News zum Thema

Weniger Gewicht, schneller produzieren:

General Motors und Autodesk arbeiten künftig an leichteren und kostengünstigeren Autoteilen für Autos mit alternativen Kraftstoffen

8. Mai 2018 Jan Zieler

Der US-amerikanische Autokonzern General Motors (GM) hat eine Zusammenarbeit mit Autodesk angekündigt, um leichtere und kostengünstigere Fahrzeugteile für Autos mit alternativen Kraftstoffen additiv herzustellen. Geht es nach der Geschäftsführung, möchte das Unternehmen bis 2021 viel Geld mit Elektroautos verdienen. Die Fokussierung auf die 3D-Drucktechnologie ist richtig, doch es gibt noch einiges zu tun.

Neuerscheinung:

AutoCAD 2019 und AutoCAD 2019 LT neu vorgestellt mit vielen neuen Funktionen und Werkzeugen inklusive

26. März 2018 Andreas Krämer
Beispielscreen AutoCAD 2019

Das neue AutoCAD 2019 und das AutoCAD LT sind erschienen. Mit den neuen Versionen von AutoCAD hat der Hersteller Autodesk einige neue Funktionen und zahlreiche Verbesserungen gegen seinem Vorgänger AutoCAD 2018 eingebaut, wie zum Beispiel den Zugriff auf zahlreiche Werkzeugpaletten, für die bisher Abonnements nötig waren und mit AutoCAD 2019 zur Verfügung stehen.

Markt für CAD-3D-Software:

Autodesk mit über 130 Millionen Euro Verlust im 2. Quartal 2017

28. August 2017 Andreas Krämer
Logo Autodesk Cloud Computing

Der US-Softwarekonzern Autodesk verzeichnete im zweiten Quartal 2017 einen Verlust von 144 Millionen US-Dollar und sind umgerechnet rund 134 Millionen Euro. Der Umsatz ging um 9 Prozent von 648,3 (600) auf 502 Millionen US-Dollar (465) zurück. Der Verlust hat aber einen nachvollziehbaren Grund.

CAD-Software:

Progman stellt seine neue Version MagiCAD 2018 vor

14. Juni 2017 Sandra Berk
Software MagiCAD Schaltplan

Progman optimiert seine MagiCAD-Software um die Arbeitsabläufe für mechanische, elektrische und plastische Konstruktionen weiter zu verbessern. MagiCAD 2018 ist außerdem mit Autodesk Revit und AutoCAD kompatibel.

Schifffahrt:

Schiffsschraube aus dem 3D-Drucker wird von RAMLAB und Autodesk vorgestellt

26. April 2017 Sandra Berk
3D-Drucker erstellt Schiffsschraube

Der Hafen von Rotterdam hat unter dem Projekt RAMLAB und in Zusammenarbeit mit Autodesk die erste Schiffsschraube aus dem 3D-Drucker auf der Hannover Messe vorgestellt. Das innovative 3D-Labor RAMLAB wurde erst letztes Jahr in Rotterdam eröffnet und soll dem größten Hafen Rotterdams zahlreiche Vorteile verschaffen.

Bye bye 123D:

Die letzten Stunden von 123Dapp.com – Was jetzt wichtig ist?

30. März 2017 Marcel Thum
Autodesk 123D schließt

Die letzten Stunden von Autodesk 123Dapp.com sind angebrochen. Wie klären die Fragen, warum die Maker-App, 3D-Software und Plattform für Do-it-Yourself-Projekte schließt? Welche Alternativen gibt es? Und was User jetzt beachten müssen?

Rücktritt:

CEO von Autodesk Carl Bass tritt zurück

9. Februar 2017 Andreas Krämer
Carl Bass

Der CEO und Präsident von Autodesk, Carl Bass, ist gestern von seinem Amt zurückgetreten. Bass hatte auch den 3D-Druck im Unternehmen vorangetrieben. Er bleibt Autodesk weiterhin als Vorstandsmitglied und Berater erhalten.

Open-Hardware-Projekt:

Autodesk gibt Schaltpläne und Firmware seines 3D-Druckers Ember frei

24. September 2015 Andreas Krämer
Ember Bauteile

Der US-Softwarehersteller Autodesk hat die Schaltpläne und Firmware seines 3D-Druckers Ember zum kostenlosen Download freigegeben. Das Unternehmen verwirklicht damit seine Open-Hardware-Pläne, in deren Rahmen bislang die Rezeptur des Kunstharzes und die CAD-Dateien der Mechanik des 3D-Druckers veröffentlicht wurden.

Individuelle Implantate drucken:

Autodesk bringt medizinische 3D-Software auf dem Markt

3. September 2015 Mayra Condemarin
Within Medical Beispiel

Autodesk hat eine neue Software vorgestellt, die als zentrales Ziel die Entwicklung von 3D-gedruckten Implantaten vorgibt. Unter den Namen Within Medical möchte der Konzern die Entwicklung von 3D-Druckimplantaten vorantreiben und sicherstellen, dass Ärzte und Wissenschaftler noch einfacher individuelle Implantate herstellen können.

Partnerschaft mit LLNL:

Autodesk plant Entwicklung und Produktion modernster 3D-Druckhelme

21. August 2015 Mayra Condemarin
LLNL Autodesk 3D-Helmprojekt

Das amerikanische 3D-Softwareunternehmen Autodesk plant eine enge Zusammenarbeit mit dem Lawrence Livermore National Laboratory. Beide Instanzen widmen sich seit Jahren der Förderung von 3D-Drucktechnologien und wollen jetzt diese in einem gemeinsamen Projekt vorantreiben.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.