Das Berliner Unternehmen xolo hat mit dem „xube“ einen 3D-Drucker für den volumetrischen 3D-Druck entwickelt. Anstatt schichtweise Objekte aufzubauen werden beim volumetrischen 3D-Druck alle Ebenen gleichzeitig „gedruckt“. Der xube von xolo kann bei dem Hersteller ab sofort vorbestellt werden. Alle Infos.

Anzeige

xolo LogoDas Berliner Unternehmen xolo bringt mit „xube“ den eigenen Angaben zufolge ersten kommerziellen volumetrischen 3D-Drucker auf den Markt. In einer Studie zur „Xolographie“ untersuchte xolo außerdem den linearen volumetrischen 3D-Druck, wie das Unternehmen auf seiner Website berichtet. Im Fachmagazin „Nature“ wurde zudem ein Artikel mit dem Titel „Xolography for linear volumetric 3D printing“ veröffentlicht.

Volumetrischer 3D-Druck mit xube

3D-gedruckte Figur "Denker"
Der 3D-Drucker xube soll dreidimensionale Objekte mit komplexen strukturellen Merkmalen und mechanischen und optischen Funktionen erzeugen (im Bild: mit xube 3D-gedrucktes Objekt) (Bild © xolo).

Der 3D-Drucker xube war ursprünglich als experimentelles Werkzeug gedacht, um herauszufinden, welche Anwendungen mit dem volumetrischen 3D-Druck möglich sind. Die Technik, die im xube-System steckt, ist noch weitgehend experimentell. Für die Entwickler des xube-Systems ist der volumetrische 3D-Druck der nächste Schritt sequenzieller additiver Fertigungsmethoden.

Fotoschaltbare Fotoinitiatoren werden für eine zweifarbige Technik verwendet. Bei linearen Anregungen durch das Schneiden von Lichtstrahlen unterschiedlicher Wellenlänge wird eine lokale Polymerisation innerhalb eines begrenzten Monomervolumens induziert. Beim volumetrischen 3D-Druck wird statt Innenscans aus unterschiedlichen Winkeln zu erhalten ein 3D-Modell rekonstruiert, das in das Harz projiziert wird. Der volumetrische 3D-Druck muss verschiedene Teile des flüssigen Harzes zu unterschiedlichen Zeiten in einem 3D-Volumen treffen, um ein 3D-Bild auf einmal zu erstellen.

Zehnmal höhere Auflösung

Der 3D-Drucker xube soll dreidimensionale Objekte mit komplexen strukturellen Merkmalen und mechanischen und optischen Funktionen erzeugen. Zwei deutsche Universitäten haben ihn und das Konzept des Volumendruckers xube getestet. Die Technik im xube hat eine zehnmal höhere Auflösung als die berechnete axiale Lithografie im Vergleich zu volumetrischen 3D-Druckverfahren ohne Rückkopplungsoptimierung. Die Volumenerzeugungsrate ist bis zu fünfmal größer als die Zwei-Photonen-Photopolymerisation (2PP).

Die Entwickler gehen davon aus, dass die Technologie die schnelle volumetrische Produktion von Objekten auf der nanoskopischen in die makroskopische Längenskala umwandelt. Der 3D-Drucker kann online vorbestellt werden.

Technische Details

Herstellerxolo
Modellxube
3D-DruckverfahrenVolumetrischer 3D-Druck
Bauvolumen50 x 70 x 90 mm
Optische Auflösung30 um (x,y), 50 um (z)
Typische Druckzeit20 Sekunden bis 5 Minuten
Licht2 x 405 nm Diodenlaser 500 mW
MaterialAcryl, von weichen Hydrogelen bis zu zähen Polyurethanen
BeamerSichtbares DLP, 3840 x 2160 Pixel (UHD)
SteuerungTablet
KonnektivitätUSB 3 Port, WiFi

Über zukünftige Neuheiten zum volumetrischen 3D-Druck berichten wir im kostenlosen Newsletter des 3D-grenzenlos Magazins (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop