Das amerikanische 3D-Softwareunternehmen Autodesk plant eine enge Zusammenarbeit mit dem Lawrence Livermore National Laboratory. Beide Instanzen widmen sich seit Jahren der Förderung von 3D-Drucktechnologien und wollen jetzt diese in einem gemeinsamen Projekt vorantreiben.

Anzeige

Das in San Francisco sitzende Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) wurde Anfang der 1950er Jahre errichtet, um im Rahmen des US-Verteidigungsprogramms an der Planung und Entwicklung von Kernwaffen mitzuwirken. Heute befasst sich das LLNL immer noch mit der Förderung neuer Technologien und so kommt es, dass es gemeinsam mit Autodesk an einem bestimmten 3D-Projekt arbeiten möchte.

LLNL Autodesk 3D-Helmprojekt
Das Ziel der Zusammenarbeit: die Entwicklung neuartiger 3D-Druckhelme (Foto: © 3dprint.com)

18 Monate plant das Zentrum mit dem amerikanischen 2D- und 3D-Softwareunternehmen die Entwicklung neuartiger Helme, die mithilfe von 3D-Drucktechnologie entworfen, produziert und getestet werden sollen. Unter dem sogenannten Cooperative Research and Development Agreement (CRADA) möchte das LLNL mit neuester 3D-Software und der technologischen Versiertheit von Autodesk an der Produktion von materiellen Mikrostrukturen unmittelbar beteiligt sein. Unter anderem beinhaltet das Projekt die Arbeit mit Additiven Herstellungsprozessen und Computerdesigns um so die Komplexität neuartiger 3D-Strukturen an Helmen austesten zu können.

Zwar geben die Forscher noch keine Auskunft darüber, wie die Helme genau aussehen werden, doch wissen sie schon jetzt, dass sie vor allem für Sportarten wie Football, Snowboarden oder Baseball neue Modelle entwickeln werden. In den letzten Jahren hat das LLNL zudem unter einem eigenen 3D-Forschungsprojekt „ultraleichte, robuste und mechanische“ sowie „Feuchtigkeitsabsorbierende Materialien“ entwickeln können, die für das neue Projekt durchaus von Vorteil sein könnten.

Zum Forscherteam zählen des Weiteren viele bekannte Designer, Ingenieure und Chemiker. Mark Davis, Senior Director of Design bei Autodesk, ist sich sicher, dass durch die Zusammenarbeit mit dem LLNL sein Unternehmen einen starken Partner für sich gewinnen konnte, mit dem es möglich sein wird, zukünftig Probleme Additiver Produktionsprozesse gezielt zu umgehen.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen