Über den umstrittenen Waffenfanatiker und Amerikaner Cody Wilson haben wir schon häufig berichtet. Er führte zuletzt einen jahrelangen Rechtsstreit gegen die amerikanische Justiz. Nun hat es einen Vergleich gegeben der ihm den Vertrieb seiner 3D-Druckpläne für seine mit einem 3D-Drucker herstellbaren Waffen erlaubt. Und trotzdem ist der Vergleich noch ein großes Glück für die USA.

Anzeige

Über Cody Wilsons Rechtsstreit haben wir bereits mehrfach berichtet. Der Amerikaner setzt sich für Schusswaffen aus dem 3D-Drucker ein und hat es dabei auch auf einen Rechtsstreit ankommen lassen. Einen Namen machte er sich außerdem mit dem Liberator, einer einschüssigen Pistole, die jeder mit einem handelsüblichen 3D-Drucker ab 129,00 Euro selber herstellen kann.

Der umstrittene Waffenfanatiker Wilson veröffentlichte ein Video, in dem er seinen Liberator vor einem Millionenpublikum erfolgreich abfeuerte. Daraufhin meldete sich die US-Justiz und warf ihm einen Verstoß gegen ITAR vor, einer US-Richtlinie für den Export von Waffen und Rüstungsgütern. Hauptproblem war auch, dass Cory Wilson seine 3D-Druckpläne auf seiner Website kostenlos zum Download anbot – quasi Waffenherstellung im heimischen Wohnzimmer per Knopfdruck für Jedermann.

Wenn also jemand seine 3D-Druckpläne für den Liberator und andere Waffenteile runterlädt, käme das einem Export der Waffe ohne Genehmigung gleich, lautet der Vorwurf der Justiz. Und es gab viele Menschen aus aller Welt, die dies bereits getan hatten.

Wilson siegt dank Vergleich

Nun hat Wilson den langjährigen Rechtsstreit gegen die US-Justiz gewonnen. Seiner Meinung nach entspricht das Verbieten der Veröffentlichung der 3D-Pläne nicht dem geltenden Recht auf freie Meinungsäußerung und das Recht auf das freie Teilen von Informationen. Wilson bekam einen Vergleich angeboten, den er annahm. Er erhält nun eine Sonderlizenz und darf seine Pläne für Waffen und Waffenteile wieder auf seiner Plattform anbieten. Mit 1. August wird er dies auch wieder tun, zum Leidwesen Vieler, die auf ein Verbot (oder seine Vernunft) hofften.

Test 3D-Waffe
Cody Wilson 2013 beim ersten Test seiner 3D-Druckwaffe (Foto: © Defense Distributed)

Wie es in unterschiedlichen Medienberichten heißt, soll auch das ITAR reformiert werden. Das Handelsministerium wird für das ITAR zuständig sein und nicht mehr versuchen, technischen Daten und Pläne von Waffen aus dem Internet zu regulieren. Das Justizministerium hat mit dem Vergleich eine geschickte Lösung gewählt. Denn hätte Wilson den Prozess gewonnen, wäre es zukünftig aussichtslos, Klagen gegen Anbieter von Waffen-3D-Plänen anzustreben. Hätte Wilson auch ohne Vergleich gesiegt, wäre das zum Präzedenzfall geworden.

3D-Druck ein einfacher Weg für voll funktionsfähige Waffe?

Im Internet finden wir heute zahlreiche Pläne für einschüssige Pistolen, Revolver, Gewehre und halb automatische Waffen für 3D-Drucker und CNC-Fräsen (einen Link möchten wir vom 3D-grenzenlos Magazin hier nicht anbieten). Es ist vor allem ein Problem, dass nur das Gehäuse meldepflichtig ist, nicht alle anderen Teile der Waffe. Diese sind frei erhältlich. Druckt man sich ein Gehäuse, kann man sich den Rest der Waffe einfach kaufen und eine voll funktionsfähige Waffe herstellen.

Um den Prozess zu finanzieren, gründete Wilson seine Firma Defense Distributed. Damit stellt er computergesteuerte Mini-CNC-Fräsen her für rund 1675 US-Dollar, mit denen man Teilrohlinge von Gehäusen vervollständigen kann. Mit unserem Newsletter halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden, wenn es Neues aus dem Bereich des 3D-Drucks gibt. (abonnieren Sie ihn hier). Eine große Übersicht politischer Entscheidungen zum 3D-Druck bietet unsere Themenseite „3D-Drucker in der Politik„.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1324,90 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen