Das 3D-Druck-Unternehmen 3D Systems hat gemeinsam mit Jabil Inc. die 3D-Druck-Plattform „High Speed Fusion“ und ein dazugehöriges Materialportfolio entwickelt. Laut den Herstellern decken die neuen Produkte den Bedarf an geringen Kosten und gleichzeitig hohem Durchsatz für den industriellen 3D-Druck sehr gut ab. Der neue 3D-Drucker Roadrunner soll ebenfalls ab 2022 ausgeliefert werden.

Anzeige

3D Systems und Jabil Logo3D Systems hat gemeinsam mit Jabil Inc. die neuartige industrielle 3D-Druck-Plattform High Speed Fusion (HSF) und ein passendes Materialportfolio dazu entwickelt. Die Produkte, zu denen auch der 3D-Drucker Roadrunner gehört, sollen laut 3D Systems bestmögliches wirtschaftliches Arbeiten mit dem FFF-3D-Drucker ermöglichen. In einer Mitteilung des Unternehmens hebt 3D Systems bei der Präsentation seines Roadrunner-Systems die Temperaturfähigkeit, die großen Build-Volumen und das Materialportfolio hervor. Diese eignen sich für Anwendungen in der Luft– und Raumfahrt und in der Automobilindustrie.

Details zum HSF-Industriedrucker Roadrunner

Der HSF-Industriedrucker Roadrunner kombiniert eine äußerst hohe Auftragungsrate mit sehr hoher dimensionaler Genauigkeit aller handelsüblichen industriellen Fused-Filament-Plattformen. Mit dem Roadrunner sind niedrige Einstandskosten von Teilen ohne Qualitätseinbußen möglich. Außerdem verarbeitet das System Hochleistungs-Hochtemperatur-Materialien wie ULTEM und PA CF mit einer breiten Palette von Allzweck-Filamenten wie ABS und PETg ESD.

3D Systems Hauptquartier
Das 3D Systems Hauptquartier in North Carolina (USA) wurde erst vor Kurzem erweitert (Bild © 3D Systems).

Folgende Anwendungsbereiche sind denkbar:

  • Direktdruck: Inneneinrichtungen und Kanalführungen für die Luft- und Raumfahrt, Drohnenkomponenten, Kfz-Technik im Armaturenbrett und unter der Motorhaube sowie andere allgemeine industrielle Anwendungen.
  • Bau von Werkzeugen & Vorrichtungen: Fertigungshilfsmittel, Automatisierungs- und Roboterwerkzeuge, Hubhilfsmittel sowie wiederverwendbare und verlorene Formen.
  • Prototoypenbauteile: Automobilbranche, Luft- und Raumfahrt, medizinische Geräte, schwere Ausrüstung und allgemeine Unterstützung der Industrie.

Dr. Jeffrey Graves, Präsident und CEO von 3D Systems, erklärt:

„Durch die Einführung unseres Filament-Druckers High Speed Fusion baut 3D Systems auf der im Jahr 2020 eingeführten organisatorischen Ausrichtung auf. Mit diesem System erweitern wir unsere Präsenz in wachsenden Märkten, in denen es in Branchen wie der Luft- und Raumfahrt und im Automobilsektor eine Nachfrage nach Produkten mit hoher Zuverlässigkeit gibt. Dank unserer Investitionen in diese Lösung und unserer Zusammenarbeit mit Jabil können unsere Kunden ihre Produktivität und Leistung steigern. Möglich wird dies durch die Nutzung der additiven Fertigung mittels einer Hardware-, Software- und Materialplattform, die in einzigartiger Weise für die harten Anforderungen eines industriellen Umfelds ausgelegt ist.“

3D Systems geht davon aus, dass ihre Lösungen, die dem Unternehmen zufolge den Bedarf nach niedrigen Kosten und hohem Durchsatz erfüllen, neue Märkte erschließen werden. Die Auslieferung des Roadrunner Systems soll im Jahr 2022 beginnen. Über weitere Neuigkeiten zu dem Thema berichten wir im 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop