Die US-amerikanische digitale Bäckerei Sugar Lab ist bekannt für seine süßen Köstlichkeiten, die das Unternehmen mit Hilfe von Lebensmittel-3D-Druckern herstellt. Erst im Dezember hatte Sugar Lab aufwendige Kreationen zur Weihnachtszeit vorgestellt. Jetzt veröffentlichte Sugar Lab seine neueste Valentinstagsedition.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Die in Kalifornien ansässige digitale Bäckerei Sugar Lab, bekannt für ihre süßen 3D-gedruckten Köstlichkeiten, hat eine romantische Valentinstagskollektion vorgestellt. Darunter befinden sich Pralinen, Bonbons, Trüffel, Zuckerwürfel und Süßigkeiten-Konversationsherzen, Champagnerbitter und hohle Gebäckschalen, die mit einer Mousse oder Ganache gefüllt werden. Wir haben zuletzt in der Weihnachtszeit über Sugar Labs berichtet.

3D-Druck mit essbarem Bindemittel

Der für die Süßwaren genutzte Brill-Drucker nutzt ein essbares Bindemittel. Mit Lebensmittelfarbe wird das Bindemittel auf einem Puderzuckerbett abgelagert und mit trockenen Lebensmitteln wie Zimt und Muskatnuss aromatisiert. Am Ende entstehen ausgefallene köstliche zuckerhaltige Köstlichkeiten.

Gründer von Hasseln erklärte:

„Der 3D-Druck bietet unseren Kunden so viel Flexibilität. Wir können komplexe und schöne Lebensmittel herstellen, die wirklich gesehen werden müssen, um geglaubt zu werden. Ebenso wichtig ist, dass der 3D-Druck eine schnelle Designiteration ermöglicht, ohne dass Formen erforderlich sind. Dies bedeutet, dass wir bestehende Designs schnell mit einem für jeden Kunden einzigartigen Produkt versehen und personalisieren können.“

Valentinstagsedition

Für die Valentinstagsedition arbeitet Sugar Lab mit der Köchin Melissa Walnock vom Culinary Institute of America zusammen. Die erschwinglichen Produkte sind vegan. Erdbeeren mit überzogenen Schokoladentrüffeln und die Broken Heart Puzzle-Schokoladentrüffel sind mit 34,99 USD (rund 29 EUR) für sechs Trüffel noch am Teuersten. Für den Valentinstag können erdbeerförmige 3D-gedruckte Ingwer-Gebäckschalen und Broken Heart Puzzles mit Schokoladenganache in verschiedenen Geschmacksrichtungen erworben werden.

3D-Druck mit Champagner-Bitter

Es gibt Throwback Bonbons im Stil der 80er oder 90er Jahre für die Nostalgiefans, Bonbons, Zuckerherzen, Rosen mit Herzmuster oder Teddybären für nur 24,99 USD (rund 20 EUR). Sie eignen sich sowohl als Desserts als auch als Cupcake-Topper. Das Angebot an Champagner-Bitter wird mit Angostura-Bitter in 3D gedruckt. Sechs Stück in Form von Diamanten oder Teddybären kosten 29,99 USD (rund 25 EUR).

Auf der Website beschreibt Sugar Lab seine Entwicklung folgendermaßen:

„Von demselben Team aus Architekten, Aussteigern und Konditoren, das Ihnen 3D-gedruckten Zucker gebracht hat, präsentieren wir stolz 3D-gedruckte Bitterstoffe. Wir haben herausgefunden, wie man flüssige Bitterstoffe in jede Form verwandelt, die ein 3D-Drucker rendern kann, und zum Valentinstag gingen wir davon aus, dass die Leute süße kleine Teddys wollten, die für ihr liebes Leben an Champagnerflöten hängen.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 25. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop