Das 3D-Druck-Unternehmen Exaddon aus der Schweiz gibt bekannt, dass es den australischen Anbieter wissenschaftlicher Hightech-Ausrüstung AXT als offiziellen Distributor für seine Produkte gewinnen konnte. Exaddon entwickelt Lösungen für den Mikro-Metall-3D-Druck. Dazu gehört auch das System CERES.

Anzeige

Der australische Anbieter von wissenschaftlicher Hightech-Ausrüstung AXT berichtet in einer Pressemitteilung über seine Ernennung zum offiziellen Distributor des Schweizer Herstellers von additiver Mikro-Metall-3D-Druck-Technologie Exaddon. Die Systeme von Exaddon sind zum Druck von komplexen Geometrien aus Metall im Bereich von 1 bis 1000 Mikrometer mit einer Auflösung im Submikrometerbereich.

CERES Micro-AM-Drucksystem von Exaddon

Das Mikro-AM-Drucksystem von Exaddon, CERES, nutzt die lokalisierte Elektroabscheidung, um Metalle wie Gold, Silber, Platin, Kupfer und Nickel abzuscheiden. Es kann Strukturen wie elektrische Schaltungen direkt auf leitfähige Substrate drucken. Das Unternehmen erklärt, dass die gedruckten Strukturen aus seiner Maschine keine Nachbearbeitung erfordern. In Bereichen wie der Mikroelektronik und der Charakterisierung von Mikromaterialien kommt die Technologie von CERES zum Einsatz.

Für das aufstrebende Gebiet der neuronalen Schnittstellen, die mit 3D-gedruckten Nadeln und Säulen Computer mit dem menschlichen Nervensystem zu verbinden, lässt sich das CERES-System ebenso verwenden. CERES kann außerdem als Alternative zur mehrstufigen Lithografie-Mikrofabrikation genutzt werden und stellt Materialien mit überlegener Festigkeit und Haltbarkeit her, ohne Nachbearbeitungen wie dem Ätzen zu benötigen.

Das Schweizer Nanotechnologieunternehmen Cytosurge hat im August 2019 sein 3D-Druck-Geschäft ausgegliedert und unter der Marke Exaddon weitergeführt. Im Dezember des gleichen Jahres haben wir über Exaddon berichtet, die damals ihr 3D-Druckverfahren für detailgenaue, millimetergroße Objekte aus Metall vorgestellt haben.

Stimmen der Unternehmen

Richard Trett, Managing Director von AXT, sagte:

„Additive Fertigung ist ein schnell wachsender Bereich in Australien. Wir haben festgestellt, dass Exaddon hervorragend zu unserem Publikum passt, mit einer neuartigen Technologie, die ein breites Spektrum für die Veröffentlichung bietet.“

Edgar Hepp, CEO von Exaddon, sagte:

„Als Schweizer Unternehmen streben wir danach, herausragende Technologie in Kombination mit hervorragendem Kundensupport basierend auf Fachwissen und Erfahrung anzubieten. Für uns war es eine naheliegende Wahl, AXT zu unserem Distributor in Australien zu ernennen. AXT hat genaue Kenntnisse seines lokalen Marktes und, was entscheidend ist, einen ausgezeichneten Ruf für die Übernahme von Spitzentechnologie wie unserer eigenen. Wir sind überzeugt, dass AXT die einzigartige Technologie, die wir anbieten, auf Schweizer Qualitätsstandard repräsentieren wird.“

3D-Druck im Mikrometerbereich mit Exaddon

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop