Die Open Source Hardware Association (OSHWA) setzt sich für die Zertifizierung von Open Source-Hardware ein. Jetzt musste sie erstmals seit seiner Gründung ein Zertifikat fallen lassen. Die Entscheidung betrifft den 3D-Drucker-Bausatz Motedis XYZ vom deutschen Hersteller Motedis.

Anzeige

Die gemeinnützige Organisation „Open Source Hardware Association“ (OSHWA) setzt sich für die Zertifizierung von Open Source Hardware ein. Jetzt musste OSHWA zum ersten Mal seit der Gründung im Jahr 2006 eine Zertifizierung fallen lassen. Von dieser Entscheidung betroffen ist der 3D-Drucker-Bausatz Motedis XYZ, weil die Dokumentation nicht mehr öffentlich zugänglich ist.

Alle Kontaktversuche mit Hersteller gescheitert

Motedis XYZ 3D-Drucker
Der Motedis XYZ Open-Source-3D-Drucker-Bausatz (Bild © Motedis).

Auf diesen Fakt wurde OSHWA durch einen Anwender aufmerksam. Ein Kontaktversuch mit dem Hersteller des 3D-Druckers schlug laut einem Presseartikel von OSHWA fehl, da die für die Zertifizierung verantwortliche Person nicht erreichbar war. Zu den Grundsätzen der Organisation gehört, dass für ein zertifiziertes Projekt Dokumentationsmaterial öffentlich zugänglich sein muss. Um so etwas in Zukunft zu verhindern, soll ein Archiv eingerichtet werden.

In diesem Archiv sollen dann Dokumentationen gespeichert werden und zur Anwendung kommen, wenn die Originaldokumente nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Nutzer der Hardware hätten weiterhin Zugriff auf die Dokumentation, selbst wenn der Verantwortliche sie nicht mehr als offen unterstützen sollte.

Auf dem Markt der Open Source 3D-Drucker war zuletzt wieder einiges an Bewegung. Der neue 3D-Drucker RS Pro iTX der Firma RS Components ist zum Beispiel seit Juni diesen Jahres erhältlich. Er bietet eine einfache Anpassbarkeit und schnelle Aufrüstung. Im Bereich der Forschung konnten zuletzt Forscher an der Carnegie Mellon University einen handelsüblichen FDM-3D-Drucker in einen Bioprinter umbauen und veröffentlichten die Pläne als Open Source. Mehr Neuigkeiten aus der Welt der 3D-Drucker regelmäßig auf unserer Übersichtsseite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen