Die LKW-Sparte von Mercedes Benz wird ab September diesen Jahres vermehrt den 3D-Druck für die Ersatzteilproduktion einsetzen. Kunden können sich dabei vorerst bis zu 30 Ersatzteile „per Knopfdruck“ selbst erstellen lassen. Daimler geht damit in eine zukunftsweisende Richtung.

Anzeige

Der LKW-Hersteller Mercedes-Benz LKW wird ab September einen Teil seiner Ersatzteile per 3D-Drucker fertigen. Das  berichtet die Website kfz-betrieb.vogel.de. Die Kunden können dann vorerst 30 Ersatzteile per Knopfdruck bestellen und erhalten die Teile wenige Tage später per Paketdienst. Bei den 3D-gedruckten Ersatzteilen handelt es sich beispielsweise um Abstandshalter, Abdeckungen, Federkappen, Luftkanäle, Kabelkanäle, Steuerelemente oder Aufhängungen.

Motor Mercedes Benz
Motor von einem Mercedes Benz Nutzfahrzeug (Bild © Mercedes Benz/ Daimler).

Die Ersatzteile werden im SLS-Verfahren mit einem 3D-Drucker hergestellt. Nach Konzernangaben nimmt der 3D-Druck in Zukunft eine wichtige Rolle bei den Aftersales ein, weil auf diese Weise die Teileversorgung für Baureihen sichergestellt sei, deren Produktion schon vor langer Zeit eingestellt wurde, berichtet „KFZ-Betrieb“. Das 3D-Druckverfahren fertigt das gewünschte Ersatzteil „on demand“, wodurch es sofort zur Verfügung steht.

Die Ersatzteilfertigung und deren Lieferung an den Kunden soll mit Einsatz von 3D-Druck erheblich beschleunigt werden. Auf Basis gespeicherter Daten könnten Ersatz- und Nachrüstteile auch lange nach Produktionseinstellung nachgedruckt werden.

Bei der Qualität, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Funktionalität setzt Mercedes-Benz eigenen Angaben zufolge auf die gleichen Maßstäbe wie in der klassischen Ersatzteilproduktion. Der LKW-Hersteller kann bereits auf Erfahrung im 3D-Druck verweisen, weil das Verfahren zum Beispiel in der Prototypen-Herstellung eingesetzt wird. Jährlich werden über 100.000 Prototypenteile gefertigt. Über die weiteren, spannenden Entwicklungen von 3D-Druck in der Automobilindustrie berichten wir wie gewohnt kostenlos in unserem 3D-Drucker-Newsletter.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.