Das US-amerikanische Software-Unternehmen Autodesk hat für die 3D-Software Fusion 360 ein umfangreiches März-Update veröffentlicht. Dieses ermöglicht jetzt auch den Einsatz von Fusion 360 für den SLA- und SLS-3D-Druck. Wir geben einen Überblick über die neuesten Funktionen und Verbesserungen.

Anzeige

Logo AutodeskAutodesk hat kürzlich das März 2022-Update für Fusion 360 veröffentlicht. Das umfangreiche Update geht von Cloud-Credits zu Flex-Token über neue Drawing-Funktionen bis hin zu einer Änderung in der Manufacture Workspace & Machining Extension. Einige Funktionen wurden aus der Vorschau entfernt und als produktionsreife Werkzeuge zur Verfügung gestellt. Fusion 360 kann jetzt Teile schneiden, die speziell für SLA- und SLS-3D-Druck-Prozesse hergestellt werden sollen.

Sualp Ozel, Senior Product Manager bei Autodesk, sagte:

„Fusion 360 kann jetzt die Druckvorbereitung für mehrere SLA-Drucker durchführen, orientieren, unterstützen und slicen. In der Vergangenheit konnte es nicht für SLA schneiden, es exportierte nur Modelle in die Formlabs Preform-Software und unterstützte nur 3D-Drucker von Formlabs. Jetzt kann Fusion 360 für einige der beliebtesten Stereolithografie-Drucker auf dem Markt Slices erstellen: angefangen bei Prusa SL1S Speed, SL1S und ANYCUBIC Photon Mono.“

SLA- und SLS-3D-Druck

SLA-3D-Drucker in Fusion 360
Fusion 360 kann nun auch für SLA-3D-Drucke genutzt werden (im Bild: Screenshot Fusion 360 Druckerauswahl)(Bild © Autodesk).

Das neueste Update fügt Slicing für SLA- und SLS-Prozesse hinzu und ist zudem in der Lage, Modelle für EOS SLS-3D-Drucker aufzuteilen. Özel erklärt, dass Autodesk einige grundlegende automatische 3D-Verpackungsfunktionen bereitgestellt hat, um den SLS-Druck-Workflow zu unterstützen. Ein Unified Print Settings Editor wurde für alle AM-Prozessarten eingeführt. Eine umfassende Überarbeitung im Editor für additive Druckeinstellungen wurde eingeführt. Es entfernte sich von der Erfahrung mit Registerkarten und nutzte die linke Seitenleiste für eine einfachere Navigation. Im Abschnitt „Körpereinstellungen“ können jetzt Voreinstellungen pro Körper bearbeitet werden.

Mit körperspezifischen Druckeinstellungen (Body Presets) erhalten verschiedene Körper unterschiedliche Körpervoreinstellungen. Das war bisher nur in der Additive Build Extension verfügbar, doch nun sind diese für alle FFF-Workflows verfügbar. Sie sind unter anderem beim Erstellen von Füllungen nützlich.

Support-Optionen

Im Bereich Supports befinden sich die Support-Optionen „Solid Bar“ und Solid Volume Support“. Damit diese sichtbar sind, muss ein Setup mit einem FFF-3D-Drucker erstellt worden sein. Der Workflow bietet mehr Freiheit bei der Platzierung und der Struktur der Stützen. Benutzer können diese auf demselben Körper verwenden und angeben, an welcher bestimmten Fläche Anwender überhaupt eine Stützstruktur wünschen.

Zum Stützen großer überhängender Bereiche ist eine solide Volumenstütze geeignet. Eine solide Stangenstütze ist ideal für Körper mit kleinen spezifischen überhängenden Bereichen. Um Stabstützen zu verwenden, muss die Anzahl der Stützumfänge auf der Registerkarte Stützen auf 1 gestellt werden.

Screenshot Fusion 360 Body Presets
Body Presets ermöglichen die Anwendung von Einstellung pro Körper (im Bild: Body Presets)(Bild © Autodesk).

Weitere Details

Nutzer von Fusion 360 Electronics bringt das Update eine Verbesserung in der Bibliotheks- und Komponentensuche / -Platzierung oder eine nahtlose Migration von EAGLE-Inhalten. Es gibt Verbesserungen bei der Design-Wiederverwendung mit Designblöcken und dem Einfügen des Inhalts eines Schaltplans in eine andere Datei. Außerdem bringt das Update neue 3D-Paketgeneratoren und ein schnelleres 3D-PCB-Gesamterlebnis.

Für alle Abonnenten ist die Vorschauphase der Product Design Extension verfügbar. Die Konstruktionsberatung befindet sich unter dem Prüffeld der Registerkarte „Kunststoff“. Benutzer können auf der Registerkarte „Generative Design Explore“ bis zu 4 Studienergebnisse gleichzeitig auswählen und gleichzeitig exportieren. Das spart den Aufwand, Ergebnisse einzeln zu exportieren. Fusion 360 benachrichtigt Sie während des gesamten Exportfortschritts.

Autodesk erklärt, dass dies „nur der Anfang eines beispiellosen Niveaus an Stabilitäts-, Leistungs- und produktivitätssteigernden Funktionen, die noch kommen werden“ ist. Über weitere Entwicklungen berichten wir auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop