Spannende Tage rund um die Aktie von SLM Solutions. Nach einer Information von Konzernchef Markus Rechlin am vergangenen Freitag, stürzte die Aktie kurzzeitig ab. Für pfiffige und risikoscheue Anleger ergab sich so aber eine lukrative Chance die empfehlenswerten Aktien zu kaufen.

Anzeige

Logo SLM SolutionsDie Aktie des 3D-Drucker-Herstellers SLM Solutions erlebte vergangenen Freitag eine Schrecksekunde, als Konzernchef Markus Rechlin eine Verkaufsorder für maximal 92.876 Aktien zu je mindestens 32,00 Euro auf den Markt platzierte. Bei einer Komplettausführung wären es 2,97 Millionen Euro und würde 0,5 Prozent der Marktkapitalisierung entsprechen. Die Nachricht wurde von der Börse recht flott wieder abgefedert, weil die Anleger die Gelegenheit nutzten, sich nach dem Abschlag mit Aktien des Herstellers einzudecken. Das Ergebnis resultierte in einer Fortführung der leichten Aufwärtstendenz der letzten Monate.

Aktienkurs von SLM Solutions letzten Freitag
Die Aktie von SLM Solutions erlebte vergangenen Freitag einen Einbruch (Bild © Screenshot; Google.com).

Auf dem Markt wird SLM Solutions als ein attraktiver Anbieter und spannendes Übernahmeziel eingestuft, wie die Geschehnisse Ende letzten Jahres zeigten. Die Frage, ob es zu einem erneuten Übernahmeversuch kommen könnte, sei vor allem von dem Verhalten des Hedgefonds Elliot Management mit seinem Chef Paul Singer abhängig. Er stieg im September 2016 mit mehr als 20 Prozent bei dem Druckerhersteller ein. Der Preis sollte so für General Electric (GE) nach oben getrieben werden, doch diese Strategie ging nicht auf und dennoch blieb Singer dem Hersteller weiter treu. Der Mischkonzern GE hatte 2016 versucht SLM Solutions zu übernehmen aber war daran gescheitert.

Hedgefonds Elliot Management hält weiter seine Anteile

Der Hedgefonds hat die Chance seinen Anteil an SLM Solutions auf 30 Prozent zu erhöhen und wenn Elliot Management dies bekannt machen würde, dann könnte die SLM Solutions-Aktie nach Einschätzung von Analysten wieder rapide an ein Momentum gewinnen. Zuletzt hatte mehrere Analysten den Kauf der Aktie empfohlen, darunter auch die Deutsche Bank.

Auf dem wachsenden 3D-Drucker-Markt nimmt SLM Solutions eine attraktive Position ein und dürfte sich positiv auf die fundamentalen Werte auswirken. Analysten erwarten steigende Kurse, vor allem mit Hinblick auf Neuigkeiten bei Elliot Management, die im Zusammenhang mit dem 3D-Drucker-Hersteller stehen. Über die Entwicklungen werden wir auch in Zukunft auf 3D-grenzenlos informieren. Abonnieren Sie für aktuelle Informationen unseren kostenlosen Newsletter.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop