ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Kleine Tools, große Wirkung: Was 3D-Drucker in der Medizin leisten können

Schienen, die aus dem 3D-Drucker stammen und mit eingebauten Sensoren Menschen helfen können schneller zu genesen, sind jetzt anhand modernster 3D-Drucktechnik in Australien entstanden.

Schienen aus dem 3D-Drucker

Dr. Ian Murray und sein Team hat es mit modernster 3D-Technik geschafft Schienen mit eingebauten Sensoren herzustellen (Bild © 3dprint.com)

Eine Gruppe aus Wissenschaftlern der Curtin Universität in Australien hat eine kostengünstige und tragbare Technologie erfunden, die 3D-Drucker nutzt, Patienten nach Unfällen oder bei chronischen Erkrankungen in ihren unterschiedlichen Rehabilitationen unterstützt. Menschen, die in ihren Bewegungen eingeschränkt sind, sollen so die Möglichkeit geboten werden besser und schneller zu genesen.

In Schienen und Stützbändern beispielsweise, die operativ eingesetzt werden, werden dafür Sensoren eingebaut, die wiederum die Geschwindigkeit und Beschleunigung der Bein- oder Armbewegungen messen können. Auf diese Weise können Ärzte sehen, inwieweit ihre Patienten bei der Genesung Fortschritte erzielen. Dr. Ian Murry ist Senior-Dozent an der Universität und leitet das Team, das mit ihm schon einige Sensoren mithilfe von 3D-Druckern herstellen konnte, die später in einer Operation eingesetzt werden.

Ein weiterer bedeutender Fortschritt in der Medizin wurde damit erzielt: Menschen, die an chronischen Leiden erkrankt sind oder nach Unfällen viele Stunden Physiotherapie hinter sich bringen müssen, können auf diese Weise schneller geholfen werden. Murray ist sich sicher, dass man damit als Arzt viel besser und schneller erkennen kann wie ein Körperteil beansprucht wird, inwieweit die Patienten ihre Gliedmaßen bewegen können und ob sie ihre Übungen auch richtig ausführen.

Die Vorteile dieser Behandlungen sind eindeutig, denn Murray ist der Meinung, dass seine Technologie ein wichtiger Schritt für die Medizin bedeutet Menschen in ihrem Leid zu helfen, in dem Stützen für geschaffen werden, die nicht nur tragbar, sondern auch dank 3D-Druck günstiger sind.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Forschung blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen