Das Technologieunternehmen L3Harris hat 3D-gedruckte HF-Schaltungen mit dem Dragonfly Elektronik-3D-Drucker von Nano Dimension hergestellt. Diese werden zusammen mit unterschiedlichen 3D-Drucker-Materialien an der ISS unter Weltraumbedingungen getestet. Fallen die Ergebnisse in den Punkten Lebensfähigkeit und Haltbarkeit positiv aus, könnten sich neue Anwendungsmöglichkeiten ergeben.

Anzeige

Eine Hochfrequenzschaltung (HF), entworfen vom Technologieunternehmen L3Harris, und einige 3D-Druck-Materialproben wurden zur internationalen Raumstation (ISS) geschickt. Dort sollen die Komponenten, die laut einer Pressemitteilung von L3Harris mit einem Dragonfly Elektronik-3D-Drucker von Nano Dimension hergestellt wurden, als Teil eines Experiments zum Einsatz kommen. Das Experiment soll untersuchen, wie gut sich die 3D-Druck-Materialien für HF-Anwendungen eignen. Finanziert wird es von der Space Florida, dem Zentrum zur Förderung der Wissenschaft im Weltraum und das L3Harris Innovation Office.

Details zum Experiment

Die Schaltungen werden für die Dauer des Experiments außerhalb der Raumstation bleiben. Dabei werden sie den extremen Wetterbedingungen im Weltraum ausgesetzt sein. Die Forscher wollen herausfinden, wie viel die 3D-gedruckten Hochfrequenzschaltungen im Weltraum aushalten und wie gut sie sich für kleine Satelliten eignen.

Das Projekt, das vom ISS US National Laboratory für Raumeffektstudien ausgewählt wurde, beinhaltet die von L3Harris 3D-gedruckte HF-Schaltung. Diese wurde bei der MISSE-Flight Facility (Materials International Space Station Experiment) an der Außenseite des Orbitallabors montiert. Die Härte des Weltraums wird das Material herausfordern. Dadurch könnten aber neue Anwendungen für zukünftige Weltraummissionen entstehen.

Die vielen Satelliten, die HF-Kommunikationssysteme verwenden und die ISS, die eine Umgebung mit niedriger Erdumlaufbahn umkreist, ermöglichen es Forschern, die Toleranz der 3D-Druck-Technologie im Weltraum zu erörtern. Das Experiment wird nach sechs Monaten außerhalb der ISS zur Auswertung auf die Erde gebracht werden.

Dr. Arthur C. Paolella, leitender Wissenschaftler bei L3Harris, erklärt:

„Additive Fertigung oder 3D-Druck spielt eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung und Anwendung von Klein- und Nanosatelliten sowie der gesamten LEO-Wirtschaft (Low Earth Orbit). Die Anwendungen des 3D-Drucks sind breit gefächert und berühren nahezu alle Aspekte von Forschung, Design und Fertigung. Das Hauptziel dieses Projekts ist es, ein Experiment zu fliegen, das aus einer integrierten Kommunikationsschaltung besteht, die durch additive Fertigung hergestellt wurde, und die HF-Eigenschaften dieser Materialien in einer Weltraumumgebung zu analysieren.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop