Feedrate/Feed Rate

Der Begriff Feedrate stammt aus dem englischen Sprachgebrauch und bezeichnet die Vorschubgeschwindigkeit. Dabei müssen wir zwischen der Default Feed Rate (Standardvorschubgeschwindigkeit) und der Maximum Feed Rate (maximalen Vorschubgeschwindigkeit) unterscheiden. Damit Druckfehler und hier vor allem auch Druckstaus zu verhindern, muss die aktuelle Standardvorschubgeschwindigkeit gelesen und eingestellt werden können. Die Vorschubgeschwindigkeit wird dabei in mm³/s (Kubikmillimeter pro Sekunde) gemessen.

Dabei wird bestimmt, wie viel Kunststoff innerhalb einer Sekunde im Extruder extrudiert wird. Dabei begrenzt die Vorschubgeschwindigkeit eines jeden Filaments die Geschwindigkeit, mit der es extrudiert werden kann. Grundlage für die Berechnung ist, wie schnell das Filament im Hotend schmelzen kann. Die Feedrate begrenzt allerdings nicht, wie schnell sich ein Druckkopf während des Drucks bewegt. Wird die Vorschubgeschwindigkeit überschritten, so wird der 3D-Drucker die Position wahrscheinlich überspringen und eventuell sogar ganz blockieren.

Ähnliche Einträge


Anzeige

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 33. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2302,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1310,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
8Creality Ender-3 S1 Pro399,00 €kaufenTesbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht