News zum Thema

"Cheddar Man":

Dunkelhäutiger Nordeuropäer der Frühzeit als fotorealistische Replik aus dem 3D-Drucker

9. Februar 2018 Andreas Krämer
Cheddar Man

Zusammen mit dem University College London (UCL) hat das Naturhistorische Museum London die fotorealistische Replik von einem 10.000 Jahre alten „Cheddar-Man“ mit einem 3D-Drucker hergestellt. Auf Grundlage der DNA-Analyse stellten die Wissenschaftler fest, dass die damaligen Nordeuropäer dunkelhäutiger waren als bisher angenommen. Die 3D-Replik kann ab sofort im Natural History Museum angeschaut werden.

3D-Druck in der Archäologie:

Archäologen rekonstruieren per 3D-Druck Schädel des Wikingerkönigs Gorm des Alten

22. November 2017 Andreas Krämer
Hinteransicht des 3D-gedruckten Schädels von Gorm der Alte.

Archäologen gelang es, mit dem 3D-Druck den Schädel des ersten dänischen Wikingerkönigs Gorm des Alten zu rekonstruieren, der vor mehr als Tausend Jahren das Land beherrschte. Wie die Rekonstruktion möglich wurde und welche neuen Erkenntnisse die Forscher sammelten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Neues aus der Zahnmedizin:

Berliner Chirurg setzt zur Entfernung von Kiefertumoren auch den 3D-Druck ein

16. August 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Beckenkamm mit 3D-gedruckter Schablone

Menschen, die an Krebs erkranken, müssen sich oft einer langwierigen Behandlung unterziehen, können aber nach erfolgreichem Abschluss ihren Alltag meist wieder gut regeln. Anders ist dies bei Patienten, die an Kiefertumoren leiden. Wie Ärzte der Charité den 3D-Druck bei einer solchen Erkrankung einsetzen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Restauration:

Wissenschaftler rekonstruieren Bett aus der Römerzeit per 3D-Druck

7. Februar 2017 Andreas Krämer
Römische Bett aus 3D-Drucker

Wissenschaftler und Restauratoren haben ein römisches Bett mit Hilfe von Computern und 3D-Druckern rekonstruieren können. Für die Rekonstruktion verarbeiteten die Forscher über 1500 Einzelteile in über 7 Jahren Arbeit.

Syrien:

Von IS zerstörter Triumphbogen aus Palmyra ersteht mit 3D-Druck wieder auf

21. April 2016 Andreas Krämer
Triumphbogen von Palmyra aus dem 3D-Drucker

Die historische Ruinenstadt Palmyra wurde von dem „Islamischen Staat“ weitestgehend zerstört. Mit 3D-Druck planen es Wissenschaftler und Restauratoren die Wahrzeichen von Palmyra wieder auferstehen zu lassen. Die Rekonstruktion von einem ersten Wahrzeichen wurde jetzt fertiggestellt – der Triumphbogen von Palmyra – und der Öffentlichkeit in London am Trafalgar Square präsentiert.

Forschung:

Forscher nutzen 3D-Druck um Knieprobleme zu erforschen und zu heilen

11. April 2016 Andreas Krämer
Forschungen an Knieproblemen mit dem 3D-Drucker

Italienische und griechische Forscher haben mit Hilfe von 3D-Druck realistische Kniemodelle entworfen. Ziel ist es, Knieprobleme zu studieren und mit Hilfe von Belastungstests und anderen Forschungen chirurgische Behandlungspläne für Patienten zu entwickeln.

Rekonstruktion:

Gemälde von Caravaggio „Christi Geburt“ mit Hilfe von 3D-Druck rekonstruiert

5. Januar 2016 Andreas Krämer
Caravaggio "Christi Geburt"

Das weltweit bekannte Gemälde „Die Geburt Christi“ von dem Künstler Caravaggio, wurde einst von der Mafia gestohlen und ist seither verschwunden. Ein Unternehmen aus Spanien hat das Kunstwerk jetzt mit Hilfe von einem 3D-Drucker und auf Basis von Fotos und 3D-Scans 1:1 rekonstruiert.

Forensische Archäologie:

3D-Scanning hilft bei Gesichtsrekonstruktion von Jesus von Nazareth

21. Dezember 2015 Andreas Krämer
Gesichtsrekonstruktion Jesus von Nazareth

Wie sah Jesus von Nazareth wirklich aus? Ein Forscher aus Großbritannien hat mit Hilfe konventioneller Methoden forensischer Archäologie und modernen Methoden des 3D-Scanning und der 3D-Modellierung das Gesicht von Jesus Nazareth rekonstruiert. Experten halten die Gesichtsrekonstruktion für die aktuell am Treffendste, des jüdischen Wanderpredigers, der seinen Tod in einer Kreuzigung fand.

Photogrammetrie:

Forschungsprojekt der Bundeswehr macht 3D-Druck für die Einsatzplanung in Krisensituationen nutzbar

16. Dezember 2015 Andreas Krämer
Photogrammetrie einer Stadt

In einem Forschungsprojekt der Bundeswehr entwerfen Wissenschaftler mittels Photogrammetrie an nur einem Tag das 3D-Modell einer ganzen Stadt. Teile des Modells lassen sich so bei Bedarf in kurzer Zeit mit dem 3D-Drucker ausdrucken. Als mögliche Einsatzgebiete des Verfahrens sieht die Bundeswehr u.a. die Einsatzplanung, zum Beispiel vor einer Evakuierung eines Gebäudes.

IS-Terror:

Expertin spricht sich gegen 3D-Rekonstruktion von Palmyra aus

7. Oktober 2015 Andreas Krämer
IS zerstört Kloster Monastery of St. Elian

Die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) spricht sich gegen die Rekonstruktion von den durch IS-Terroristen zerstörten Bauwerken in Syrien und Afghanistan mittels 3D-Druck aus. In dem Gespräch mit „Die Welt“ nennt sie ihre Gründe.

Für Privatnutzer:

3D-Scan-Software ReconstructMe kostenlos in Vollversion

17. September 2015 Andreas Krämer
ReconstructMe Beispiel

Privatnutzer aufgepasst: ReconstructMe ist ab sofort kostenlos und Einschränkungen der Funktionen nutzbar. Damit wird die sowieso bereits sehr beliebte Software noch attraktiver. Auch für private 3D-Drucker-Nutzer und Hobby-Maker kann sich ein Blick in die Software lohnen.

Islamischer Staat:

Mit 3D-Druckern gegen das Vergessen zerstörter Kulturstätten

16. September 2015 Andreas Krämer
IS zerstört Kloster Monastery of St. Elian

Mit zwei Millionen Pfund unterstützen private Träger ein beeindruckendes Projekt. Ärchäologen und Wissenschaftler der New York University wollen über 5000 Spezial-3D-Kameras in Syrien, Afghanistan und anderen von den IS umkämpften Ländern unter die Leute bringen um anschließend zerstörte Gebäude mit Hilfe von 3D-Druck wieder herstellen zu können.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.