Smart 3D-Scanner:

RangeVision plant mit eigenem 3D-Scanner in die Produktion zu gehen

Das britisch-russische Unternehmen RangeVision möchte mit der firmeneigenen Smart-3D-Scannerlinie in die Produktion gehen. Wir stellen jetzt schon mal ein paar Eigenschaften des Scanners vor.

Smart 3D-Scanner
Wie eine einfache Kamera sieht der 3D-Scanner Smart aus (Foto: © rangevision.com)

Mit dem Voranschreiten und der Entwicklung von 3D-Druckern, werden auch 3D-Scanner immer interessanter. Es geht schließlich heute nicht nur um die Möglichkeit Objekte herzustellen, sondern diese auch irgendwann zu duplizieren. Und genau da kommen manche Unternehmen und Startups auf simple, aber spannende Gerätschaften.

So auch das russisch-britische Unternehmen RangeVision, von dem wir bereits vor einigen Wochen berichtet haben und das auf 3D-Scanntechnik spezialisiert ist. Mit ihrem Smart 3D-Scanner möchte das Unternehmen jetzt auch endlich in die Produktion gehen. Das Besondere: Der personalisierte 3D-Scanner basiert dabei nicht auf Lasertechnik, sondern auf  einer Lichtertastungs-Funktion, mit dem einzelne Strukturen eines Objekts erfasst werden können.

Und so macht der Startup auf sein 3D-Scanner aufmerksam:

RangeVision
Für RangeVision wird es Zeit mit dem Smart Scanner in die Produktion zu gehen (Foto: © rangevision.com)

Objekte von bis zu 1 Meter Größe können innerhalb von 5 bis 7 Sekunden vom kleinen, handlichen Scanner komplett erfasst werden. Aus allen gewonnen Fragmenten kann schließlich ein 3D-Modell erstellt werden. Gerade mal 700 Gramm soll der Smart 3D-Scanner wiegen und benötigt lediglich Windows OS und eine Videokarte. Ausgestattet mit einer 1,3 MP-Kamera ist der Scanner fähig 3D-Objekte schnell zu erfassen und diese anschließend in STL, OBJ und PLY Dateien zu konvertieren.

Der Preis beläuft sich auf stolze 2.600 US-Dollar pro Scanner, der nicht nur handlich, einfach zu bedienen, sondern auch in der Lage ist mit zusätzlichen Komponenten erweitert zu werden. Wer mehr Informationen zu dem Smart 3D-Scanner benötigt, der kann sich natürlich auch auf der offiziellen Seite erkundigen.

Hier schon einmal eine kurze Vorstellung des Smart 3D-Scanners:

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.