Mit dem Co-Operative Car hat Mercedes-Benz ein Auto entwickelt, das autonomen Fahrzeugen dabei helfen soll, sich gegenüber Fußgängern aufmerksam zu machen. Dabei spielt ein 360 Grad-System eine große Rolle. Es besteht aus Kameras, Lichtsignalen und Sensoren und steckt im 3D-gedruckten Autodach. Wir haben uns das kooperative Auto angesehen.

Anzeige

Das Mercedes-Benz Co-Operative Car verwendet LEDs für die Kommunikation mit Fußgängern und besitzt ein Dach, dass mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde. Die Fachleute von Daimler wollen mit dem Projekt ein „informiertes Vertrauen“ bilden, indem sie den empathischen Prozess reproduzieren, der automatisch zur Interaktion mit anderen Menschen eingesetzt wird. Das Mercedes-Benz Co-Operative Car ist laut der Website des Herstellers die Antwort auf das Problem autonomer Fahrzeuge, sich gegenüber Fußgängern aufmerksam zu machen.

3D-gedrucktes Dach bei der Mercedes-Benz S-Klasse

Das Konzept wurde mit einer Mercedes-Benz S-Klasse erfolgreich umgesetzt. Auf dem komplett 3D-gedruckten Dach befindet sich ein 360 Grad-System, bestehend aus Kameras, Lichtsignalen und Sensoren. Die Leuchten werden zur Kommunikation mit der Außenwelt genutzt. Langsames Blinken zeigt einem Fußgänger, dass das Auto bremst. Blinken die Leuchten schnell, handelt es sich um eine Beschleunigung. In der Windschutzscheibe sind Leuchtstreifen integriert worden, die den autonomen Fahrmodus signalisieren.

Türkis als Signalfarbe, da im Straßenverkehr noch nicht verwendet

Im Zuge der Vorführung registrierte das Mercedes-Benz Co-Operative Car mit den Lichtern die Bewegungen der Teilnehmer. Die Leuchtsignale sind in der Farbe türkis, weil diese noch nicht im Straßenverkehr verwendet wird. Das kommende Konzeptauto wird zusätzlich über ein Richtlautsprecher-System verfügen, dass die Leuchtsignale ergänzen wird.

» Lesen Sie auch: Mercedes-Benz bietet in Zukunft den 3D-Druck von Ersatzteilen im LKW-Bereich an.

Das Co-Operative-Car – eine Videopräsentation:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen