Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat die Ergebnisse seiner Geschäftszahlen für das Jahr 2021 bekanntgegeben. In dem berichtet Stratasys von einem Wachstum von 16,7 % gegenüber dem Vorjahr und damit dem sechsten Quartal in Folge von einem Umsatzwachstum. Das Unternehmen wagt außerdem einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022.

Anzeige

Der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys hat die Unternehmensergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Im gesamten Geschäftsjahr 2021 hat das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen einen Umsatz von 607 Mio. USD (rund 543 Mio. EUR) erwirtschaftet. Das entspricht einem Wachstum von 16,7 % zum Vorjahr. Im vierten Quartal 2021 erreichten sie ein Wachstum von 17,3 % und einen Umsatz von 167 Mio. USD (rund 150 Mio. EUR). Im vierten Quartal 2020 betrug der Umsatz 142,4 Mio. USD (127,5 Mio. EUR).

Details zu den Geschäftszahlen 2021

Die Geschäftszahlen 2021 zeigen einen GAAP-Betriebsverlust von 79,2 Mio. USD (70,9 Mio. EUR). Der Betriebsverlust in 2020 wurde angegeben mit 456 Mio. USD (408 Mio. EUR). Der Non-GAAP-Betriebsverlust betrug 1,7 Mio. USD (1,52 Mio. EUR). In 2020 lag dieser bei 9,1 Mio. USD (8,15 Mio. EUR). Das bereinigte EBITDA ist 22,6 Mio. USD (20,23 Mio. USD) hoch. Der GAAP-Nettoverlust beträgt 62 Mio. USD (56 Mio. EUR) oder 0,98 USD (0,88 EUR) pro verwässerter Aktie. Der Verlust in 2020 lag bei 443,7 Mio. USD (397 Mio. EUR) oder 8,08 USD (7,23 EUR) pro verwässerter Aktie.

Sofern sich die aktuellen Marktbedingungen nicht ändern und die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie oder die Kosten der globalen Lieferkette die Wirtschaftstätigkeit nicht weiter einschränken, nimmt das Unternehmen einen Gesamtjahresumsatz von 680 bis 695 Mio. USD (609 bis 622 Mio. EUR) mit einem sequenziellen vierteljährlichen Umsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2022 an.

Ausgehend von der aktuellen Situation in der Ukraine ist es noch nicht klar, inwieweit sich das Ganze auf die globalen Märkte auswirken wird. Die Prognosen wurden veröffentlicht, kurz bevor die Krise begonnen hat. Zu dem Zeitpunkt ging Stratasys davon aus, dass die Bruttomargen im ersten Quartal 2022 im Vergleich mit dem ersten Quartal 2021 relativ flach bleiben werden.

3D-Drucker Origin One
Vor rund einem Jahr hat Stratasys das 3D-Druck-Start-up Origin Inc. übernommen. Im Frühjahr 2021 brachte Stratasys drei neue 3D-Drucker-Modelle auf den Markt (im Bild), die mit der firmeneigenen P3™-Technologie von Origin Inc. ausgestattet sind (Bild © Stratasys).

Stratasys über die Ergebnisse

Dr. Yoav Zeif, Chief Executive Officer von Stratasys, erklärte:

„Unsere starke Leistung und unsere Ergebnisse im vierten Quartal wurden durch Wachstum in allen Technologien und Regionen vorangetrieben. Der Umsatz stieg um über 17 %, angeführt von einem Systemwachstum von 26 %, da wir unsere höchsten Systemverkäufe seit drei Jahren erzielten und dazu beitrugen, unser sechstes Quartal in Folge einen positiven operativen Cashflow zu generieren. Im Jahr 2021 haben wir die notwendige Infrastruktur geschaffen, um den Erfolg unseres Unternehmens in den kommenden Jahren mit wichtigen Akquisitionen und erfolgreichen Produkteinführungen voranzutreiben. Wir haben unsere führende Position in der Branche gestärkt, indem wir unser gesamtes Polymer-3D-Druckportfolio neu belebt und erweitert haben.

Eine Vielzahl von Branchen nutzt weiterhin die vielen Vorteile der additiven Fertigung und integriert sie in ihre Massenproduktion von Teilen, und Stratasys steht an der Spitze dieser laufenden Transformation. Ausgestattet mit erstklassigen Angeboten, einem unübertroffenen Go-to-Market-Netzwerk und einer Support-Infrastruktur, einer starken Bilanz und den besten 3D-Druck-Talenten, die sich unermüdlich auf die Ausführung konzentrieren, sind wir in der Lage, unsere Dynamik im Jahr 2022 weiter auszubauen Schauen Sie nach vorne, wir sind voller Energie und gespannt auf die Zukunft von Stratasys.“

Mit einem Abonnement unseres Newsletters bleiben Sie über diese und andere 3D-Druck-Unternehmen auf dem Laufenden.

3D-Drucken mit Stratasys (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop