Testbericht:

Tronxy X3S im Test – Großer Bauraum, günstiger Preis, gemischte Eindrücke

In unserem Testbericht zum Tronxy X3S erfahren Sie mehr über die technischen Möglichkeiten mit dem 3D-Drucker, sowie die Vor- und Nachteile des Tronxy X3S und für wen der Low-Cost-3D-Drucker-Bausatz mit großem Bauvolumen sich eignet. Sie erfahren auch welche 3D-Drucker vergleichbare Eigenschaften bieten und ob nicht eine Alternative die bessere Wahl für Sie wäre. Alle diese Infos hier im großen Tronxy X3S Test.

Bevor wir mit dem Testbericht des 3D-Druckers Tronxy X3S beginnen, möchten wir Ihnen gerne den 3D-Drucker-Hersteller Tronxy vorstellen, der hinter der Entwicklung des X3S, Tronxy X5S und weitere bekannter 3D-Drucker-Bausätze steckt. Im Jahr 2015 wurde Shenzhen Tronxy Technology Co. gegründet und hat sich seitdem auf die Entwicklung, Forschung und Herstellung von 3D-Druckern, 3D-Drucker-Materialien und Dienstleistungen spezialisiert. Alle Produkte werden weltweit in einer Vielzahl unterschiedlicher Märkte verkauft und entsprechen den internationalen Qualitätsstandards. Nun gehen wir zum Tronxy X3S über.

Der Tronxy X3S bietet eine relativ große Kapazität für verhältnismäßig wenig Geld. Mit einem Druckvolumen von 330 x 330 x 400 mm  konkurriert der Tronxy X3S mit dem Platzhirsch der großvolumigen Low-Cost-3D-Drucker-Bausätzen CR-10 von Creality3D, der allersding preislich über dem X3S angesiedelt ist. Der X3S setzt allerdings auf ein sehr ähnliches Design wie der CR-10. Zudem verfügt er über die gleichen V-Slot-Aluminiumprofile und wird mit ein paar vormontierten Teilen geliefert, wobei die Montage ungefähr 11 Stunden dauert, was unter allen unserer veröffentlichten Testberichte als ein sehr hoher Wert einzustufen ist. Im nachfolgenden Testbericht erfahren Sie mehr über die Fähigkeiten des Geräts, sowie die Vor- und Nachteile und für wen der Kauf des Tronxy X3S sich eignet.

Tronxy X3S 3D-Drucker
Der Tronxy X3S 3D-Drucker verfügt über einen außerordentlich großen Bauraum von 330 x 330 x 400 mm bei einem Preis von unter 300 Euro.

Produktdetails

  • Markenname: Tronxy
  • Modellbezeichnung: X3S
  • Druckergröße: 520 x 490 x 498 mm
  • Druckergewicht: 12 kg
  • Bauvolumen: 300 x 300 x 400 mm
  • Druckgeschwindigkeit: 20 – 150 mm/s
  • Schichtdicke: 0,05 – 0,4 mm
  • Positionierungsgenauigkeit der Z-Achse: 0,004 mm
  • Positioniergenauigkeit der XY-Achse: 0,012 mm
  • Düsentemperatur: 170 – 275 ℃
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm (Standard)
  • Heizbetttemperatur: 0 – 110 ℃
  • Durchmesser des Materials: 1,75 mm
  • Druckmaterial: ABS, PLA, PC, PVC, Holz und mehr
  • Format der Datei: G-Code, STL
  • SD-Kartenslot: Ja
  • LCD-Bildschirm: Ja
  • Softwaresprache: Englisch, Spanisch, Russisch und mehr
  • Betriebssystem: MAC, XP und Windows 7
  • Zertifikate: RoHs, CE, FCC
  • Stromversorgung: 20 A, 110 V/220 V

Kaufen

Tronxy X3S 3D-Drucker Bausatz DIY 3D Drucker Kit Metall Mit Large LCD Screen & Aluminium Profile | Dual Z Screws Double Fans Printing Size 330 x 330 x 420mm
  • 【Einfach einzurichten】 Drei Schritte schnelle Installation, nur ein paar Minuten
  • 【Große Druckgröße】 Maximale Druckgröße bis zu 330 * 330 * 420mm
  • 【Mehrwert】 X-Achse und Y-Achse unterstützt Gürtel einstellbare Funktion
  • 【Vollmetall-Elektronik-Box】 Montiert Blech Hauptkasten, außen mit Schnellkupplung -12864 großen LCD-Bildschirm
  • 【Qualitätsprofil】 Z-Welle Doppelmotor Doppelschraubenstange, Aluminium-Profildichtung.

Montage des Tronxy X3S

Der 3D-Drucker von Tronxy wird mit einigen bereits vormontierten Teilen geliefert, jedoch gibt es einige Komponenten, die Sie noch zusammenbauen müssen. Das kann bis zu 11 Stunden in Anspruch nehmen. Dies gilt auch für diejenigen, die mit der Montagedynamik vertraut sind. Sie können sich eventuell auch Hilfe für die Montage holen, um den Montageprozess zu beschleunigen.

Das Handbuch und die bildliche Darstellung sind nicht besonders hilfreich, wobei bei einigen Lieferungen die Bedienungsanleitung auf SD-Karten vermisst wird. Dieses Thema wurde bereits von einigen Benutzern in Online-3D-Druckgemeinschaften und -Foren angesprochen. In solchen Fällen bleibt Ihnen nur die Suche nach einer Montageanleitung im Internet übrig. Wenn aber der X3S einmal eingerichtet ist, sieht er wie eine vielversprechende Maschine mit einem großen Bauvolumen und Metallrahmen aus.

Design des Tronxy 3D-Druckers

Der 3D-Drucker X3S verfügt über ein elegantes Design mit einfachen und klaren Linien. Nur zwei Komponenten der gesamten Druckerkonstruktion sind bedruckt, wobei die Bänder stahlverstärkt sind. Vier Teile sind aus Acryl. Für die Stabilität des 3D-Druckers sorgen vier Füße. Der Rahmen selbst sieht sehr stabil aus, was eine lange Lebensdauer verspricht. Ein Kühlmechanismus könnte die Funktionalität und das Design verbessern, doch dieser ist leider nicht vorhanden.

Produktspezifikationen und Funktionen

Der größte Vorteil des X3S ist das Bauvolumen von 330 x 330 x 400 mm, was gegenüber des 220 x 220 x 300 mm Bauvolumens von X3 eine enorme Verbesserung darstellt und sich für den Druck großer Objekte perfekt eignet. Der Tronxy X3S verfügt abgesehen von den genannten Verbesserungen auch über eine Y-Achse, die durch eine spezielle L-Halterung unterstützt wird und so die Strukturstabilität erhöht. Die Konsolenbox wird als eigenständige Drucker-Erweiterung angeboten und ist nicht am Drucker montiert. Dadurch ist die Konsole einfacher zugänglich, aber nimmt trotzdem viel Platz in Anspruch. Ein weiterer negativer Punkt ist die unordentliche Verdrahtung und jeder Nutzer wird es mit der Anordnung des Drahtgeflechts schwer haben.

Außerdem ist die Konsolenbox mit einem Kontrollgerät, LCD-Bildschirm, 240 Watt Netzteil und einer Hauptplatine ausgestattet. Die Steuerbox hat leider keinen Platz für einen MOSFET, der auch nicht am Drucker vorinstalliert ist. An diesem Upgrade sollte Tronxy definitiv arbeiten, um die Lebensdauer der Hauptplatine zu verlängern und den Drucker sicherer zu machen.

Der X3S fühlt sich alles in einem wie ein robuster 3D-Drucker mit funktionalem Design an – vorausgesetzt es wurde alles richtig montiert. So kann der Tronxy X3S vor allem in puncto Druckleistung und Design punkten. Da es sich um einen DIY 3D-Drucker handelt, muss man sich bewusst sein, dass es zu Qualitätskontrollproblemen kommen kann. Der Tronxy X3S ist derzeit zu einem Preis von ca. 350 Euro erhältlich, weshalb man die eigenen Erwartungen realistisch einstellen sollte.

Druckleistung

In diesem Bereich kamen wir zu gemischten Ergebnissen. Der X3S kann in seiner herkömmlichen Form eine sehr gute Druckqualität leisten. Anderseits können die Testdrucke wegen der gebogenen Kupplungswellen nicht so gut ausfallen. Die Z-Achsen-Anschlussstäbe verursachen dabei ein Wackeln, was zu Schichtenverschiebungen führen kann, besonders bei hohen Drucken. Dieses Problem kann man lösen, indem man die Kupplungswellen mit starren Aluminiumwellen ersetzt. Danach kann man schon sichtbar bessere Drucke erzielen.

Beim Netzteil mit einer 240 Watt Leistung und 20 A ist ein negativer Punkt zu bemängeln, da sich solch ein Netzteil nicht für das größere Druckbett des Tronxy X3S eignet, sondern eher für das Erhitzen eines kleineren Druckbetts auf 100 °C. So konnte das Druckbett des X3S beim Test nur auf max. 73 °C erhitzt werden und dies dauerte über 35 Minuten. Wir empfehlen Ihnen den Umstieg auf ein größeres 360 W leistungsstarkes Netzteil, wenn Sie Materialien wie ABS drucken wollen.

Fazit

Der Tronxy X3S erzielt in seiner ursprünglichen Form ziemlich gute Drucke, jedoch dürfen die Kupplungswellen nicht verbogen sein. Mit einem Preis von nur 350 Euro gehört der Tronxy X3S mit seiner großen Kapazität zu den erschwinglichsten 3D-Druckern auf dem jetzigen Markt.

Der X3S hat wie jeder andere billige DIY-3D-Drucker seine Vor- und Nachteile. Das mitgelieferte 240 Watt leistungsstarke Netzteil kann zwar für einige schöne Drucke sorgen, jedoch ist es zu klein für das Erhitzen vom großen Druckbett des X3S. Deswegen kann das Drucken von ABS zu einer schwierigen Aufgabe werden. Die maximale Temperatur, die mit dem mitgeliefertem Netzteil erreicht wurde, beträgt 73 °C. Der sehr große Fußabdruck und die chaotische Verkabelung sind weitere Mängel, die im Test zum Vorschein kamen. Dies liegt an der Konsolenbox, die separat kommt und nicht direkt an den Drucker angeschlossen ist.

Nach einigen Feinabstimmungen und Upgrades könnte der Tronxy X3S in der Lage sein noch bessere Drucke zu leisten, aber im Allgemeinen ist er die perfekte Lösung für diejenigen, die einen bezahlbaren und großen 3D-Drucker suchen.

Preisvergleich

Gearbest.com (EN)275,08 €zum Artikel
  • Versand aus China.
  • Kostenloser Versand.
  • Bester Preis
Gearbest.com (DE)299,88€zum Artikel
  • Versand aus China.
  • Kostenloser Versand.
Amazon.de325,99€zum Artikel
  • Kostenlose Lieferung

Preise vom 17.10.2018. Ohne Gewähr. Preise können aufgrund von Änderungen beim Dollar-Wechselkurs und Preisänderungen der Händler abweichen.


Bewerte diesen Test und hilf uns besser zu werden:

0 0

Testbericht teilen:

News im Magazin:

Anzeige

3D-grenzenlos-Newsletter – Alle Infos kostenlos per Mail:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.