Das Softwareunternehmen für Lösungen zur additiven Fertigung CoreTechnologie stellt die neueste Version 1.4 seiner Software 4D_Additive vor. Diese ist erstmals in der Lage, STL- oder Scandateien zu reparieren. Mit der neuen Funktion „Marching Cube“ gelingt dies auf Knopfdruck.

Anzeige

Der deutsch-französische Softwarehersteller CoreTechnologie mit Sitz in Bayern stellt in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, die neueste Version seiner 3D-Printing-Software 4D_Additive vor. Mit dieser sind Anwender erstmals in der Lage, STL- und Scan-Daten auf Knopfdruck zu reparieren. Mit einer sogenannten „Marching Cube“-Funktion können Anwender 3D-Scandaten und STL-Dateien in geschlossene Volumenkörper verwandeln und vereinfachen. Zuletzt hat CoreTechnologie auf der formnext2021 eine Version von 4D_Additive präsentiert, die die direkte Anbindung an den 3D-Drucker und die Erzeugung von Oberflächentexturen im Fokus hatte.

Details zur neuen Softwareversion

Die neueste Version der 3D-Druck-Software 4D_Additive ermöglicht es, mithilfe eines fortschrittlichen Werkzeuges tessellierte Dateien in kürzester Zeit zu vereinfachen und in geschlossene Volumenkörper zu verwandeln. Jede Art von triangulierten 3D-Modellen wird automatisch korrigiert und für den 3D-Druck vorbereitet.

Exakte CAD-Daten bilden die Basis beim 3D-Druck. Sie entstehen zunehmend mit dem 3D-Scanner. Oft sind STL-Daten in der Qualität mangelhaft oder andere Folgeprozesse nicht geeignet. Deshalb ist es wichtig, Fehler in STL-Modellen zu reparieren und geschlossene Volumenmodelle an den 3D-Drucker zu senden. Bei gescannten Teilen ist es häufig so, dass die Datei aufgrund einer hohen Anzahl an Dreiecken mehrere Gigabyte groß ist. Werden mehrere gescannte Dateien gleichzeitig gedruckt, könnten durch die Größe der an die Maschine gesendete Daten Probleme entstehen.

Screenshot 4D_Additive neueste Funktion zur Reparatur
Die neuen Funktionen Marching Cube und Mesh Simplification ermöglichen es, jede Art von triangulierten, meist STL-Daten, auf Knopfdruck automatisch zu korrigieren und zu vereinfachen (im Bild: Screenshot Software Reparatur-Bereich)(Bild © CoreTechnologie).

Die neuartigen Funktionen der 4D_Additive Softwareversion 1.4 ermöglichen es, tessellierte Modelle zu wasserdichten Volumenkörpern zu schließen. Dabei wird die Anzahl der Dreiecke intelligent reduziert. Die Funktionen Marching Cube und Mesh Simplification können jede Art von triangulierten, meist STL-Daten, auf Knopfdruck automatisch korrigieren und vereinfachen.

Scandaten schnell reparieren

Die Funktion Marching Cube erspart dem Anwender zeitintensive manuelle Reparaturen. Sie kombiniert Voxelisierung der Teile mit deren Reparatur. Die Größe und Feinheit des Voxels, also des Würfels, definiert der Benutzer. Die Voxelisierung gelingt durch das adaptive Auffüllen des Bauteilvolumens mit Voxeln. Danach wird ein geschlossenes 3D-Netz erzeugt. Die neue Softwareversion von 4D_Additive repariert Modelle mit Hunderten und Tausenden von Triangulierungsfehlern vollautomatisch in wenigen Sekunden. Anwender können auf verschiedene Möglichkeiten zur intelligenten Reduktion von Dreiecken durch Auswahl des Winkels zwischen den Dreiecken und der maximalen Sehnenabweichung wählen, durch prozentuale Reduktion oder durch die Definition der gewünschten Anzahl von Dreiecken.

Beide neuen Funktionen machen die Reparatur jeder Art von gescannten Teilen ohne manuellen Aufwand. Dadurch werden aus 3D-Scans und fehlerhaften STL-Modellen in kürzester Zeit druckbare Volumenkörper mit einer sinnvollen Dateigröße und Auflösung. Laut CoreTechnologie wird diese Technologie künftig eine deutliche Vereinfachung des Scan- und Druckprozesses in vielen Bereichen ermöglichen.

Die neue 3D-Druck-Softwareversion ist ab sofort verfügbar. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.coretechnologie.de.

Scandaten mit 4D_Additive 1.4 reparieren (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Disclaimer: Dieser Beitrag ist als gesponserter Artikel im Rahmen der Premium-Partnerschaft zwischen CT CoreTechnologie GmbH und dem 3D-grenzenlos Magazin entstanden. Inhaltlich verantwortlich ist CT CoreTechnologie GmbH.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop