Das auf additive Fertigung spezialisierte Raumfahrtunternehmen Relativity Space hat in einer weiteren Finanzierungsrunde (Serie E) Gelder in Höhe von 650 Mio. USD einsammeln können. Damit will das Unternehmen die Arbeit an seiner 3D-gedruckten Terran R-Rakete optimieren. Sowohl die Terran 1 als auch die vollständig mit einem 3D-Drucker hergestellte Rakete Terran R – die mit 100 mal weniger Bauteilen auskommt – lassen sich in weniger als 60 Tagen hergestellt.

Anzeige
ANYCUBIC Banner

Relativity Space LogoDas Raumfahrtunternehmen Relativity Space gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass seine aktuelle Serie-E-Finanzierungsrunde in Höhe von 650 Mio. USD (533,71 Mio. EUR) abgeschlossen wurde. An der Runde, die von Fidelity Management & Research Company LLC geleitet wurde, waren außerdem Investoren wie Baillie Gifford, Fonds und Konten, die von BlackRock, Centricus, Coatue, und anderen verwaltet werden, beteiligt. Die neuen finanziellen Mittel nutzt Relativity Space zur Skalierung seiner Terran R und zur Optimierung der Infrastruktur. Im Jahr 2019 haben wir über die Terran 1 berichtet, die mit dem weltweit größten Metall-3D-Drucker hergestellt wird.

Details zur 3D-gedruckten Rakete Terran R

Vergleich Terran 1 und Terran R
Sowohl die Terran 1 als auch die vollständig 3D-gedruckte Rakete Terran R mit 100x weniger Teilen werden in weniger als 60 Tagen hergestellt (im Bild: Vergleich beider Raketen)(Bild © Relativity Space).

Die Terran R ist eine zweistufige, 216 Fuß (rund 65,8 Meter) hohe Rakete und hat einen Durchmesser von 16 Fuß (knapp 5 Metern). Die Nutzlastverkleidung der Terran R soll vollständig wiederverwendbar sein. Es ist geplant, dass sie ab 2024 Nutzlast in die erdnahe Umlaufbahn bringen werden. Die Terran R verfügt über neue Funktionen, komplexe Strukturen und kann 20 mal mehr Nutzlast als die Terran 1 transportieren.

Die Terran R ist mit einem 3D-gedruckten Aeon R-Raketentriebwerk ausgestattet mit einer Schubkraft von jeweils 302.000 Pfund (136.985 Kilogramm). Am oberen Raketenteil befindet sich ein Aeon 1-Vac-Triebwerk.

Tim Ellis, CEO und Mitgründer von Relativity Space, sagt:

„Wir planen den 3D-Druck von Terran 1 und der 20 mal größeren, vollständig wiederverwendbaren Rakete Terran R seit unserer Gründung vor fünf Jahren. Heute sind wir diesem Ziel einen Schritt nähergekommen. Zusammen mit unserer ersten Rakete Terran 1 wird unser zweites Produkt, Terran R, weiterhin den revolutionären Ansatz von Relativity für den 3D-Druck nutzen – reduzierte Teileanzahl, verbesserte Innovationsgeschwindigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit – um die nächste Generation von Fahrzeugen starten. (…) Skalierbarer, autonomer 3D-Druck ist unweigerlich erforderlich, um auf dem Mars erfolgreich zu sein, und Terran R ist der zweite Produktschritt auf einer langfristigen Reise, die Relativity Space im Voraus plant.“

Relativity Space hat jetzt den Druck von über 85% der ersten Terran-1-Orbitalrakete bis zur zweiten Stufe abgeschlossen. Bis zum Jahresende soll diese von Cape Canaveral aus starten. Ende 2020 haben wir darüber berichtet, dass Relativity Space seinen ersten Regierungsvertrag für die Terran 1 erhielt. Sowohl die Terran 1 als auch die vollständig 3D-gedruckte Rakete Terran R mit 100x weniger Teilen werden in weniger als 60 Tagen hergestellt. Dabei kombiniert das Unternehmen 3D-Druck, Künstliche Intelligenz (KI), proprietäre Software und autonome Robotik. Über die weitere Entwicklung des Unternehmen und dem 3D-Druck in der Raumfahrt im Allgemeinen berichten wir auch weiterhin im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Video zur 3D-gedruckten Terran R-Rakete

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2337,13 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max912,89 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1314,56 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop