Ein Team von Forschern der Harvard University hat ein 3D-Druckverfahren mit dem Namen „Acoustophoretic printing“ entwickelt. Hierbei werden Flüssigkeiten mittels Schallwellen auf Trägermaterial gedruckt. Das Ergebnis der dazugehörigen Studie kann online nachgelesen werden und stellen wir hier einmal kurz vor.

Anzeige

Forscher der John A. Paulson School of Engineering and Applied Sciencese an der Harvard University haben ein auf Schallwellen basierendes 3D-Druckverfahren entwickelt und jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Verfahren im Detail

Laut einem Artikel auf der Website der Universität werden bei der Technologie Tröpfchen einer Flüssigkeit mit Schallwellen auf ein Trägermaterial gedruckt. Optische Anwendungen, Elektronik und in der Medizin sollen die Anwendungsbereiche des Schallwellen-3D-Druckverfahrens liegen. Der Einsatz eines akustischen Feldes am Ende der Düse erzeugt G-Kräfte. Das akustophoretische Verfahren ist mit zahlreichen Materialien erprobt worden, was von Klebstoffen über Stammzellen und flüssigen Metallen reichte.

Schwerkraft Darstellung aus der Studie
Bei der Technologie werden Tröpfchen einer Flüssigkeit mit Schallwellen auf ein Trägermaterial gedruckt (Bild © Screenshot Youtube-Video „Acoustophoretic printing“).

Die Forscher ermittelten, dass die Höhe der Amplituden der Schallwellen sich auf die Tröpfchengröße auswirkt. Je höher die Amplitude desto kleiner ist der Durchmesser des Tropfens. Als Einsatzbereiche sieht das Wissenschaftlerteam vor allem die Pharmaindustrie, da lebende Zellen von den Schallwellen nicht beschädigt werden können. Die Studie der Harvard University wurde in der aktuellen Ausgabe von Sciences Advances veröffentlicht.

Ein weiteres Forscherteam der Harvard University entwickelte mit EMB3D-3D-Druck einen Robotergreifer, der dank seiner Sensoren die Temperatur, Bewegung, Berührung und Druck der Umgebung messen kann.

Acoustophoretic printing im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.