Das 3D-Druck-Unternehmen Aconity3D hat mit seinem 1-kW-MIDI-System und dem Aluminiumpulver von Equispheres Teile aus Aluminium mit einer Zeitersparnis von mehr als 60 % gedruckt. Außerdem konnten die Unternehmen eine Produktionskostenersparnis von 50 % erreichen. Wir stellen die Hintergründe und Einzelheiten dazu vor.

Anzeige

Der Metall-3D-Drucker-Hersteller Aconity3D hat mit seinem 1-kW-MIDI-System und dem Aluminiumpulver von Equispheres bahnbrechende Geschwindigkeiten beim 3D-Druck von Aluminiumteilen erreicht, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erhalten hat, berichtet.

Mehr als 60% Zeitersparnis, 50% Kostensenkung

Aconity3D testete das AM-Pulver von Equispheres, um einen Teil des AconitySCAN, einer Schlüsselkomponente der Aconity3D-Druckerlinie, herzustellen. Das Unternehmen wollte dadurch schneller und zu geringeren Kosten als mit Standardpulver 3D-gedruckte Teile produzieren. Bisherige Ergebnisse zeigten, dass das Teil in deutlich geringerer Zeit (17,5 Stunden statt 53 Stunden) ohne Auswirkungen auf die mechanischen Eigenschaften 3D-gedruckt werden konnte.

Yves Hagedorn, Managing Director von Aconity3D, sagt:

„Diese drastische Verkürzung der Produktionszeit reduziert die Kosten für die Herstellung des Teils um mehr als 50 %. Noch wichtiger ist, dass es Aconity3D ermöglicht, unsere Drucker schneller zu produzieren und die wachsende Nachfrage nach unseren Systemen zu decken.“

Evan Butler Jones, Director of Applications Engineering bei Equispheres, erklärt, sowohl die gleichmäßige Präzision sowie die Konfigurierbarkeit des Aconity3D-Systems nutzen kann. Das Pulver nimmt die Energie des leistungsstarken 1-kW-Lasers auf, ohne die Stabilität des Schmelzbades zu beeinträchtigen. Mit Standardpulver ist das Jones zufolge nicht erreichbar.

Jones sagt:

„Wir freuen uns, bei dieser Initiative mit Aconity3D zusammenzuarbeiten“, fährt er fort. „Die Kombination ihrer Expertise mit AM-Systemen und unserer Expertise bei Pulvern bietet eine leistungsstarke Lösung für den Markt.“

Aconity3D wird weitere Tests mit Equispheres-Pulver durchführen, um den Prozess zu optimieren und Kosten zu senken. Eine Vereinbarung ermöglicht es Aconity3D, Equispheres-Pulver direkt als Starterkit an Aconity3D-Kunden zu liefern.

Hagedorn sagt:

„Wir möchten, dass unsere Kunden das beste Produktionserlebnis haben, wenn sie unsere spezialisierte Druckerausrüstung verwenden. Am besten präsentieren wir unsere Geräte, wenn wir sie mit dem besten Pulver ausstatten.“

Aconity3D präsentiert das 3D-gedruckte Teil auf der formnext in Halle 11, am Stand D39. Equispheres ist auf der formnext 2021 in Halle 11, am Stand D54 zu finden. Lesen Sie hier mehr zum 3D-Druck von Aluminium und verpassen Sie mit einem Newsletter-Abonnement keine weiteren Neuigkeiten aus der Welt des 3D-Drucks.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop