News zum Thema

Anzeige
3D-Printed Habitat Challenge der NASA:

AI SpaceFactory realisiert mit Marsha 3D-gedruckten Lebensraum zum Leben und Überleben auf dem Mars

7. Juli 2020
Marsha von AI SpaceFactory

Das New Yorker Architekturbüro AI SpaceFactory gewann mit „Marsha“ die 3D-Printed Habitat Challenge der NASA. Bei dieser Challenge ging es darum, ein Umfeld zu konzeptionieren, das für das Leben auf dem Mars geeignet ist. Wir haben uns die Pläne zur Realisierung vom Projekt „Marsha“ – für ein Leben auf dem Mars – einmal genauer angesehen.

Ansteckungsgefahr reduzieren:

NASA stellt mit PULSE ein Wearable aus dem 3D-Drucker zum Schutz gegen das Coronavirus vor

29. Juni 2020
Frau mit PULSE um den Hals hängend

Das NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL) hat ein kleines Gadget entwickelt, mit dem die Bewegung der Hand in Richtung Gesicht registriert werden kann. Das 3D-druckbare Wearable soll dabei helfen, das Ansteckungsrisiko mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu verringern. Das kostengünstige Gadget ist nicht im Handel erhältlich, kann aber mit dem passenden Zubehör und einem 3D-Drucker selbst nachgebaut werden.

Geplanter NASA-Rover-Landeplatz:

Forscher der University Texas bieten kostenloses Modell des Jezero Krater auf dem Mars zum selber drucken mit dem 3D-Drucker

18. Dezember 2019
3D-Druckmodell des Jezero Kraters

Forscher der University of Texas at Austin haben die gesammelten Daten über den Jezero Krater, der als Landeplatz für die NASA Rover Mission im nächsten Jahr eingeplant ist, in ein 3D-druckbares Modell umgewandelt. Dafür wurde eine spezielle Software entwickelt. Weltraum-Fans und Makers aller Couleur können sich das kostenlos zur Verfügung stehende STL-Datei mit einem 3D-Drucker nachbauen.

Moon to Mars:

3D-Druck soll NASA bei geplanter Marsmission unterstützen

6. Juli 2019
MARS X HOUSE

Die NASA möchte bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen. Und dann auf den Mars. Dazu finanziert sie zahlreiche Frühphasenprojekte, bei denen immer häufiger 3D-Druck zum Einsatz kommt, um schnell und kostengünstig individuelle Lösungen anbieten zu können. Ein wesentlicher Vorteile bei einem futuristischen Vorhaben, wie dem „Moon-to-Mars“-Vorhaben.

Geplanter Orbital-Teststart Ende 2020 :

Relativity Space baut autonome Raketen-3D-Druck-Fabrik im NASA-Center aus

12. Juni 2019
Relativity Space im Zentrum

Der US-amerikanische Raketenhersteller Relativity Space darf seine Anlage im NASA-Stennis-Space-Center im US-Bundesstaat Mississippi ausbauen. 200.000 Quadratmeter stehen dann für eine autonome 3D-Druck-Fabrik zur Verfügung. Ein erster Orbital-Teststart ist für Ende 2020 geplant.

Weltraum-Recycling auf der ISS:

NASA recycelt mit dem REFABRICATOR auf der ISS Kunststoff zu 3D-Druck-Filament

15. Februar 2019
Refabricator

Kunststoffmüll muss entsorgt werden, Werkzeuge werden benötigt. Mit Hilfe der 3D-Drucker können individuell benötigte Werkzeuge von Astronauten vor Ort im Weltraum gedruckt werden. Mit der Installation des REFABRICATOR steht der NASA jetzt eine Recycling-Maschine zur Verfügung, die genau diese wertvolle Aufgabe auf der ISS übernimmt.

Bioprinter BioFabrication facility (BFF):

NASA und Techshot entwickeln 3D-Drucker für Organe für den Einsatz im Weltraum

25. Januar 2019
Niere aus 3D-Drucker

Das Startup Techshot hat eine Zusammenarbeit mit der NASA beschlossen, für die Entwicklung von einem Bioprinter namens BioFabrication facility (BFF), der Organe im Weltraum unter Schwerelosigkeit drucken können soll. Irgendwann einmal soll der Weltraum-3D-Drucker für organische Substanzen auf der Internationalen Raumstation ISS zum Einsatz kommen.

Mit Glitzer gegen Diebe:

NASA-Ingenieur entwickelt mit 3D-Drucker Glitzerbombe zum Schutz gegen Paketdiebe

3. Januar 2019
Glitzerbombe

Dem NASA-Ingenieur Mark Rober wurde ein vom Paketdienst zugestelltes Paket vor der Haustür geklaut. In seinen Augen ein Trend, der immer häufiger stattfindet und gerade bei teurer Elektronik oder kurz vor dem Weihnachtsfest für Ärger sorgen kann. Deshalb hat er kurzer Hand mit Hilfe von seinem 3D-Drucker eine Glitzerbombe entwickelt, die Paketdiebe auf frischer Tat überraschen und verjagen soll.

Neue Ansätze in der Gestaltung:

Autodesk und NASA nutzen 3D-Drucker und generatives Design, um interplanetarische Landefahrzeuge für Weltraummissionen zu produzieren

25. November 2018
Die Entstehung des Landers des JPL

Interplanetare Landefahrzeuge sind teuer und verbrauchen viel Energie. Das Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA kooperiert seit Kurzem mit dem US-Softwarehersteller Autodesk, um kosteneffizientere und energiesparendere Landefahrzeuge mit Unterstützung der 3D-Drucker zu entwickeln. Das Design bietet dabei viel Potenzial, um die gewünschten Einsparungen zu erreichen.

Forschungen in der Schwerelosigkeit geplant:

Absturz der russischen Sojus-Rakete zerstört 3D-Biodrucker für ISS

25. Oktober 2018

Beim Absturz der russischen Sojus-Rakete wurde auch ein 3D-Biodrucker zerstört, wie die NASA in einer Pressemitteilung mitteilte. Von dem Bioprinter Organ.Aut des Herstellers 3D Bioprinting Solutions stehen noch weitere 3D-Drucker bereit, doch bevor die ins Weltall starten, soll der Unfall zunächst vollständig aufgeklärt werden.

PLAACTIVE-Filament tötet hohe Anzahl an Mikroorganismen:

NASA erprobt antibakterielles Filament von Copper 3D für den Einsatz im Weltraum

10. September 2018

Die NASA und die University of Nebraska testen derzeit das Filament PLAACTIVE von Copper 3D. Mit dem antibakteriellen Filament sollen eine hohe Anzahl an Mikroorganismen abgetötet werden können. Das Material wäre bei längeren Aufenthalten im Weltall von großem Nutzen, sollten die Tests erfolgreich verlaufen.

3D-Printed Habitat Challenge:

MARSHA – die Mars-Unterkunft aus dem 3D-Drucker – von NASA ausgezeichnet

31. Juli 2018
Innenansicht MARSHA Gebäude

Mit der 3D-Printed Habitat Challenge möchte die NASA Wege erforschen, wie sie Lebensraum auf dem Mars oder Mond schaffen kann. Ziel ist es hierbei, nachhaltige Gebäude zu bauen und dies möglichst mit Materialien von Mars und Mond, um Transportkosten auf ein Minimum zu reduzieren. Mit dem Projekt MARSHA ist der AI SpaceFactory ein guter Beitrag in der 3D-Printed Habitat Challenge der NASA gelungen. Wir stellen das zylindrische Gebäude aus dem 3D-Drucker einmal genauer vor.