Anzeige
Testbericht:

ZONESTAR Z9V5 Pro Review – 3D-Drucker für 4-farbige Objekte im Test

Der ZONESTAR Z9V5 Pro im Test: Review zum preiswerten FDM-3D-Drucker mit 4-in-1-out-Extruder. Wir haben den ZONESTAR Z9V5 Pro 3D-Drucker getestet. Was taugt der 3D-Drucker? Für wen eignet er sich? Welche Qualität haben die mehrfarbig gedruckten Objekte? Lohnt sich der Kauf? Und für wen eignet sich der 3D-Drucker überhaupt? Erfahren Sie alles zum ZONESTAR Z9V5 Pro 3D-Drucker hier im großen Testbericht.

Kurzvorstellung

Der Z9V5 Pro aus dem Hause ZONESTAR ist ein FDM-3D-Drucker aus dem mittleren Preissegment (Preis aktuell ca. 570 €). Das Gerät ist mit einigen interessanten Features ausgestattet und liefert insgesamt eine gutes Benutzererlebnis, insbesondere für die etwas erfahrenen Nutzer unter den 3D-Drucker-Fans. Der Hauptgrund dafür lässt sich im Extruder finden, denn es handelt sich dabei um einen 4-in-1-out Extruder der gedruckte Objekte aus bis zu vier Farben möglich macht. Somit handelt es sich beim Zonestar Z9V5 Pro um einen Mehrfarbendrucker, der insgesamt vier unterschiedliche Druckmodi unterstützt. Dadurch wird die Kreativität der 3D-Druck-Fans frei entfaltet und ermöglicht bei der Fertigung von 3D-Druckobjekten eine noch breitere Anwendungsspanne. Obwohl der Zonestar Z9V5 Pro einfach zu bedienen ist, ist das Gerät aufgrund des Mehrfarbendrucks nicht unbedingt für totale Einsteiger in die 3D-Druck-Welt geeignet. Lediglich diejenigen Einsteiger mit viel Zeit und starken Nerven dürfen sich wagen, mit diesem Mehrfarbendrucker ihre ersten Erfahrungen zu machen. Für Profis hingegen steht nichts im Wege, da der Z9V5 Pro sicherlich neue und interessante 3D-Druck-Herausforderungen mit sich bringt.

ZONESTAR Z9V5 Pro

Über ZONESTAR

ZONESTARZONESTAR Logo ist ein Unternehmen aus dem High-Tech-Bereich, welches sich auf die Forschung, Herstellung und den Verkauf elektronischer Steuerungs- und Informationstechnik sowie 3D-Druckern fokussiert. Die 3D-Drucktechnologie hat mittlerweile eine Anwendung in nahezu jeder Branche gefunden und wird von immer mehr Unternehmen genutzt, um die Produktionskosten zu senken, die Produktivität zu steigern und die Innovation zu fördern.

Wenn über den 3D-Druck geredet wird – insbesondere im Zusammenhang mit einem High-Tech-Unternehmen wie Zonestar – kann auch der medizinische Bereich nicht umgangen werden. Der 3D-Druck in Medizin entwickelt sich langsam aber sicher zu einem Trend. Durch die kontinuierliche Verbesserung der 3D-Drucktechnologien in der orthopädischen Chirurgie in den letzten Jahren möchte Zonestar insbesondere bei der Behandlung refraktärer Erkrankungen einen Durchbruch erzielen.

Darüber hinaus stellt Zonestar auch für Industrieprodukte, Bekleidung, Medizin, Spielzeug, Lebensmittel, Keramik und andere Industrien eine breite Palette an Dienstleistungen aus dem Bereich der 3D-Drucktechnologie zur Verfügung. Mittlerweile hat das Unternehmen mehrere FDM-3D-Drucker in seinem Portfolio – und der Z9V5 Pro ist ein Modell, das mit einigen innovativen Features besonders heraussticht.

Zusammenfassung für Schnellleser

Das Hauptmerkmal des neuen Zonestar Z9V5 ist das 4-in-1-out Hotend und die Möglichkeit, beim Druckvorgang eine von den 4 Druckmodi auszuwählen: Einfarbendruck, Zweifarbendruck, Vierfarbendruck und Mischfarbendruck. Eine einfache Montage sowie viele unterstützende Features, wie z. B. der Filamentsensor, die Wiederaufnahmefunktion oder die automatische Bettnivellierung machen den Start und die Einstellungen des Zonestar Z9V5 Pro flüssiger und einfacher.

Das Heizbett erreicht eine Temperatur von max. 115 Grad Celsius, während das 32-Bit Motherboard mit acht Steppermotortreibern einen leisen 3D-Druck unter 58 dB gewährleistet. Mit einer Schichtauflösung von 0,1 bis 0,36 mm sowie dem großen Bauraum von 300 x 300 x 400 mm können nicht nur präzise, sondern auch ziemlich große 3D-Objekte gefertigt werden. Das Multi-Sprachen-Menü und der 4,3-Zoll große LCD-Bildschirm sorgen für eine einfache und schnelle Bedienung.

Ergebnis: Kaufempfehlung √ (siehe Fazit)
» Jetzt den ZONESTAR Z9V5 schon für 507,29 Euro bei Geekbuying kaufen

Spezifikation

MarkeZONESTAR
ModellbezeichnungZ9V5 Pro
BauweiseTeilweise vormontiert
TechnologieFDM/FFF
Nettogewicht17 kg
RahmenMetall
Abmessungen560 x 560 x 560 mm (B x H x T)
DruckkammerOffen
ExtruderSingle (4-in-1-out)
Düsendurchmesser0,4 mm
Anzeige4,3-Zoll LCD-Display
3D-Druck-Bauvolumen300 x 300 x 400 mm
Max. Druckbetttemperatur115 Grad Celsius
USB-AnschlussJa
Druckgeschwindigkeit50 – 100 mm/s (empfohlen 60 mm/s)
Schichthöhe0,1 – 0,36 mm
PositionsgenauigkeitXY: 0,012 mm; Z: 0,25 mm
Filamentdurchmesser1,75 mm
FilamentkompatilitätPVA, PETG, ABS, PLA, PLA+ etc.
Filamente von DrittanbieternJa
DateiformatAMF, STL, OBJ
KompatibilitätWindows, Mac
Slicer-SoftwareRepetier-Host, Cura, Simplify3D, kisslicer

Auspacken und Montage

Der Zonestar Z9V5 Pro kommt beim Kunden sicher verpackt an: Alle Teile sind mit Schaumstoff geschützt und sitzen fest. Die Maschine ist teilweise vormontiert (zu 70 %), weshalb für die Endmontage noch etwas Zeit eingeplant werden muss. Tipp: Zuerst alles auspacken, um sich einen besseren Überblick über alle mitgelieferten Teile und den Lieferumfang zu verschaffen.

Nach dem Auspacken sollte zuerst der Rahmen zusammenmontiert werden, indem der Bodenrahmen auf den Tisch gestellt wird und darauf die Z-Profile angeschraubt werden. Insgesamt müssen 4 Z-Profile mit den mitgelieferten Schrauben mit dem Bodenrahmen befestigt werden. Hierbei sollte das Loch am Z-Profil beachtet werden – dieses soll sich an der oberen Außenseite befinden. Danach können die Z-Träger links und rechts montiert werden. Auch diese werden auch mit vier mitgelieferten Schrauben an den Bodenrahmen angeschraubt.

Nun folgt die Montage des Rahmens an der oberen Seite, wo später der Extruder montiert wird. Für diesen Montageschritt kommen 12 Schrauben zum Einsatz. Im nächsten Schritt folgt die Installation der Heizbett-Halterungen und des Heizbetts selbst. Danach muss das Motherboard mit Kühler montiert und verkabelt werden. Die ganze Einheit wird mit vier Schrauben befestigt. Die Filamenthalterungen (insgesamt vier Stück, da der Zonestar Z9V5 Pro über vier Druckarten verfügt) werden am hinteren Teil der Motherboard-Einheit installiert.

Anschließend folgt noch die Verkabelung sämtlicher 3D-Druckerteile mit dem Motherboard. Dieser Montageschritt lässt sich anhand der beigelegten Skizze leicht vollbringen. Tipp: Der wohl einfachste Weg, den Z9V5 Pro zu montieren, ist sich das Montagevideo auf Youtube anzuschauen.

Zuletzt wird noch der 4,3-Zoll große LCD-Bildschirm vorne am Bodenrahmen montiert und mit dem Motherboard verkabelt. Nun kann der 3D-Drucker eingeschaltet, die Schutzfolie vom Heizbett abgenommen und das Filament bzw. die Filamente eingeführt werden. Vor dem Testdruck sollte noch die Bettnivellierung durchgeführt werden, indem im Menü auf „Prepare“ und dann auf „Bed leveling“ gedrückt wird. Dabei kann zwischen vier Nivellierungspositionen gewählt werden. Nachdem das Druckbett nun ausgerichtet ist, kann mit dem 3D-Druck begonnen werden. Insgesamt sollte der gesamte Montageprozess des Z9V5 Pro nicht mehr als 2 Stunden in Anspruch nehmen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besondere Eigenschaften

Reichlich Platz für größere 3D-Drucke: Der Zonestar Z9V5 Pro verfügt über einen 300 x 300 x 400 mm großen Bauraum, was die Druckmöglichkeiten in puncto Druckgröße angeht, um einiges erweitert. Im Vergleich zu anderen 3D-Druckern aus der Zonestar Z-Serie hebt sich der Z9V5 Pro in puncto Bauraumgröße deutlich ab. Auch die Konkurrenz aus dieser Preiskategorie wurde damit geschlagen.

Vier unterschiedliche Druckmodi: Nicht nur große 3D-Druckerzeugnisse sind mit dem Z9V5 Pro möglich, sondern auch vier unterschiedliche Druckmodi, nämlich der Einfarbendruck, Zweifarbendruck, Vierfarbendruck und Mischfarbendruck. Der monochrome Wechsel in Mehrfarben kann ganz einfach via Tastenwechselmodus durchgeführt werden. Die vier Druckarten werden durch die vier Extrudermodule und einem 4-in-1-out Hotend gewährleistet. Dieses Features ist besonders für erfahrene 3D-Drucker-Nutzer geeignet und interessant, denn der 3D-Druck mit mehreren Farben bedarf schon etwas mehr Erfahrung. Durch den Mehrfarbendruck öffnen sich weitere Einsatzmöglichkeiten für den Zonestar Z9V5 Pro, wodurch auch etwas anspruchsvollere 3D-Drucke entstehen können.

­Automatische Bettnivellierung: Die automatische Bettnivellierung ist ein wichtiges Feature, das bei modernen und 3D-Druckgeräten dieser Preisklasse nicht fehlen darf. Es führt nicht nur zur Zeitersparnis bei der Einstellung und Vorbereitung des 3D-Druckers für den anstehenden Druck, sondern gewährleistet weit hochwertigere Druckergebnisse. Mit vier Nivellierungspositionen bewegt sich der Extruder automatisch über der Druckplatte und nivelliert diese entsprechend vollautomatisch.

Ultra-leiser Druckvorgang: Hochpräzise Räder, Schienen auf den Achsen, V-Nut-Profile, eine quadratische Rahmenstruktur sowie stabile Metallkomponenten sorgen gemeinsam für eine insgesamt höhere Stabilität während des Druckvorgangs und reduzieren gleichzeitig die Geräuschentwicklung. Durch weniger Vibrationen wird ein leiserer Druckprozess und letztlich auch hochwertigere Druckergebnisse gewährleistet. Der Zonestar Z9V5 Pro arbeitet mit einer Geräuschentwicklung unter 58 dB, gemessen auf 50 cm Entfernung von der Maschine.

Neue Benutzeroberfläche: Dank der neu gestalteten Bedienoberfläche wird die Benutzererfahrung auf ein ganz neues Niveau gehoben. Zudem läuft die Bedienung dank dem 4,3-Zoll großen LCD-Display noch flüssiger und einfacher. Darüber hinaus steht den Nutzern ein Multi-Sprachen-Menü zur Verfügung, was die Zugänglichkeit auch für breitere Massen deutlich verbessert.

­Filamentsensor: Der Druckauftrag kann durch den intelligenten Sensor für gebrochenes oder zu Ende gegangenes Filament an derselben Stelle erneut fortgesetzt werden. Dieses Feature eliminiert den Ärger von wiederholten Druckaufträgen, da keine Druckergebnisse verloren gehen können.

Wiederaufnahmefunktion: Auch im Falle eines Stromausfalls reagiert der Z9V5 Pro automatisch und merkt sich den Stand des aktuellen Druckauftrags, sodass der Druckvorgang einfach wieder von der gestoppten Stelle fortgesetzt wird, nachdem sich die Stromzufuhr stabilisiert hat. Auch diese Funktion spart Zeit, Material und vor allem Nerven.

Glasdruckplattform für das Heizbett: Das Heizbett kann innerhalb kurzer Zeit auf max. 115 Grad Celsius aufgeheizt werden, wodurch hohe Kompatibilität mit vielen Filamentarten gewährleistet wird.

Open-Source-Firmware: Der Zonestar Z9V5 Pro FDM-3D-Drucker unterstützt mehrere Slicer-Softwares, und zwar Repetier-Host, Cura, Simplify3 und kisslicer. Dadurch ist das Gerät noch benutzerfreundlicher und vereinfacht die alleinige Nutzung der 3D-Druck-Vorlagen.

Upgrade-Fähigkeit: Im Hinblick auf nachhaltige Upgrades ist der Zonestar Z9V5 Pro hervorragend konzipiert. So kann der FDM-3D-Drucker mit zahlreichen Upgrades aufgestockt werden, wie z. B. einem WiFi-Modul, TPU-Extruder, CNC-Gravierer oder sogar einer Druckgröße von bis zu 500 x 500 mm.

Vorteile

+ Mehrfarbendruck dank 4-in-1-out Extruder
+ Filamentsensor und Wiederaufnahmefunktion
+ automatische Bettnivellierung
+ großer Bauraum (300 x 300 x 400 mm)
+ hohe Filamentkompatilität
+ hochwertigere Druckergebnisse
+ stabile Metallkomponenten
+ leiser Druckvorgang
+ benutzerfreundliche Bedienung
+ Upgrade-Fähigkeit

Nachteile

nicht für Einsteiger geeignet
Montage nimmt viel Zeit in Anspruch
offene Druckkammer

Fazit

Der Zonestar Z9V5 Pro FDM-3D-Drucker bietet für seinen aktuellen Preis von ca. 570 € einiges an Features. Das wohl größte Highlight ist natürlich die Möglichkeit, zwischen den vier verschiedenen Druckmodi zu wählen, gefolgt von der komfortablen automatischen Bettnivellierung sowie dem großen Bauraum von 300 x 300 x 400 mm. Die Benutzerfreundlichkeit wird durch die Wiederaufnahmefunktion, den Filamentdetektor, den 4,3-Zoll großen Touchscreen, den Ultra-leisten Druck sowie die Open-Source-Firmware abgerundet. Für Punktabzug sorgt die etwas zeitaufwändigere Montage, die von erfahrenen Nutzern allerdings problemlos gemeistert wird. Auch die offene Druckkammer kann als ein Nachteil bezeichnet werden, da die Qualität des geduckten Objekts durch äußere Einflüsse beeinträchtigt werden kann. Dafür kann der Zonestar Z9V5 Pro aber mit zahlreichen Upgrades ausgestattet werden, was die Möglichkeiten des Gerätes wesentlich erweitert.

Kaufempfehlung

Wir empfehlen den Kauf des ZONESTAR Z9V5 bei diesem Anbieter.

Geekbuying507,29 € * Coupon: NNN3DGRENZENLOSZ9V5 (Der Gutschein funktioniert nur in Verwendung mit dem Link von 3D-grenzenlos)jetzt kaufen
  • Schneller Versand.
  • Seriöser Händler.
  • EU-Versand (keine Zollgebühren).
  • Bekannter 3D-Drucker-Händler.
  • Bester Preis.
  • Bestes Angebot.

* Preise vom 27.01.2022. Ohne Gewähr. Preise können aufgrund von Änderungen beim Dollar-Wechselkurs und laufenden Preisänderungen der Händler abweichen. Eine Echtzeitaktualisierung ist technisch nicht möglich, wird sind aber bemüht die Preise regelmäßig zu aktualisieren (tendenziell sind die Preis fallend nicht steigend, daher schauen Sie gerne auf den Online-Shops der Händler vorbei).


Bewerte diesen Test und hilf uns besser zu werden:

Du hast bereits abgestimmt!

Testbericht teilen:

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zum Newsletter anmelden!

News im Magazin:

Anzeige
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.