Carbon hat durch eine Wachstumsfinanzierungen Kapital in Höhe von 260 Millionen US-Dollar eingesammelt. Die will der innovative 3D-Drucker-Hersteller aus den USA dafür nutzen, die Carbon-Plattform weiter auszubauen, neue Materialien zu entwickeln und die Forschung- und Entwicklungsarbeit weiter voranzutreiben.

Anzeige

Carbon LogoErst vor zwei Monaten machte die Meldung die Runde, dass Carbon eventuell einen Börsengang plant. Heute ist der US-Hersteller für Highspeed-3D-Drucker erneut in den Schlagzeilen. Dem innovativen Produktionsunternehmen Carbon ist es gelungen, mit Madrone Capital Partners und Baillie Gifford Wachstumsfinanzierungen in Höhe von über 260 Millionen US-Dollar zu erhalten.

Laut einer Pressemitteilung möchte Carbon mit dem Geld seine Plattform weltweit ausbauen. Die Digital Light Synthesis-Technologie, die die Carbon Plattform antreibt, ermöglicht es Unternehmen, endlich aus den Beschränkungen der traditionellen Polymerherstellungsmethoden auszubrechen.

Nachhaltige Polymerprodukte

3D-Drucker von Carbon
Carbon möchte digitale und nachhaltige Produkte entwerfen und herstellen (Bild © Carbon).

Carbon sah es immer als seine Mission an, Polymerprodukte für eine digitale und nachhaltige Zukunft zu entwerfen, zu konstruieren, herzustellen und zu liefern.

Bei den meisten üblichen 3D-Druckverfahren wird das Material Schicht-für-Schicht aufgetragen. Bei der digitalen Lichtsynthese ist der Vergleich mit der Spritzgusstechnologie passender. Digitale Lichtprojektion, sauerstoffdurchlässige Optik und programmierbare Flüssigharze werden mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften, Auflösungen und Oberflächengüte hergestellt. Für sein CLIP-Verfahren ist Carbon in der Fertigungsindustrie weltweit bekannt.

Investitionspläne

Mit dem Kapital sollen Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen erweitert, die Advanced Development Facility (ADF) eingerichtet und das internationale Wachstum und die Expansion nach Europa und Asien vorangebracht werden. Mit der ADF werden Entwicklungsteams zusammengestellt, die die Plattform und die Arbeitsabläufe in skalierten Fertigungsumgebungen verbessern und Kunden und Partner besser unterstützen.

Carbon möchte außerdem recycelbares und biokompatibles Material entwickeln und Software-Funktionen auszubauen, einschließlich der Digital Manufacturing Cloud. Verbesserte Entwurfswerkzeuge für die algorithmische Gittererzeugung und den digitalen Fabrikworkflow sind ebenfalls geplant.

» Sie sind auf Facebook? Folgen Sie uns für mehr News!

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen