Der Forscher Wenyao Xu und seine Kollegen von der University at Buffalo haben herausgefunden, dass mit einem Smartphone und einfachem Zubehör sensible Daten eines 3D-Drucker ausspioniert werden können. Gegen Cyberangriffe sind die 3D-Drucker durch Wasserzeichen und Verschlüsselung geschützt. Die Forscher reprogrammierten für ihr Experiment den Smartphone-Sensor, so dass er den Drucker belauschen kann.

Anzeige

Der Sensor dient der Messung der elektromagnetischen Strahlung und Schallwellen, die der 3D-Drucker während seiner Arbeit erzeugt. Die empfangenen elektromagnetischen Wellen sind ausreichend, um die Bewegungen des Druckkopfes nachzuvollziehen. Das Smartphone sollte für optimale Messergebnisse maximal 20 Zentimeter vom 3D-Drucker entfernt liegen, damit die Schallwellen zuverlässig von den Sensoren empfangen werden können, berichtet Wenyao Xu von der University at Buffallo.

Die elektromagnetische Strahlung lieferte mehr als 80 Prozent der Daten, die übrigen 20 Prozent stammten von akustischen Wellen. Einen Türstopper, den der belauschte Drucker herstellte, konnten die Forscher mit einer Genauigkeit von 94 Prozent nachdrucken. Bei einem mediznischen Gerät und einem Autoteil belief sich die Genauigkeit auf über 90 Prozent. Die Spionage eines 3D-Druckers sei wegen der Einfachheit für Jedermann möglich.

Gegen diese Spionage lassen sich 3D-Drucker schützen, wenn Smartphones nicht 20, sondern 40 Zentimeter oder mehr entfernt liegen, weil dann die Genauigkeit des Nachdrucks auf 66 Prozent sinkt. Eine zweite Option besteht darin, die Druckgeschwindigkeit zu erhöhen. Künftige Druckermaterialien könnten es erlauben, dass der 3D-Drucker generell mit einem höheren Tempo arbeitet. Unterschiedliche Druckgeschwindigkeiten würden den Schutz ebenfalls deutlich verbessern, so die Meinung der Wissenschaftler der University of Buffalo. Eventuell sei es auch sinnvoll, den Drucker mit einem zusätzlichen Schutzschild auszustatten.

Übertragungschema der Daten (Foto: ©Wenyao Xu).
Übertragungschema der Daten (Foto: © University at Buffallo/Wenyao Xu).

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 33. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1365,09 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesenSo lange der Vorrat reicht.
2Anycubic Chiron381,64 €Flash SalekaufenSo lange der Vorrat reicht.
3EcubMaker 4 in 1545,58 €Flash SalekaufenSo lange der Vorrat reicht.
4TRONXY X5SA327,89 €Flash SalekaufenSo lange der Vorrat reicht.
5Artillery GENIUS254,12 €

F4D3CA4B349EB000

kaufenTestberichtSo lange der Vorrat reicht.
6ELEGOO Mars
241,37 €Flash Salekaufen31.12.2020
7ANYCUBIC Mega-S245,02 €Flash SalekaufenTestberichtSo lange der Vorrat reicht.
8Anycubic Photon-S372,53 €Flash SalekaufenSo lange der Vorrat reicht.
9Alfawise U20269,6 €Flash SalekaufenTestberichtSo lange der Vorrat reicht.
10QIDI TECH X-Max1.092,06 €Flash SalekaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTFlying Bear Ghost 4S344,67 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTAnycubic Mega-X362,30 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTAnycubic Mega X365,10 €kaufenTestberichtSo lange der Vorrat reicht.
OUTQIDITECH Large X-Plus822,59 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTAlfawise U30 Pro257,23 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestberichtSo lange der Vorrat reicht.
OUTAlfawise U30157,76 €kaufenTestberichtSo lange der Vorrat reicht.
OUTCreality CR-10 V2464,00€kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.
OUTTRONXY D01426,39 €kaufenSo lange der Vorrat reicht.

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen