztest gedruckt. Die Ergebnisse sahen nicht so gut aus, da der E12 bei Abständen von 0,5 und 0,7 stoppte, wobei gute Drucker alle Toleranzstifte von 0,9 auf 0,2 senken. Die Ursache für einen solchen Druck lag in den nicht parallel eingestellten Z-Stäben zum Rahmen. Zudem hat der E12 zwei Schrauben bei den Z-Motorhalterungen. Wenn man eine Schraube entfernt, verändert sich die diagonale Linie beim Druck. Anscheinend ist das Problem mit der Z-Achse verknüpft.

Mit PETG ließ es sich im Test genauso einfach drucken wie mit PLA, aber nur bei einer höheren Temperatur. Der Druck mit ABS konnte leider nicht zufrieden stellen, da dieses Filament eine hohe Heizbetttemperatur erfordert und Anet E12 keinen externen MOSFET zum Schutz enthält. Trotz dem Problem der diagonalen Linien druckt der Anet E12 insgesamt sehr gut.

Software

Allgemein sind billigere 3D-Drucker immer mit einer freien Open-Source-Software ausgestattet. Dabei sind Cura 2 und 3 nicht so gut wie Cura 14 und 15, die völlig in Ordnung sind. Außerdem gibt es andere Softwareoptionen, die heruntergeladen werden können, wie Craftware und Clic3r. Für Softwarelösungen wie Simplify 3D sollten Sie allerdings bereit sein, bis zu 150 US-Dollar auszugeben.

Bauqualität

Der große Aluminiumrahmen ist besser als die Acrylrahmen bei Anet A8 und A6 und funktioniert einwandfrei. Anstelle von bevorzugten V-Mutterschienen entschied sich Anet für T-Mutterschienen. Für den oberen Rahmen wurden 20 x 20 mm gewählt, während andere Hersteller 20 x 40 mm bevorzugen. Dies bietet auch mehr Stabilität, da sich der Extruder nach rechts und links bewegt. Außerdem verwendet Anet zwei Motoren und Gewindestangen für die Z-Achse. Die Konkurrenz hingegen verwendet nur einen Motor zum Heben und Senken des gesamten X-Wagens.

Handhabung und Benutzeroberfläche

Für 3D-Drucker unter 1.000 € ist der 12864 LCD-Bildschirm die beliebteste Wahl. Der typische Drehknopf bei der Benutzeroberfläche wird gedreht, um diverse Optionen auszuwählen. Der Nachteil dabei ist, dass sich der Einstellungswert beim Anpassen um 2 oder sogar 3 ändert, sodass man über USB Feineinstellungen vornehmen muss, um die Empfindlichkeit des Drehknopfs zu beheben. Die bereits enthaltene Firmware ist Anets angepasste Version von Repetier.

Vorteile und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • Der 3D-Drucker E12 von Anet kostet ca. 285 €
  • Großes Bauvolumen von 300 x 300 x 400 mm
  • Trotz diagonaler Linien druck E12 ziemlich gut
  • Doppelte Z-Motoren

Nachteile:

  • Dünner Bettschutzrahmen, wobei sich die 3 mm Platte sehr leicht biegt
  • T-Slot-Rahmen anstatt des bevorzugten V-Slot-Rahmens, der stabiler ist
  • Kein externer MOSFET
  • Keine so gute Qualitätskontrolle der Vormontage

Fazit

Anet hat selbst eine billige Serie an 3D-Druckern eingeführt, deren Preis immer mehr sinkt. Dabei verwenden sie ein eigens entwickeltes Design, das bei allen Druckern verwendet wird. Entsprechend dem Rahmenstil ändern sie auch die Firmware. Der Anet E12 ist den Preis wert, den man dafür bezahlt. Einige Qualitätsmängel muss man in Kauf nehmen, jedoch leistet er gute 3D-Druckarbeit in seiner Preisklasse.

Wenn man also knapp bei Kasse ist und auch ohne Support auskommen kann, ist dieser 3D-Drucker für den Normaluser auf jeden Fall empfehlenswert. Sie brauchen auch nicht unbedingt den Support von Anet, da es einige Facebook-Gruppen mit Tausenden von Anwendern gibt, die schnell und hilfsbereit ihre Unterstützung bei der Problembehandlung anbieten. Diese Gruppen wurden von anderen Anet-Nutzern erstellt, um bei gängigen Fragen und Problemen zu helfen.

Anet E12 kaufen und Preisvergleich

Gearbest.com (EN)241,36 €zum Artikel
  • Versand aus China.
  • Kostenloser Versand
Gearbest.com (DE)232,74 €zum Artikel
  • Schneller Versand aus Europa
  • Kostenloser Versand
  • Bester Preis
  • Bestes Angebot
Amazon.de549,99 €zum Artikel
  • schneller Versand und Lieferung.

Preise vom 23.09.2018. Ohne Gewähr. Preise können aufgrund von Änderungen beim Dollar-Wechselkurs und Preisänderungen der Händler abweichen.

Disclaimer: Es handelt sich bei diesem Artikel um Sponsored Content. Gearbest hat uns zum Testen kostenfrei den Anet E12 zur Verfügung gestellt, aber zu keiner Zeit Vorgaben gemacht, was wir über den 3D-Drucker schreiben sollen. Gearbest hat somit keinen Einfluss auf den Inhalt dieses Testberichts genommen.


Bewerte diesen Test und hilf uns besser zu werden:

0 0

Testbericht teilen:

News im Magazin:

Anzeige

3D-grenzenlos-Newsletter – Alle Infos kostenlos per Mail:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.