Die britische The Wand Company hat den Original-Tricorder der beliebten Kultserie „Star Trek“ mit einem 3D-Scanner erfasst und zur Replikation digitalisiert. Noch in diesem Jahr wird eine Replik für rund 210 Euro erhältlich sein. Für den 3D-Scan des Original-Tricorders reisten die Mitarbeiter mit ihrem 3D-Scanner 14.000 km, wie das Unternehmen den Verlauf des Projektes jetzt seinen Fans vorstellte.

Anzeige

Die Wand Company hat sich im Rahmen eines Projekts im November 2019 auf den Weg nach Kalifornien gemacht, um den letzten erhältlichen Tricorder aus der Kultserie Star Trek mit einem 3D-Scanner zu digitalisieren und zu replizieren. In diesem Jahr soll die detailgenaue Tricorder-Replik nun auf dem Markt erscheinen.

In einem Blogbeitrag haben die Macher ihre Fans über den Verlauf ihres Projekts ständig auf dem Laufenden gehalten. Zwei Mitarbeiter des Unternehmens sind zum Beispiel nach Los Angeles gereist, um den letzten, noch vorhandenen Original-Tricorder, mit dem 3D-Scanner zu erfassen und für die Fans überhaupt in Zukunft verfügbar zu machen.

So verlief der 3D-Scan des Tricorders

Richard Blakesly, einer der Gründer der Wand Company, ist mit seinem Kollegen Andrew Stockdale nach Kalifornien gereist. Dort wartete der Besitzer des letzten Original-Tricorders Greg Jein auf sie. Der Modellbauer Jein hat unter anderem auch das Mutterschiff aus „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ gebaut.

Den Tricorder haben Blakesly und Stockdale mit einem Hexagon-Metrology-System gescannt. Das Scan-System bestand aus einem ROMER Absolute Arm mit einem RS3-Laserscankopf. Der Arm hielt den 3D-Scanner ruhig und im richtigen Abstand. So war es möglich, den Tricorder genau zu erfassen.

Roboterarm für 3D-Scan
ROMER Absolute Arm mit einem RS3-Laserscankopf (im Bild) (Bild © The Wand Company).

14.000 Kilometer und zwei Tage

Um alle reflektierenden Stellen zu scannen, wurden diese mit einem von selbst wieder verschwindenden Spray eingesprüht. Damit wurden die Stellen kurzfristig matt und konnten so gescannt werden. Auch die Klappen des Tricorders wurden geöffnet. Die in der Serie sichtbaren Speicherchips fehlten. Als die erste Staffel zu Ende war, mussten weitere Tricorder gebaut werden. Die Originale wurden dabei auseinandergenommen und gingen teilweise verloren.

Der Tricorder wurde von den beiden Mitarbeitern der Wand Company abschließend vermessen und gewogen. Zwei Tage und 14.000 Kilometer später war der Tricorder komplett erfasst. Die Replik des Tricorders soll noch in diesem Jahr erscheinen und wird wahrscheinlich 250 US-Dollar (rund 210 EUR) kosten.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 48. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop