Kooperation:

SLM Solutions kooperiert mit PKM Future Holding und setzt somit auf Aluminiumpulver

Der deutsche 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions hat eine Kooperation mit der PKM Future Holding GmbH beschlossen. Ziel der Unternehmenskooperation sei die Gründung eines Joint Ventures, das es SLM Solutions ermöglichen soll, den Einstieg in den Markt für Aluminiumpulver zu finden, das anschließend für 3D-Drucker von SLM Solutions eingesetzt werden kann.

Logo SLM SolutionsDas Lübecker Unternehmen SLM Solutions Group AG hat eine Zusammenarbeit mit der PKM Future Holding GmbH angekündigt. Im Rahmen der angebahnten Kooperation beider Unternehmen soll ein Joint-Venture gegründet werden, welches SLM Solutions den Einstieg in das Geschäft mit Aluminiumpulver bereiten soll.

Mehreren im Internet auffindbaren Pressemitteilungen zufolge, umfasst die Zusammenarbeit die Entwicklung, Weiterentwicklung, Produktion und Vertrieb von Aluminiumlegierungen. Die Legierungen sollen dann anschließend mit 3D-Fertigungsanlagen von SLM Solutions verarbeitet werden.

Der Geschäftsbereich Aluminiumpulver soll den Planungen nach beim 3D-Drucker-Hersteller gemeinsam mit weiteren Komponenten der additiven Fertigung in einer eigenen Organisationseinheit geführt werden. Seine Umsatzziele von 55 bis 60 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2015 hatte SLM Solutions eigenen Angaben zufolge übertroffen und die Zahl der ausgelieferten 3D-Drucker kletterte von 62 auf 102 Einheiten.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.