Der britische Hersteller von Inkjet-Druckköpfen Xaar hat in Schweden in der Nähe von Stockholm ein neues Technologiezentrum eröffnet. Auf 400 Quadratmetern ist im hochmodernen Labor doppelt so viel Platz wie im bisherigen Zentrum. Wir fassen das Wichtigste dazu zusammen.

Anzeige

Xaar LogoIn einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreichte, berichtete der britische Hersteller von Inkjet-Druckköpfen Xaar von der Eröffnung seines neuen Technologiezentrums. Dieses wurde offiziell von CEO John Mills in einer mit COO Graham Tweedale und Mitgliedern des Advanced Applications and Technologies-Teams von Xaar abgehalten Zeremonie eröffnet.

400 mPlatz für Inkjet-Erforschung

von links nach rechts: Graham Tweedale, COO - Wolfgang Voit, Manager, AAT - Jürgen Brünahl, Principal Engineer - John Mills, CEO - Renzo Trip, Principal Engineer, AAT - Nick Jackson, Principal Engineer, AAT- Peter Boltryk, Principal Engineer -, Angus Condie, Director of Technology
Xaar hat ein neues Technologiezentrum in Schweden eröffnet (im Bild: von links nach rechts: Graham Tweedale, COO – Wolfgang Voit, Manager, AAT – Jürgen Brünahl, Principal Engineer – John Mills, CEO – Renzo Trip, Principal Engineer, AAT – Nick Jackson, Principal Engineer, AAT- Peter Boltryk, Principal Engineer -, Angus Condie, Director of Technology)

Das Zentrum, das sich auf dem Campus Solna in Stockholm befindet, bietet 400 m2 und ist damit doppelt so groß wie die bisherige Einrichtung. Es ist mit einem hochmodernen Labor mit neuer Ausrüstung, Büros und Besprechungsräumen für Ingenieure, Wissenschaftler und Besucher ausgestattet. Xaar kann in den neuen Räumlichkeiten kontinuierlich an der Erforschung des transformativen Potenzials von Inkjet-Technologien und -Möglichkeiten arbeiten.

Xaar erklärt, dass sein Standort in Schweden seit Jahren eine Schlüsselrolle bei seinen F&E-Projekten spielt und Kunden bei der Entwicklung und Nutzung von Inkjet-Technologien unterstützt. Am neuen Standort wird das Team von Xaar weiter an internen und externen Projekten arbeiten und mit Unternehmen, spezialisierten Druckerherstellern und Flüssigkeitsformulierern zusammenarbeiten, um neue Prozesse unter Verwendung der Druckköpfe und Technologien von Xaar auf zahlreiche Märkte zu bringen. Mit „Xaar Irix“ stellte Xaar im Vorjahr einen neuen Druckkopf vor.

Bei der Eröffnung des neuen Technologiezentrums sagte John Mills:

„Als Inkjet-Innovator ist es wichtig, dass wir weiterhin in die Entwicklung der neuesten Technologien und Anwendungen investieren, und ich freue mich, im Rahmen dieser Strategie unser neues Kompetenzzentrum in Schweden zu eröffnen. Das unübertroffene Fachwissen und Wissen unseres Teams, kombiniert mit diesen hochmodernen Einrichtungen, wird von unschätzbarem Wert sein, um unser gemeinsames Wachstum zu unterstützen und uns auf die Entwicklung von Inkjet-Möglichkeiten zu konzentrieren.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop