ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Für Privatnutzer: 3D-Scan-Software ReconstructMe kostenlos in Vollversion

Privatnutzer aufgepasst: ReconstructMe ist ab sofort kostenlos und Einschränkungen der Funktionen nutzbar. Damit wird die sowieso bereits sehr beliebte Software noch attraktiver. Auch für private 3D-Drucker-Nutzer und Hobby-Maker kann sich ein Blick in die Software lohnen.

Die beliebte 3D-Scansoftware ReconstructMe ist ab sofort für Privatanwender uneingeschränkt kostenlos nutzbar. Bisher stand das Programm zwar schon kostenlos zur Verfügung, konnte aber nur mit Einschränkungen in den Funktionen genutzt werden. Der Scan-Vorgang wurde künstlich verlangsamt, ein Wasserzeichen als 3D-Schriftzug eingefügt und Kugeln auf dem 3D-Modell verteilt. Diese Einschränkungen sind ab sofort in der kostenlosen Version von ReconstructMe nicht mehr vorhanden.

Wie in dem Video zu sehen, verwandelt ReconstructMe auf Basis von Tiefen- und RGB-Sensor-Kombinationen Bilder in Echtzeit in 3D-Modelle. Unterstützt werden dabei Geräte an denen auch die Firma PrimeSense arbeitet, wie etwa in der Microsoft Kinect, der PrimeSense Carmine-Serie und den 3D Systems Cubify-3D-Scanner. Die Asus Xtion-Familie wird ebenfalls unterstützt und es lassen sich Scans mit der Intel RealSense F200 durchführen.

ReconstructMe Beispiel

ReconstructMe in einer Beispielanwendung mit Personen (Screenshot © Video/ YouTube/ profactorgroup).

Ein Selfie-Modus wurde integriert mit deren Hilfe Anwender ein 3D-Portrait von sich selbst in Halbfigur durchführen können. Die Form wird von der Software ausgewertet und die Farbinformationen des Objekts erfasst, damit die Daten der einzelnen Momentaufnahmen des freihändig geführten Sensors zu einem Oberflächengitter kombiniert.

Die Grafikkarte des Rechners übernimmt die 3D-Rekonstruktion des eingescannten Objekts. Die Anwendung ist mit grafischer Benutzeroberfläche und als SDK für eigene Entwicklungen erhältlich. Die kommerzielle Lizenz von ReconstructMe kostet 180 Euro und 600 Euro als SDK-Lizenz.

Interessierte können sich ReconstructMe hier kostenlos herunterladen und ausprobieren. Über das Teilen Eurer Erfahrungen mit der 3D-Scan-Software in den Kommentaren würden wir uns freuen.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Scanner blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen