Anzeige

Im Auftrag der japanischen Regierung können ab sofort Landschaftskarten von Japan in ein 3D-Modell gerendert und anschließend mit dem 3D-Drucker ausgedruckt werden. Der Dienst ist kostenlos. Ob für Radausflüge, Wandertouren oder andere Outdoor-Aktivitäten bietet der Dienst einen Mehrwert für alle Abenteuerlustigen. Aber auch Schulen können davon profitieren.

Japanische Landschaftskarten als 3D-Objekte erstellen: Die nationale Karten-, und Vermessungsbehörde Geospatial Information Authority of Japan (GSI) der japanischen Regierung hat kostenlose 3D-Terrainkarten für 3D-Drucker zum Download freigegeben. Die Karten und deren entsprechenden 3D-Dateien für den 3D-Druck können hier kostenlos (Die Quelle hat den Download entfernt) heruntergeladen werden. Die Karte wurde im Format 1:25.000 basierend auf topographischen Daten entwickelt. Zur 3D-Kartenansicht sind die Browser Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Internet Explorer 11 erforderlich.

Die Anwender können Berge und Inseln betrachten indem sie den Ansichtswinkel der 3D-Karte auf ihrem Bildschirm ändern. Mit dem Scrollrad der Maus kann in die Karte hinein- und herausgezoomt werden. Jeder Teil der Karte kann heruntergeladen werden und zwar mittels Drag & Drop. Der entsprechende Kartenausschnitt wird einfach auf die Festplatte verschoben und als 3D-Datei gespeichert. Als Dateiformate stehen STL (Schwarz-Weiß) und VRML (Farbe) zur Verfügung.

Karte Japan für 3D-Druck
Die eindimensionalen Karten erinnern an Google Maps. Mit dem Unterschied, dass in Japan ein Button für das Erstellen dreidimensionaler Karten hinzugefügt wurde, mit dem sich das 3D-Modell anschließend auch gleich mit dem heimischen 3D-Drucker ausdrucken lässt (Bild © gsi.go.jp).
3D-Modell Karte Japan aus 3D-Drucker
Karten von Japan selbst erstellen mit dem 3D-Drucker: Japan bietet digitale 3D-Modelle seiner Landschaft zum kostenlosen download. Wanderer, Abenteurer und Touristen nutzen bereits die Möglichkeit 3D-Karten japanischer Hotspots drucken zu können (Bild © gsi.go.jp).

Im Anschluss nach dem Download kann mit der Datei eine 3D-Karte ausgedruckt werden. Die fertige Karte lassen sich zur Planung der nächsten Outdoor-Aktivitäten wie Wanderungen, Geocaching-Touren oder Radausflügen einsetzen. Besonders gut eignen sich die 3D-Karten für Klettertouren, weil die Bergrücken und Täler im Detail zu sehen sind und so eine exakte Planung erlauben. Aber auch Schulen mit einem 3D-Drucker können sich mit Hilfe des kostenlosen Dienstes kostengünstig, schnell und einfach 3D-Karten und -Modelle für den Schulunterricht erstellen.

Die Idee, Landschaftskarten mit dem 3D-Drucker zu erstellen, ist nicht gänzlich neu. Erst vor kurzem berichteten wir auf 3D-grenzenlos über den Einsatz haushaltsüblicher 3D-Drucker beim chinesischen Militär, zur schnellen und kostenfreien Erstellung dreidimensionaler Landschaftskarten (Landschaftsvisualisierung) für das Training von Gefechtsabewehrsituationen, aber auch zum Schutz der inneren Sicherheit (zum Artikel „3D-Drucker beim chinesischen Militär„…).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop