Forscher des Departements of Geosciences der Virginia Tech haben Fossilien des bisher ältesten bekannten Dinosauriers gefunden. Diese wurden jetzt mit einem 3D-Scanner eingescannt und so Forschern und Interessierten weltweit als 3D-Modell zur Verfügung gestellt. Replikate der Knochen lassen sich so mit einem 3D-Drucker nachbauen und als taktile Modelle unterschiedlichsten EInsatzbereichen zur Verfügung stellen.

Anzeige

Fossilien längst ausgestorbener Tiere liefern uns Aufschluss darüber, wie diese vor vielen Jahrtausenden gelebt haben. In Afrika haben Forscher jetzt Fossilien der ältesten bekannten Dinosaurier gefunden. Mithilfe von 3D-scanning und 3D-Druckern sollen sie anderen Forschern weltweit zur Verfügung gestellt. Im Oktober 2017 haben wir die Arbeit der Virginia Historical Society vorgestellt, die mit 3D-gescannten und 3D-gedruckten Kopien von Artefakten blinden Besuchern Museumsstücke näherbringen.

Fossilien weltweit ansehen

Die Paläontologen Sterling Nesbitt und Christopher Griffin vom Department of Geosciences der Virginia Tech haben an der Ausgrabung in Simbabwe, Tansania, Sambia und Madagaskar teilgenommen und fanden die versteinerten Knochen eines namenlosen Dinosauriers. Die Fossilien des Vorfahren langhalsiger Dinosaurier wurden präzise und schonend gereinigt. Die sauberen Knochen wurden mit hochauflösenden 3D-Scannern der Universität erfasst. Forscher, die sich für die Fossilien interessieren, können die digitalen Modelle weltweit einsehen und taktile Kopien in 3D drucken. Bisher setzten Forscher für Kopien das Gießen und Formen ein.

Der 3D-Scanner erledigt diese Arbeit weitaus weniger invasiv und sorgt für eine bessere Aufbewahrung und Archivierung. Paläontologen müssen nicht mehr an den Fundort der Fossilien reisen, um sie zu untersuchen. Museen und Bildungseinrichtungen können für Demonstrationen auf die 3D-Modelle zurückgreifen. Für Nesbitt gehören diese Fossilien allen, nicht nur denjenigen, die es sich leisten können, sie vor Ort anzusehen. Scanner bieten eine sehr hohe Auflösung.

Fossile Reproduktion rationalisiert

Die fossile Reproduktion wird ebenso rationalisiert. Knochen können in weniger als 20 Minuten gescannt und in weniger als zwei Tagen 3D-gedruckt werden. Riskantere Gieß- und Formtechniken dauern oft eine Woche. Fossilien, die von den Paläontologen in 3D gescannt wurden, sind über die Universitätsbibliotheken zugänglich. In zwei amerikanischen Museen sind die 3D-gedruckten Nachbildungen bereits zu sehen.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 47. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop