Das niederländische 3D-Druck-Unternehmen Admatec stellt mit dem Admaflex 300 seinen neuesten 3D-Drucker vor. Dieser soll Teile mit 12 Mio. Pixel pro Einzelschicht herstellen können. Das 3D-Druck-System arbeitet mit dem Digital Light Processing-3D-Druckverfahren. Wir stellen ihn einmal genauer vor.

Anzeige

Die niederländische Firma Admatec stellt auf seiner Website den Admaflex 300 vor, einen 3D-Drucker, mit einer Pixelauflösung von 40 μm und einer Projektionsgröße von 202 x 102 mm. Seitdem Admatec seine auf der Admaflex Lithography basierenden additiven Fertigungstechnologie im Jahr 2013 entwickelt hat, hat Admatec eigenen Angaben zu Folge zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Das Unternehmen hat das Ziel, den Keramik– und Metall-3D-Druck auf einer Maschine zusammen möglich zu machen bei einer besonders hohen Auflösung.

Mehr als 12 Mio. Pixel pro Einzelschicht

Admaflex 300
Admatec hat mit dem Admaflex 300 (im Bild) einen neuen DLP-3D-Drucker vorgestellt (Bild © Admatec).

Aktuell auf dem Markt verfügbare Light-Engines, die für den Keramik- und Metalldruck geeignet sind, sind mit Projektoren mit 2560 x 1600 Pixeln ausgestattet. Liegt die Pixelauflösung bei 40 μm, ergibt das eine Bauplattformgröße bzw. Projektionsfläche von 102 x 64 Millimetern. Der 3D-Drucker Admaflex 300 hat eine Pixelauflösung von 40 μm und eine Projektionsgröße von 202 x 102 mm und bietet mehr als 12 Mio. Pixel pro Einzelschicht. Das sorgt für einen deutlich höheren Durchsatz und mehr Effizienz im hochpräzisen technischen Keramik- und Metall-3D-Druck.

Der 3D-Drucker Admaflex 300 verarbeitet hochviskose Schlämme, die aus hochkeramisch bzw. hochmetallisch gefüllten UV-empfindlichen Harzen bestehen. Die Teile werden, nachdem sie im DLP-3D-Drucker hergestellt wurden, entbindert und gesintert und können zwischen 96 und 99,8 Prozent dicht sein. Admatec erklärt, dass der Admaflex 300 für viele anspruchsvolle Anwendungen einschließlich der Massenproduktion von Silicaschalen und -Kernen für Hochpräzisionsguss geeignet ist.

Das äußerst stabile Maschinenkonzept für die Produktion kann Rohstoffe mit einem breiten Viskositätsbereich verarbeiten. Das Bauvolumen beträgt bis zu 260 x 220 x 500 mm. Der 3D-Drucker ist mit einem integrierten Materialhandhabungssystem für große Mengen mit automatischer, optisch gesteuerter Dosierung. Das soll den 3D-Druck großer Komponenten ermöglichen.

Technische Details

TechnologieDigital Light Processing
BauvolumenVerschiedene Optionen bis zu 260 x 220 x 500 mm möglich
Schichtdicke10 – 200 µm, je nach Materialart
AufbaugeschwindigkeitBis zu 300 Schichten pro Stunde
Schichtdicke0,1 – 10 mm in Aluminiumoxid
Erforderliche Arbeitstemperatur22 +/- 2°C
Erforderliche Arbeitsfeuchte< 40 %
KonnektivitätEthernet, USB
Leistungsbedarf110 / 230 V
DateikompatibilitätSLC, STL
EndproduktedichteTechnische Keramik > 98,5 % – 99,8 %
* Metalle > 96 % – 99 %*
*je nach Sinterkurve
Maschinengröße1282 x 1900 x 1000 mm

Über alle Neuentwicklungen auf dem Markt der 3D-Drucker berichten wir auch zukünftig regelmäßig und kostenlos im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop