Der italienische Luxusautohersteller Lamborghini setzt bei der Herstellung seiner Rennmotoren zukünftig auf 3D-Druck. Das Unternehmen verwendet dabei die FDM-Technologie um 3D-gedruckte Endbauteile zu fertigen. Damit konnten 92% der Kosten und 80% der Vorlaufzeit eingespart werden.

Anzeige

Logo LamborghiniDie 3D-gedruckten Endbauteile würden die notwendigen Anforderungen an die Lamborghini-Motoren erfüllen, so das Unternehmen. Die Fortus 3D-Produktionssysteme verwendet der Autohersteller vor allem für die Herstellung designtechnisch ansprechender Hochleistungskomponenten, wie Profile und Luftleitungen. Diese Komponenten kommen in Rennmotoren von Lambhorgini zum Einsatz.

Die Rapid-Prototyping-Anwendungen konnte der Konzern mit dem 3D-Druckverfahren beschleunigen. Die Kosten konnten reduziert und Arbeitsabläufe effizienter aufgebaut werden. Die bisher extern ausgeführten Prototypingaufgaben seien nun hausintern möglich. Die Auslagerung sei teuer und langwierig gewesen. Mit 3D-Druck konnten außerdem die Lieferzeiten optimiert und Gesamtkosten gesenkt werden.

Lamborghini – Bauteil aus dem 3D-Drucker
Dieser Prototyp für einen Luftansaugkanal für einen Rennmotor von Lamborghini wurde mit 3D-Druck gefertigt (Bild © Stratasys)

Die Technik wird vorwiegend zur Fertigung maßstabsgetreuer Modelle und funktionaler Prototyping-Teile zur Überprüfung des Designs, Passgenauigkeit und Form verwendet. Dies betrifft Komponenten wie Stoßfänger, Kühlergrills, Zierrahmen und Spanten im Motorraum. Aber auch Innenteile wie Türverkleidungen, Sitzbezüge, Lenkräder und aerodynamische Bauteile wie Überträger und Lufterhitzer.

Ergebnis bei Vergleich traditioneller Fertigungsmethoden
mit 3D-Druck (FDM) bei Lamborghini Lab (Quelle [1])

MethodKostenVorlaufzeit
Traditionelle Fertigung $40.000120 Tage
3D-Druck (FDM-Technologie)$3.09020 Tage
Einsparung$36.910
(92%)
12 Tage
(80%)

Ein weiterer Vorteil der Fertigung der Motorenteile mit 3D-Druck ist auch der Wegfall der Werkzeugfertigung, wodurch die Kosten sinken und neue Entwürfe schneller als bisher überarbeitet werden können, ohne dass eine Einschränkung der Produktion erforderlich ist.

[1] http://www.stratasys.com/resources/case-studies/automotive/lamborghini

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen