Automobilindustrie:

Inneneinrichtung des Peugeot Fractal zu 80% aus dem 3D-Drucker

Mit dem Peugeot Fractal stellt der Automobilhersteller Peugeot ein Konzeptauto vor, dessen Innenraum zu 80% mit 3D-Druck entstanden ist. Wir stellen Euch den Fractal einmal genauer vor und zeigen Euch das Video, in dem der Direktor für die Strategie des Fractals, Jerome Micheron, über den 3D-Druck beim Peugeot Fractal spricht.

Peugeot Fractal
Der Peugeot Fractal (Screenshot © Youtube/Peugeot).

Der französische Autokonzern Peugeot wird mit dem Elektroauto Peugeot Fractal eine interessante Studie auf der Automesse IAA 2015 vorstellen. Nicht nur dass es sich bei dem Konzeptauto um ein Elektroauto handel, bei dem „ein einmaliges Klangerlebnis“ im Fokus steht, sondern auch, weil 80% der Inneneinrichtung mit einem 3D-Drucker hergestellt wurden, wie Peugeot im Video unten berichtet.

Der 3D-Druck soll in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Autoherstellung spielen (hier mehr zum Thema). Die Türen und große Teile des Cockpits erinnern in ihrem Profil an ein Tonstudio. Die 14 Lautsprecher im Elektroauto lieferte der französische Audiohersteller Focal.

Der Peugeot Fractal ist ein rollendes Tonstudio, weil fast jede Aktion des Fahrers mit einem passenden Klang untermalt wird. Zum Beispiel ertönt ein Ton von rechts, wenn der rechte Blinker gesetzt wird. Die Rückenlehnen vibrieren als Reaktion auf laufende Musik im Auto. Es handelt sich dabei aber nicht um Spielerei, so Peugeot. Elektroautos der Zukunft müssen hörbar sein. Das Dach des Fractal ist abnehmbar und verwandelt das Elektroauto in ein Cabriolet. In der Mittelkonsole befindet sich mit einem 12,3 Zoll Touchscreen das wichtigste Bedienelement des innovativen Fahrzeugs.

Das Chassis wurde aus Aluminium gefertigt und ein Großteil der Karosserieteile besteht aus Carbon-Verbundstoff. Auf Grund der verwendeten Materialien kommt das Elektroauto auf nur rund eine Tonne Gewicht, was der Laufzeit des Fahrzeug pro Tank zu Gute kommt. Die Reichweite des 170 PS starken Autos beläuft sich mit einer Akkuladung auf bis zu 450 Kilometer. Zwei Elektromotoren bilden die Basis für den Allradantrieb und befinden sich an der Vorder- und Hinterachse. Eine Serienfertigung des Peugeot Fractal ist derzeit nicht geplant.

Video von Peugeot zum Peugeot Fractal und 3D Druck

Mehr News:

Anzeige

Bewerte den Artikel und hilf uns besser zu werden:

0 0

Teile den Artikel:

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.