ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Angeschaut: 5 Bausätze für 3D-Drucker unter 600 Euro (gesponsert)

Hier stellen wir fünf 3D-Drucker-Bausätze mit große Bauvolumen und geringen Kosten vor. Jeder der Bausätze erfordert ein Stück weit handwerkliches Geschick aber vor allem Spaß beim Basteln. Wer Zeit und Geduld mit bringt und sich vorab über die Geräte informiert, um so den passenden 3D-Drucker für sich zu finden, kann beim Preis kräftig sparen. Das sind die fünf Bausätze, die wir uns genauer angeschaut haben.

Folger Tech FT-5 mit großem Bauvolumen

Folger Tech FT-5

Der 3D-Drucker-Bausatz Folger Tech FT-5 (Bild © 3dprintersonlinestore.com).

Der Folger Tech FT-5 3D-Drucker kombiniert die Vorteile eines Bausatzes mit denen eines meist viel teureren Desktop-Druckers. Für die Montage benötigen Sie nur noch die passenden Werkzeuge, sämtliches Montagematerial ist bereits im Lieferumfang enthalten.

Besonders vorteilhaft ist sein Bauvolumen von 30 x 30 x 40 Zentimetern. Duale Y- und Z-Motoren sorgen für mehr Geschwindigkeit und Power. Für die X- und Y-Bewegungen werden lineare Schienen eingebaut. Dieses Linearschienensystem ist wesentlich haltbarer als normale Chromstangen. Zudem sind sie für schwerer Add-Ons, die aktuell noch in der Entwicklung sind, besser geeignet. Dies ist beispielsweise bei einem CNC-Add-On der Fall.

Der Rahmen des FT-5 besteht aus Melamin, einem Holzkern und einer auf beiden Seiten laminierten Haut. Der Rahmen ist sowohl gegen Hitze, Delaminierung und Rissbildung beständig. Dafür bringt er aber auch ein stattliches Gewicht von 21 kg auf den Tisch und zählt somit zu den schwersten Folger Tech-Modellen. Sein hohes Gewicht ist aber ein Grund dafür, dass der Drucker eine hohe Geschwindigkeit erreichen kann und während des Betriebs nicht vibriert.

Geschwindigkeit

Der Folger Tech FT-5  ist unter anderem mit einem Extruder und sechs NEMA 17 5,0 kg/cm Schrittmotoren (Stepper Motoren) ausgestattet. Einige Nutzer erreichten hier eine Druckgeschwindigkeit von 150 mm/s, wobei die Druckergebnisse durchweg als gut eingestuft wurden. Für höhere Druckgeschwindigkeiten empfiehlt Folger Technology den Fan-Kanal-Add-On STL.

Weitere wichtige Informationen

  • Die Leistung des Druckers liegt bei 360 W. Er kann sowohl mit einer Spannung von 110 V bzw. 220 V betrieben werden.
  • Die maximale Extruder-Temperatur beträgt 245 Grad. Sie kann natürlich auch höher gewählt werden, was aber dann die Lebensdauer des Extruders reduziert.
  • Die maximale Temperatur des Druckbettes beträgt 100 Grad.
  • Die Steuerung erfolgt über ein MKS Gen 1.4.
  • Die maximale Auflösung liegt bei 0,05 mm (50 Mikron).
  • Der Folger Tech FT-5 ist mit den Betriebssystemen Windows, Linux und MAC kompatibel.

Für den Druck können folgende Filamente in 1,75 mm Stärke verwendet werden: ABS, PLA, Holz (Wood), HIPS und PETG. Damit Sie sofort nach dem Aufbau mit dem Drucken beginnen können, sollten Sie zumindest eine Rolle Filament gleich mitbestellen, da dieses nicht zum Lieferumfang gehört.

» zum Shop

Flyingbear P902

Flyingbear P902

Der 3D-Drucker-Bausatz Flyingbear P902 (Bild © 3dprintersonlinestore.com).

Der Flyingbear P902 3D-Drucker wird als Bausatz geliefert und kann sowohl für die Herstellung von Ganzmetallteilen als auch von Spritzgussteilen eingesetzt werden. Er verfügt über die gleiche Struktur wie der Makerbot-3D-Drucker, ist dem Hersteller zufolge aber schneller als dieser. Auch das Rauschen ist deutlich leiser. Das maximale Bauvolumen des Flyingbear P902 liegt bei 22 x 22 x 28 Zentimetern. Das aufgebaute Modell selbst bringt es auf eine Größe von 39 x 39 x 50 Zentimetern.

Die Maschine ist mit Kühlventilatoren ausgestattet. Die Hauptplatine und auch der Extruder verfügen über einen Lüfter. Deshalb ist es möglich, auch über eine längere Zeit zu drucken, ohne dass es zu Beeinträchtigungen der Druckqualität kommt. Kühlventilatoren und Lüfter kommen nur in wenigen 3D-Druckern dieser Größenordnung zum Einsatz, beim P902 sind insgesamt drei Stück eingeplant. Die Maschinenteile bestehen aus Aluminium und werden teilweise im Spritzgussverfahren hergestellt. So ist eine besondere Stabilität und eine höhere Präzision gegeben.  Des Weiteren verfügt der Bausatz über eine 250 Watt/20 A Hochleistungsheizung, die einen schnelleren und von der Qualität her besseren Druck ermöglicht.

Der Flyingbear P902 bringt es auf eine Schichtdickengenauigkeit von 0,05 mm und erreicht eine maximale Druckgeschwindigkeit von 150 mm/Sekunde. Besonders positiv fallen uns die vielen verwendbaren Druckmaterialien auf. Für den Druck können sowohl PLA, ABS, PETG, Holz, PVA und andere flexible Filamente eingesetzt werden, deren Durchmesser bei 1,75 mm liegt.  Mit einer Positioniergenauigkeit von 0,004 mm (Z) bzw. 0,012 mm (XY) liegt der 3D-Drucker ebenfalls im oberen Spitzenfeld. Als empfohlene Extrudertemperatur gibt der Hersteller 210 Grad Celsius an, ein maximaler Spitzenwert von 260 Grad Celsius sollte allerdings keinesfalls überschritten werden, da sich dies auf die Lebensdauer des Extruders auswirkt.

Weiter technische Daten

Die Temperatur des Druckbettes kann zwischen 60 und 110 Grad Celsius liegen. Für den Betrieb wird eine Spannung von 110 V  bzw. 220 V benötigt. Die Leistung des Druckers liegt bei 250 W. Die Daten können mittels USB-Kabel oder SD-Karte übertragen werden. Der 3D-Drucker ist mit Windows und MAC kompatibel und akzeptiert die Dateidruckformate STL und G-Code. Als Steuerungssoftware kommen Repetier-Host und Cura zum Einsatz.

Umfangreiches Zubehör

Der Flyingbear P902 wird mit einem umfangreichen Zubehörset geliefert. Dazu gehören eine Spule Filament, eine zusätzliche 0,3 mm Düse, eine 8 GB SD-Speicherkarte, ein Werkzeugsatz und ein kleiner Spatel. Natürlich werden auch die benötigten Montagematerialien mitgeliefert. Sie müssen also nicht einmal das eigene Werkzeug hervorholen, um mit der Montage des Flyingbear P902 3D-Drucker Bausatzes beginnen zu können.

» zum Shop

He 3D EI3-Tricolor mit Metallrahmen

He 3D EI3-Tricolor

He 3D EI3-Tricolor: 3D-Drucker-Bausatz mit robustem Metallrahmen (Bild © 3dprintersonlinestore.com).

Der He 3D EI3-Tricolor 3D-Drucker ist mit insgesamt drei  Full Metal E3D Bowden-Extrudern sowie drei Drüsen ausgestattet. Sein Bauvolumen liegt bei maximal 20 x 28 x 20 Zentimetern, insgesamt misst der montierte Bausatz 43 x 44 x 40 Zentimeter. Der Drucker verfügt sowohl über eine automatische Nivellierung als auch eine automatische Höhenerkennung der Plattform. Er bringt es auf eine maximale Druckgeschwindigkeit von 150 mm/Sekunde und auf eine Schichtauflösung von 50 Mikron.

Als Filamente können sowohl PLA, ABS, PETG, Holz, PVA und andere flexible Materialien eingesetzt werden, sofern sie einen Durchmesser von 1,75 mm aufweisen. Für den Druck der flexiblen Materialien sollte dann ein Pro Metal Extruder genutzt werden. Die Positioniergenauigkeit liegt bei 0,004 mm (Z) bzw. 0,012 mm (X und Y). Der Düsendurchmesser liegt standardmäßig bei 0,4 mm. Es können aber auch Düsen mit einem Durchmesser von 0,2; 0,3 und 0,5 mm Durchmesser eingesetzt werden.  Der Hersteller gibt die empfohlene Extrudertemperatur mit 220 Grad Celsius (maximal aber 260 Grad Celsius) und die Temperatur des Druckbettes mit 60 bis 110 Grad Celsius an. Die für den Druck benötigten Daten – welche entweder im Druckformat STL oder als G-Code abrufbar sind – können sowohl mittels USB-Kabel als auch über eine TF-Karte an den Drucker übertragen werden. Zugleich ist der He 3D EI3-Tricolor 3D-Drucker mit den Betriebssystemen Windows, Linux und MAC kompatibel.

Ein großer Vorteil dieses 3D-Druckers ist, dass bis zu drei Extruder zum Einsatz kommen können, was ein besonders schnelles und zugleich sauberes Drucken erlaubt. Positiv erwähnt werden soll auch das umfangreiche Zubehör, welches zum Lieferumfang gehört. So werden beispielsweise zwei Filamentspulen, insgesamt vier Düsen und eine 8 GB SD-Karte mitgeliefert. Sie können also sofort nach dem Aufbau, der für handwerklich geschickte Personen recht zügig vonstatten gehen sollte, mit dem ersten Druckversuch starten.

» zum Shop

Tevo Black Widow

Tevo Black Widow

Tevo Black Widow: Der 3D-Drucker zeichnet sich durch seine Einfachheit und Robustheit aus (Bild © 3dprintersonlinestore.com).

Der Tevo Black Widow 3D-Drucker Bausatz lässt sich anhand der beiliegenden Anleitung problemlos aufbauen. Er verfügt über ein mögliches Bauvolumen von 37,5 x 25,0 x 30,0 Zentimeter, während der gesamte aufgebaute Drucker 65 x 51 x 52 Zentimeter groß ist. Er ist mit massiven eloxierten Aluminumplatten, einem Vollmetall-Getriebeextruder für die Endlosfilamentströmung, einem beheizten Druckbett, induktiven Sensoren und einer separaten Box, in der die Elektronik untergebracht ist, ausgestattet. Der Tevo Black Widow zeichnet sich durch seine Einfachheit und Robustheit aus.

Die gesamte Rahmenkonstruktion des Black Widow besteht aus Aluminum. Als Basis dienen hier V-Nutschienen. Alle beweglichen Teile werden auf v-förmigen Hohlrädern und in Deutschland hergestellten Kugellagern transportiert. Das Druckbett wird auf einer Alumium-Grundplatte befestigt. Die Düse des Extruders lässt sich zum Ende des Drucks leicht entfernen und schnell reinigen. Hierbei kommt eine All-inOne-Konfiguration mit direktem Antrieb zum Einsatz. Zwischen der externen Zufuhr und der Extruderanordnung befindet sich kein Bowdenrohr mehr. Durch die spezielle Konstruktion können eine Vielzahl an Filamenten verwendet werden, ohne dass irgendwelche Veränderungen am Drucker vorgenommen werden müssen. Zu den nutzbaren Filamenten gehören ABS, PLA, Nylon, PETG, Holz, PVA und verschiedene flexible Filamente.

Was bietet der Tevo Black Widow Bausatz noch?

Der 3D-Drucker wartet mit einigen Extras auf. Dazu gehören

  • Ein automatischer Füllstandssensor und ein Tevo W Lasergravur-Kit, für die aber zusätzliche Kosten entstehen,
  • Ein Microstep Extruder E3D V6,
  • Ein 37,5 x 25,0 Zentimeter großes Druckbett,
  • Ein separater Steuerkasten und
  • Eine 8 GB-Speicherkarte,

um nur ein paar Beispiele zu benennen.

Für die Z-Achsen-Bewegung sorgt ein NEMA-17-Schrittmotor, der einen GT-2-Gürtel antreibt.  Die Positioniergenauigkeit der Z-Achse liegt bei 0,004 mm, bei der X- und Y-Achse wird sie mit 0,012 mm angegeben. Die Druckpräzision liegt bei 0,05 mm, die Schichtdicke bzw. -auflösung ist mit 50 Mikron angegeben. Die maximale Druckgeschwindigkeit beträgt 100 mm/Sekunde. Die Daten können entweder über das LCD-Display, eine SD-Karte oder via USB-Kabel an den Drucker übermittelt werden, der im Übrigen mit den Betriebssystemen Windows, Linux und Mac kompatibel ist. Hierbei muss es sich gar nicht mal um die neueste Generation des Betriebssystems handeln. So kann der Drucker auch Dateien, die unter Windows XP oder Windows 7 abgespeichert wurden, arbeiten. Gerade das sehen wir als einen der großen Vorteile dieses Druckers an.

Auch wenn die Bezeichnung Black Widow für Schwarze Witwe steht, so müssen Sie – im Gegensatz zur gleichnamigen Spinnenart – vor diesem Drucker keinerlei Angst haben.

» zum Shop

He 3D K280 – Delta-3D-Drucker

HE 3D K280

HE 3D K280: Bausatz für einen Delta-3D-Drucker (Bild © 3dprintersonlinestore.com).

Der He 3D K280 misst im aufgebauten Zustand 112 x 43 x 43 Zentimeter und weist eine zylinerartige Form auf. Die maximale Druckgröße liegt bei 28 x 60 Zentimetern (Durchmesser x Höhe), wobei das beheizte Druckbett einen Durchmesser von 30 Zentimetern aufweist. Die Höhenanpassung des Druckbettes erfolgt über eine automatische Ausgleichsfunktion. Als Drucktechnologie nutzt der K280 FDM. Der Außenrahmen des Bausatzes besteht aus Aluminium und Stahl. Als Extruder kommen ein Fern- und HighSpeed- sowie ein E3D All-Metal-Extruder zum Einsatz. Zum Lieferumfang gehören insgesamt vier Düsen, die einen Durchmesser von 0,2 bis 0,5 mm aufweisen. Als Datenformat wird STL akzeptiert, bei der Software auf Repetierhost und Pronterface zurückgegriffen. Gesteuert wird der 3D-Drucker über ein LCD 2004-Display.

Weitere technische Daten

Der Drucker kann mit unterschiedlichen Filamenten arbeiten. Dazu gehören unter anderem PLA, flexible PLA, Holz (hier dann aber ohne Nutzung des Wärmebetts), Nylon, HIPS und ABS (mit Wärmebett). Die Stärke des Filaments darf 0,175 mm nicht überschreiten, da es sonst zu einer Verstopfung der Düsen kommt. Die mögliche Druckdicke des He 3D K280 Delta wird vom Hersteller mit 0,05 bis 4 mm angegeben. Die für den Druck benötigten Daten können entweder über eine Hochleistungs-USB-Schnittstelle oder mittels SD-Karte übertragen werden. Neben dem bereits erwähnten beheizten Druckbett verfügt der Drucker optional auch über einen automatischen Plattformausgleich bzw. über eine automatische Höhenregulierung.

Was gehört zum Lieferumfang?

Neben dem Bausatz selbst und den benötigten Schrauben und Muttern gehören

  • Zwei Filamentspulen,
  • Eine 2 GB SD-Karte,
  • Vier verschiedene Düsen,
  • Werkzeug und
  • Ein Hochtemperatur-Klebeband

zum Lieferumfang des He 3D K280.

Insgesamt wirkt dieser Drucker trotz seiner geringen Breite sehr robust. Er findet so auch auf schmaleren Tischen oder in Regalen Platz. Besonders hervorzuheben ist seine hohe Druckgeschwindigkeit, die zwischen 100 und 300 mm/Sekunde liegt. Damit gehört er in seiner Größenordnung zu den schnellsten 3D-Druckern.

» zum Shop

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Mehr zum Thema

Im Magazin blättern

In 3D-Drucker – Vorstellung, Berichte und Übersicht aller Modelle blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen