Das Unternehmen CADS Additive aus Österreich ist eine Kooperation mit Additech AS aus Norwegen eingegangen. Gemeinsam wollen die auf additive Fertigung (AM) spezialisierten Unternehmen die Nutzung der AM-Software-Suite von CADS Additive in Ausbildungszentren etablieren. Als Teil des norwegischen Katapultprogramms spielt der Bildungssektor für Additech AS eine wichtige Rolle.

Anzeige

Additech AS, ein Unternehmen aus Norwegen, hat zusammen mit der CADS Additive GmbH aus Österreich, einem Hersteller von Hochleistungsalgorithmen und Softwarelösungen für die Datenaufbereitung für den Metall-3D-Druck, einige AM-Bildungsprogramme und internen Bildungszentren eingerichtet und wird Schulungen mit der AM-Studio-Software durchführen. Das erklärt CADS Additive in einer Pressemitteilung.

Details zu Additech

Additech ist Teil des norwegischen Katapultprogramms, das Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen in verschiedenen Regionen des Landes unterstützt. Die Bildung ist dafür ein wichtiger Punkt. Additech stieß bei der Suche nach einer Datenaufbereitungssoftwarelösung auf die AM-Studio-Suite von CADS Additive.

Mitarbeiter von Additech vor einem 3D-Drucker
Additech (im Bild Espen Matre) stieß bei der Suche nach einer Softwarelösung auf die AM-Suite von CADS Additive (Bild © Additech).

Espen Matre, CTO bei Additech, erklärt:

„Die Datenaufbereitung für die metallische additive Fertigung kann viel Zeit in Anspruch nehmen, was die Kosten für die von uns hergestellten Produkte in die Höhe treibt. Bei Additech haben wir viel in die Datenaufbereitung investiert, insbesondere in den Slicing-Prozess, und es wurde sehr kostspielig, dass Drucke aufgrund der Slicing-Software fehlgeschlagen sind. Mit AM-Studio haben wir die optimale Lösung gewählt. Intuitiv, leistungsstark, schnell und einfach. Das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu teureren Software-Suiten anderer Softwarehersteller in Europa.“

Anders Helland, CEO von Additech, sagt:

„Hier bei Additech setzen wir eine gelebte praktische Mentalität ein. Wir sehen das enorme Potenzial der additiven Fertigung und möchten unser Denken über „Learning by Doing“ in Industrie und Universität etablieren. Für Innovationen muss man Ingenieure in einem sehr frühen Stadium ihrer Ausbildung überzeugen. Deshalb wollen wir Industrie und Universität verbinden. Hier sehen wir die Zusammenarbeit mit CADS Additive als entscheidend an.“

Workshops bei CADS Additive

CADS Additive realisiert Workshops für die Ausbildung in Additive Manufacturing in den Anwendungszentren in Österreich. Dort haben Kunden die Möglichkeit, an Schulungen zum Metall-3D-Druck teilzunehmen.

Screenshot Software CADS Additive
CADS Additive will gemeinsam mit Additech die AM-Suite in Ausbildungszentren etablieren (Screenshot Software)(Bild © CADS Additive).

Daniel Plos, Vertriebsleiter bei CADS Additive, ergänzt:

„Wir möchten die metallische additive Fertigung so früh wie möglich in die Schulklassen bringen. Nur wenn das Wissen über und das Verständnis für diese Technologie in diesen frühen Stadien verbreitet wird, kann Innovation später in der Branche gelebt werden.“

Vor wenigen Tagen haben wir außerdem darüber berichtet, dass CADS Additive und designairspace die Software von CADS Additive als SaaS-Lösung anbieten. Weitere Neuigkeiten zu 3D-CAD- und Additive Manufacturing-Software bietet das 3D-grenzenlos Magazin auf dieser Seite.

Imagefilm von CADS ADDITIVE

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop