:

Appaloza: 3D Pioneer Systems plant eigenen 3D-Druck Online-Marktplatz (Cloud) für 3D-Druckvorlagen

Das Unternehmen 3D Pioneer Systems hat nach Angaben des US-Blogs 3ders.org den baldigen Start eines Cloud-Marktplatzes zum 3D-Druck namens Appaloza angekündigt. Der Online-Marktplatz soll Kunden und Designer als Zielgruppe ansprechen. Beiden Zielgruppen wird es so möglich sein mit der neuen Plattform und dem privaten 3D-Drucker Geld zu verdienen.

Appaloza
Appaloza: Der 3D-Druck Online-Marktplatz soll für Privatanwender der 3D-Drucker und Designer einen Mehrwert bieten (Screenshot © appaloza.com).

Auf Appaloza sollen zukünftig 3D-Designs in Form digitaler 3D-Modelle gespeichert, bearbeitet, gekauft und verkauft werden können. Die Plattform soll die Möglichkeit bieten sich einzuloggen, ein Design hochzuladen oder zu kaufen, anzusehen, zu bearbeiten und direkt von der Cloud zum 3D-Drucker zu senden. Die Anwender können Druckaufträge erteilen, wobei die Auswahl zwischen unterschiedlichen Materalien besteht. Zur Auswahl steht Kunststoff, Keramik, Titan, Gold, Aluminium und rostfreier Stahl. Eine Reihe ähnlicher Plattformen existieren bereits und wurden von uns einmal als Übersicht zusammengefasst.

Als Kernpunkte von Appaloza wird Anwendern ein eigener Onlineshop, eine Community, Bewertungsmöglichkeiten und eine Suchfunktion geboten. In der Community können die Designs geteilt, besprochen und mit anderen weiterentwickelt werden. Die Benutzer werden in der Lage sein Designs in Teile zu schneiden, zu bearbeiten und von Appaloza direkt an ihren 3D-Drucker zu übertragen. Die Alpha-Version der Plattform soll mit Tests und Rückmeldungen der Nutzer die primären Funktionen des Stream-Druckens fokussieren. Die E-Commerce-Funktionen mit Zahlungsoptionen und Finanzdienstleistungen sollen in der Betaversion und Finalversion integriert werden.

Ein Marktplatz für 3D-Drucker wird es Anwendern ermöglichen mit dem 3D-Druck Geld zu verdienen. Derartige Online-Marktplätze wie Appaloza dienen als Treiber den 3D-Druck auch für Privatanwender attraktiver zu gestalten und mehr Anwender für 3D-Drucker zu erreichen als zum Stand heute. Die Preise der 3D-Drucker müssen allerdings weiter sinken und das bei wachsender Qualität der 3D-Objekte, damit sie auch für Geringverdiener und Normalverdiener erschwinglich werden. Mit dem Aufbau eines zweiten Einkommens (oder Amortisation der Ausgaben) dürfte Appaloza für Privatanwender und Designer eine interessante Plattform darstellen.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.